Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pontia Edusa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pieridae (Weißlinge)
EU M-EU 07005a Pontia edusa (FABRICIUS, 1777) - Resedafalter, Resedaweißling

Männchen

1, ♂: Deutschland, Sachsen, Nähe Löbnitz, 24. April 2005 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp
2, ♂: Italien, Südtirol, Umgebung von Taufers, 1000-1200 m, 24. Juli 2008 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
3, ♂: Griechenland, Ditiki Makedonia, Siatista, westlich Kozani, 740 m, 1. Juni 2008 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
4 , ♂: Italien, Campania, bei Maiori, Amalfi-Küste (zw. Neapel und Salerno), ca. 200 m, 12. Oktober 2007 (Freilandfoto: Janna Eberhardt), det. Markus Schwibinger [Forum]
5-6, ♂: Griechenland, Kalymnos, Kantouni, 18. Oktober 2007 (Freilandfotos: Thomas Kissling), det. Thomas Kissling, conf. Jürgen Hensle [Forum]
7, ♂: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 6. Juni 2009 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
8, ♂: Griechenland, Peloponnes, Achaia, Mt. Klokos, Umgebung Mavriki, etwa 1300 m, 11. Juni 2012 (det. & fot.: Markus Dumke) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Burgenland, Winden, 30. August 1996 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
2-3, ♀: Deutschland, Sachsen, ehemaliger Tagebau Nähe Benndorf, 19. Juli 2007 (Freilandfotos: Jens Philipp), det. Jens Philipp
4, ♀: Deutschland, Sachsen, Bad Düben, 28. August 2003 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp
5, ♀: Deutschland, Sachsen, Nähe Löbnitz, 5. August 2004 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp
6, ♀: Tschechien, Mittelböhmen, Melnik (an der Moldaumündung in die Elbe), 150 m, 18. Juli 2008 (Freilandfoto: Vaclav Masek), det. Vaclav Masek, conf. Jürgen Hensle [Forum]
7, ♀: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 8. Juni 2009 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
8, ♀: Griechenland, Achaia, nw von Kalavrita, 800 m, 3. Juni 2009 (Freilandfoto: Bernhard Jost), det. Bernhard Jost [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau/Stf., (Halb-)Trockenrasen, Hecken, Flussbett, Au-Rand, 330 m, 2. Juni 2001 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Österreich, Niederösterreich, Hainburg, Braunsberg, 31. August 1996 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
3: Armenien, Ararat, Vedi, Vedi-Flusstal, 23. Juli 2008 (unmanipuliertes Freilandfoto: Christian Papé), det. Christian Papé
4: Deutschland, Brandenburg, Hennigsdorf bei Berlin, Halbtrockenrasen, 19. August 2007 (Freilandfoto: Martin Semisch), det. Martin Semisch [Forum]
5: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 2 km NE Hinova, N 44° 33' 8.00", E 22° 47' 32.00", 200 m, xerothermer, sandiger Steppenhang umgeben von supramediterranen niederen Eichenwäldern, 19. Juli 2012 (det. & fot.: Christian Papé) [Forum]
6 & 7: Polen, Masuren, Nidzica, Wikno, ca. 140 m, 31. Juli & 2. August 2013 (det. & fot.: Jens Philipp) [Forum]


Kopula

1: Österreich, Burgenland, Zeilerberg, 16. August 1998 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
2-3: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 7. Juni 2009 (Freilandfotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
4: Griechenland, Lakonien, Mt.Taygetos, unterhalb Refugio, 1500 m, 7. Juni 2009 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]


Eiablage

1, ♀: Kroatien, Rovinj, nahe am Meer, Trockenwiese, 20. August 2007 (Freilandfoto: Peter Ginzinger), det. Jürgen Hensle [Forum]
2, ♀: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 12. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
3, ♀: Armenien, Ararat, Yeraskhavan, 27. Mai 2010 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]


Erwachsene Raupe

1: Deutschland, Brandenburg, Freienhufen, 22. Juli 2001 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
2: Deutschland, Sachsen, Dresden, am Rand der Elbwiese, auf Sisymbrium loeseli, 26. Juli 2006 (Studiofoto am 30. Juli 2006: Franziska Bauer), det. Franziska Bauer [Forum]
3: Deutschland, Sachsen, Radebeul-Zitzschewig, Weinberg, 21. Mai 2007 (Freilandfoto: Franziska Bauer), det. Franziska Bauer [Forum]
4, Vorpuppe: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 21. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, L1: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 15. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
2, L2: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 15. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
3, L3: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 28. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Sachsen, Dresden, am Rand der Elbwiese, leg. Raupe von Sisymbrium loeseli am 26. Juli 2006, Verpuppung am 30./31. Juli (Studiofotos am 1. August 2006: Franziska Bauer), cult. & det. Franziska Bauer [Forum]
3: Österreich, Burgenland, Breitenbrunn, Thenau, 16. August 2007 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger, conf. Jürgen Hensle [Forum]
4: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 28. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
5: Italien, Sizilien Madonie-Gebirge, Polizzi, 550 m, 17. Juni 2012 (det. & fot.: Florian Nantscheff) [Forum]


Ei

1-2: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 6. Juni 2009 (Freilandfotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
3: Italien, Trentino-Alto Adige, Pietramurata, Monti di Cavedine: Marocche, 235 m, 13. September 2005 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
4: Griechenland, Westmakedonien, Siatista, ca. 800 m, 17. Mai 2013 (det. & fot.: Markus Dumke) [Forum]



Diagnose

Falter

Pontia edusa kann vor allem mit dem ♀ des Aurorafalters (Anthocharis cardamines) verwechselt werden. In der schwarzen Spitze des Vorderflügels hat das Aurorafalter- ♀ nur ganz am Rande kleine weiße Flecken, diese sind bei P. edusa immer viel größer. Das ♀ von P. edusa hat zudem eine viel ausgedehntere Schwarzzeichnung. Zudem ist bei dieser Art die Unterseite der Hinterflügel viel ruhiger grün-weiß gezeichnet. Beim Aurorafalter ist sie bizarr marmoriert. Beim in den Alpen verbreiteten Alpenweißling (P. callidice), ist die Schwarzzeichnung auf der Oberseite in beiden Geschlechtern deutlich schwächer. Zudem fliegt dieser nur in alpinen Höhen, die P. edusa allenfalls auf Wanderungen einmal erreicht. In Südeuropa, Nordafrika und Asien treten einige weitere ähnliche Arten auf, die sich aber anhand der Schwarzzeichnung der Oberseite und der Musterung der Unterseite alle sicher unterscheiden lassen.
In Ligurien und im angrenzenden Piemont überschneiden sich die Verbreitungsgebiete von P.edusa und P. daplidice. Beide Arten sind nur anhand der männlichen Genitalien und durch DNA-Untersuchungen zu unterscheiden.


Ähnliche Arten


Erstbeschreibung

FABRICIUS (1776: 255-256) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Lebensraum und Lebensweise

Die Art bevorzugt warmes, offenes, oft sandiges oder steiniges Gelände, aber auch brachliegende Felder.
In Südeuropa werden wahrscheinlich 4 bis 5 Generationen pro Jahr ausgebildet. Hier beginnt die Flugzeit des Falters oft bereits Ende Februar und kann bis in den November dauern.
Die Raupe frisst an Kreuzblütlern (Brassicaceae) und Resedengewächsen (Resedaceae). Die Puppe, die von der jeweils letzten Generation abstammt, überwintert.

Autor: Jürgen Hensle


Habitat

1, Fundstelle mit viel Reseda: Griechenland, Chalkidiki, Metamorfosis, Meereshöhe, 7. Juni 2009 (Foto: Michel Kettner) [Forum]
2-3: Armenien, Ararat, Yeraskhavan, 27. Mai 2010 (Foto: Heiner Ziegler) [Forum]
4: Schweiz, Wallis, Felsensteppe vic. Leuk, 630 m, 4. Mai 2012 (Foto: Jürgen Hensle)
5: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 2 km NE Hinova, N 44° 33' 6.00", E22° 47' 30.00", 200 m, xerotherme, sandige Steppenwiesen umgeben von supramediterranen niederen Eichenwäldern, 19. Juli 2012 (Foto: Christian Papé) [Forum]
6: Zypern, Paphos, Nikokleia, 60 m, am Fluss Dhiarizos, 1. April 2013 (Foto: Egbert Friedrich) [Forum]



Weitere Informationen

Faunistischer Hinweis

Zur Verbreitung der Schwesterarten Pontia edusa/daplidice s. unter P. daplidice.


Verbreitung

P. edusa ist von Ligurien, dem Wallis, Niedersachsen und Gotland bis in den Iran und Südsibirien verbreitet. Ferner kann die Art als Einwanderer den ganzen Westen Deutschlands und die Niederlande erreichen. An diesen westlichen Fundorten ist eine DNA-Untersuchung zur sicheren Unterscheidung von P. daplidice unerlässlich. Das Wanderverhalten dieser Art ist jedoch deutlich stärker ausgeprägt als das von P. daplidice, so dass in Westdeutschland und den Niederlanden angetroffene Falter sehr viel eher zu P. edusa gehören.

Autor: Jürgen Hensle


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pieridae (Weißlinge)
EU M-EU 07005a Pontia edusa (FABRICIUS, 1777) - Resedafalter, Resedaweißling Weisslinge art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 12, 2014 17:32 von Erwin Rennwald
Suche: