Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Phyllonorycter Platani

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01287 Phyllonorycter platani (STAUDINGER, 1870) - Platanenminiermotte

1: Schweiz, Bern, Twann, 440 m, e.l. 20. Dezember 1994, leg. 26. Oktober 1994 Blattminen an Platanus x hispanica & cult. Rudolf Bryner (Foto: Rudolf Bryner), det. Rudolf Bryner
2-3: Österreich, Niederöstereich, 50 km südlich Wien, Schulpark Katzelsdorf, aus Blattminen von Platanus x hispanica, ins Zimmer genommen 2. Januar 2006, geschlüpft 23. Januar 2006 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner [Forum]
4-5: Deutschland, Baden-Württemberg, Bad Herrenalb, leg. Mine am 12. Oktober 2005, Mitte Februar 2006 ins Zimmer genommen, e.l. 18. März 2006 (Fotos: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
6-7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz, nördlicher Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums, Minen an Platanus spec. eingetragen am 2. Oktober 2008, ins Warme Mitte Februar 2009, Falterschlupf 28. Februar 2009 (Studiofotos: Jürgen Rodeland)
8: Deutschland, Thüringen, Weimar/Belvedere, ca. 300 m, e.c. 22. August 2009 (Studiofoto, 24. August 2009: Hartmuth Strutzberg), det. Hartmuth Strutzberg [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Neschwitz, Schlossgarten, Minen leg. Ende Oktober 2014, Plantanenblätter im Falllaub, e.l. 22. März 2015 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf)
10: Deutschland, Sachsen, Bautzen, Theatervorplatz, ca. 185 m, Minen leg. 7. Oktober 2014, abgefallene Plantanenblätter, e.l. 19. März 2015 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum 9-10]
11: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Gonsenheim, 14-Nothelfer-Kapelle, 28. Mai 2012 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland) [Forum]


Kopula

1: Deutschland, Bayern, München, Bäume entlang der Straße, 570 m, Minen leg. Herbst 2016 an Platane, Foto 13. Februar 2017 (leg., cult., det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]


Raupe

1-2, in geöffneter Mine: Deutschland, Thüringen, Hermsdorf, 330 m, an der Unterseite eines Platanenblatts minierend, 25. Oktober 2009 (Studiofotos: Helga Schöps), leg., cult. & det. Helga Schöps [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2: Deutschland, Bayern, Straubing, 2. November 2005 (Fotos: Ingrid Altmann), det. Ingrid Altmann, conf. Rudolf Bryner (Mine an der Unterseite eines Platanenblatts, Oberseite gegenüber der Mine) [Forum]
3: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz, nördlicher Schulhof des Gutenberg-Gymnasiums, Minen an Platanus spec. eingetragen am 2. Oktober 2008, ins Warme Mitte Februar 2009, Falterschlupf 28. Februar 2009 (Studiofoto: Jürgen Rodeland) [Forum]
4: Deutschland, Thüringen, Weimar/Belvedere, ca. 300 m, 22. August 2009 (Foto: Hartmuth Strutzberg), det. Hartmuth Strutzberg [Forum]
5: Deutschland, Thüringen, Hermsdorf, 330 m, Minenfund 25. Oktober 2009 an Platane (Foto: Helga Schöps), leg., cult. & det. Helga Schöps [Forum]


Puppe

1-2: Deutschland, Bayern, Straubing, 2. November 2005 (Fotos: Ingrid Altmann) (Puppengespinst und freigelegte Puppe aus Mine 1-2) [Forum]
3, Exuvie: Österreich, Niederöstereich, 50 km südlich Wien, Schulpark Katzelsdorf, aus Blattminen von Platanus x hispanica, ins Zimmer genommen 2. Januar 2006, geschlüpft 23. Januar 2006 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-6, Schlupfvorgang und Exuvie: Deutschland, Thüringen, Hermsdorf, 330 m, Minenfund 25. Oktober 2009 an Platane, Falterschlupf 20. April 2010 (Studiofotos: Helga Schöps), cult. & det. Helga Schöps [Forum]



Diagnose

♂: Schweiz, Bern, Twann, 440 m, 26. Oktober 1994, unterseitige Blattminen an Platanus x hispanica (leg., cult. e.l., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Erstbeschreibung

STAUDINGER (1870: 277-279 + pl. 3 fig. 18) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Thüringen, Weimar/Belvedere, ca. 300 m, 22. August 2009 (Foto: Hartmuth Strutzberg), [Forum]
2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Gonsenheim, 14-Nothelfer-Kapelle, 28. Mai 2012 (Foto: Jürgen Rodeland) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Art miniert meist unterseitig, selten oberseitig in Platanen-Arten, in Mitteleuropa also vor allem in der häufig gepflanzten Hybrid-Platane, wenn vorhanden aber auch in deren "Eltern" – Morgenländischer und Orientalischer Platane.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Österreich

HUEMER & RABITSCH (2002) gehen davon aus, dass das aus „Südosteuropa (Kleinasien, Balkan)“ eingeschleppte Neozoon in Österreich mittlerweile „wohl überall“ zu finden ist. Der Erstnachweis stammt dabei von DESCHKA (1965). DESCHKA (1984) verlegt die Erstfunde auf 1964 und geht von aktiver Ausbreitung aus, da Verschleppung über Jungpflanzen unwahrscheinlich ist, da die Larven und Puppen mit den Blättern zu Boden fallen und Jungbäume in kahlem Zustand transportiert werden.

Deutschland

GEITER, HOMMA & KINZELBACH (2002) führen die Art für Deutschland als Neozoon mit fraglichem Status (Kategorie C), das aus Südost-Europa eingeschleppt sei. Dabei war die Art zu diesem Zeitpunkt zumindest im Süden Deutschlands längst fest etabliert (siehe hierzu auch die oben dokumentierten Funde aus Baden-Württemberg und Bayern). Zumindest in der Oberrheinebene und angrenzenden Gebieten fehlt die Art heute kaum einem Ort.

Schweiz

Hier scheint es wenige konkrete Daten zu geben, die Art ist, ausgehend von der Südschweiz, aber „schon lange“ weit verbreitet.

Niederlande und Belgien

Nach der holländischen Miniermotten-Seite von ELLIS [bladmineerders.nl] wurde die Art auch schon 1965 zum ersten Mal in den Niederlanden registriert, wo sie heute allgemein verbreitet ist. Auch in Belgien nachgewiesen.

(Autoren: Erwin Rennwald & Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gracillariidae (Blatttütenmotten, Miniermotten und Faltenminierer)
EU M-EU 01287 Phyllonorycter platani (STAUDINGER, 1870) - Platanenminiermotte art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 6, 2017 17:38 von Tina Schulz
Suche: