Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pheosia Tremula

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Notodontidae (Zahnspinner)
EU M-EU 08727 Pheosia tremula (CLERCK, 1759) - Pappel-Zahnspinner

1-2, ♀: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau/Stf., Ortsrand (Felder, Gärten, Raine; in 1 km Wald), 330 m, 28. April 2002 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, ehemalige Rheinaue, SW Kehl-Leutesheim, Lichtfang, 11. August 2007 (Foto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
4, ♂: Italien, Emilia Romagna, Abataia 60 km S' Bologna, 600 m, 24. Mai 2008 (Foto: Heiner Ziegler), Bild horizontal gespiegelt, det. Heiner Ziegler [Forum]
5, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 13. Mai 2013 , am Licht (det. & fot.: Hans-Peter Deuring) [Forum]
6, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, Kiesgrube, ca. 680 m, 8. Mai 2013, am Licht (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
7, ♀: Deutschland, Niedersachsen, 31275 Sievershausen, 20. April 2015, am Licht (det. & fot.: Werner Szramka) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-3, grüne Form: Deutschland, Sachsen, Lindenhayn bei Bad Düben, Waldlichtung mit Espengebüsch, auf Espe (Populus tremula), 6. September 2006 (Freilandfotos: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer [Forum]
4, braune Form: Deutschland, Sachsen, Lindenhayn bei Bad Düben, lichter Waldweg mit Espengebüsch, auf Espe (Populus tremula), 18. September 2006 (Freilandfoto: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer [Forum]
5-6, braune Form: Schweiz, Emmental, Arni, im Wald, 1000 m, an Populus tremula, 11. September 2009 (Fotos: Ursula Beutler), det. Armin Hemmersbach [Forum]
7-9, braune Form: Deutschland, Brandenburg, Hennigsdorf bei Berlin, Eichenmischwald, an Pappel, 15. September 2010 (det. & manipulierte Freilandfotos: Martin Semisch), conf. Ursula Beutler [Forum]
10-11 & 12: Deutschland, Sachsen, Tharandter Wald (bei Dresden), 220 m, 28. & 30. August 2012 (det. & fot.: Helga Schöps), conf. Heidrun Melzer [Forum]
13-14: Deutschland, Baden-Württemberg, oberer Neckar, Villingendorf nördlich Rottweil, Erddeponie Kurzelhardt, Korbweiden-Busch am Waldrand, ca. 640 m, 2. September 2016 (Studiofotos: Peter Lacha), det. Peter Schmidt [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, Jungraupe: Deutschland, Sachsen, Lindenhayn bei Bad Düben, lichter Waldweg mit Espengebüsch, auf Espe (Populus tremula), 6. September 2006 (det. & Studiofotos am 7. September 2006: Heidrun Melzer) [Forum]
3, L1: Deutschland, Bayern, nähere Funddaten nicht angegeben, Mai 2010 (cult., det. & Foto: Ingrid Altmann) [Forum]
4, Eiraupe: Deutschland, Bayern, München, 500 m, 10. Juni 2013 (det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]
5: Schweiz, St. Gallen, Wattwil, 750 m, Ei-Fund 31. Juli 2016, Foto 10. August (leg., det., cult. & fot.: Pia Rindlisbacher) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2, die ausgewachsene Raupe lässt nur die Blattmittelrippe stehen: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Barsinghausen, Ortsteil Bantorf, 80 m, an Populus trichocarpa, 1. Oktober 2017 (det. & Freilandfotos: Tina Schulz)


Puppe

1-2: Deutschland, Sachsen, Lindenhayn (bei Bad Düben), Waldlichtung mit Espengebüsch, Raupe leg. 6. September 2006, 21. September 2006 (Studiofotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
3: Schweiz, St. Gallen, Wattwil, 750 m, Ei-Fund 31. Juli 2016 (leg., det., cult. & fot.: Pia Rindlisbacher) [Forum]


Ei

1: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, ♀ am Licht 27. Mai 2008, Eierfoto 28. Mai 2008 (Foto: Michel Kettner), cult. & det. Michel Kettner [Forum]
2: Deutschland, Bayern, München, 500 m, 9. Juni 2013, Tagfund (det. & fot.: Christine Neumann) [Forum]



Diagnose

1-2, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Buchberg, Waldrand an Südhang, (Buchen Mischwald), 770 m, 4. August 2001, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Vergleich Pheosia tremula (links) und Pheosia gnoma (rechts): Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Lüneburg, Einemhof, 24 m, große, magere Brachfläche inmitten eines alten Eichenmischwald, 5. August 2016, am Licht (Foto: Frank Stühmer)
Der Keilfleck auf der Innenseite der Vorderflügel ist bei Ph.tremula länglicher und bräunlich gefüllt; bei Ph. gnoma ist der Fleck breiter, kürzer und meist reinweiß oder nur zentral leicht bräunlich überhaucht. Außerdem ist Ph. tremula etwas gestreckter (Vergleiche z.B. die Länge des Rückens und die Länge der Flügel) und insgesamt bräunlicher und somit etwas weniger kontrastreich. [Frank Stühmer im Forum]


Erstbeschreibung

CLERCK (1759: pl. 9 fig. 13) [Nach Digitalisat der Library of Congress, Catalog Number 10030405]



Biologie

Habitat

1, an einem lichten Waldweg in Fichten-Mischwald wurde eine Raupe (L3) von einem jungen Espenbäumchen (Populus tremula) geklopft: Deutschland, Baden-Württemberg, Schönau Haidflüh, 750 m, 12. September 2010 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]
2, Larvalhabitat: Deutschland, Baden-Württemberg, Colmar-Neuenburger Rheinebene, Istein, Trockenaue mit lockerem Eichen-, Pappelbestand, 235 m, 6. Juni 2016 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]
3, Larvalhabitat: Frankreich, Dept. Haut-Rhin, Rosenau-Ile, NSG Petite Camargue, Trockenaue mit lockerem Eichen-, Pappelgebüsch, 210 m, 31. Mai 2015 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„die Zitternde.“
SPULER 1 (1908: 96L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Notodontidae (Zahnspinner)
EU M-EU 08727 Pheosia tremula (CLERCK, 1759) - Pappel-Zahnspinner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 5, 2018 12:59 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: