Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Polymixis Lichenea

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Antitypina
EU M-EU 09724 Polymixis lichenea (HÜBNER, [1809-1813]) - Flechtenfarbige Steineule

1-2: Frankreich, Finistère, Kerfissien Cléder, 12. Oktober 2012 (det. & fot.: Armin Dahl) [Forum]
3-4, ♂: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 340 m, 8. Oktober 2015, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
5, ♀: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, 6. Oktober 2015, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
6: Frankreich, Département Vaucluse, Oppède, 150 m, 30. September 2016, Lichtfang (det. & fot.: Henri Paye), conf. Julian Bittermann [Forum] und [Forum]


Raupen

1-3: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, e.o. Zucht, ♀ 6. Oktober 2015 am Licht, 19. November 2015 (cult., dett. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, e.o. Zucht, ♀ 6. Oktober 2015 am Licht, 2. November 2015 (cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
2-3: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 260 m, e.o. Zucht, ♀ 6. Oktober 2015 am Licht, 12. November 2015 (cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3, ♀: Spanien, Teruel, Albarracín, 1200 m, artenreiche Kraut-Grasflur in der “Reserva Nacional de los Montes Universales”, 29. September 1994, Lichtfang (leg., det. & fot.: Maurits De Vrieze)


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1809-1813]: pl. 122 figs. 562-563) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

(λειχήν, auch λιχήν Flechte, wegen der Zeichnung der Vorderflügel).
SPULER 1 (1908: 200R)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Faunistik

Die Art befindet sich in Arealexpansion, die auch wenige erste - und jetzt schon wieder länger zurückliegende - Einzelfunde im westlichen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erbracht hat, siehe: [Beitrag Axel Steiner]. STEINER et al. (2014) schreiben: "Eine atlantomediterrane Art, die von der Iberischen Halbinsel bis nach Südengland und Dänemark vorkommt. In D sind bislang nur zwei Einzelfunde belegt (NW: Bergisch Gladbach, 1966; RP: Bad Münster am Stein-Ebernburg, 1970), aber weitere Funde im nordwestlichen D sind zu erwarten."

WACHLIN & BOLZ (2012) verzichten auf eine Einstufung der Art in die Rote Liste Deutschlands; sie zählen P. lichenea zu den "Arten mit mehrfachen Nachweisen in der Vergangenheit, deren (vermutlich) nur wenige Jahre bodenständiges Vorkommen nicht ausgeschlossen werden kann, wenngleich aktuelle Beobachtungen fehlen.".


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Xyleninae, Tribus Xylenini, Subtribus Antitypina
EU M-EU 09724 Polymixis lichenea (HÜBNER, [1809-1813]) - Flechtenfarbige Steineule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 24, 2018 11:24 von Michel Kettner
Suche: