Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Perizoma Barrassoi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08471a Perizoma barrassoi ZAHM, CIESLAK & HAUSMANN, 2006



Diagnose

1, Holotypus ♂: Italien, Apennin, Majella, Valle Cannella, Manzini-Hütte, 2350 m, 23. Juli 1988, am Licht (fot.: Axel Hausmann), leg. & coll. Norbert Zahm



Biologie

Nahrung der Raupe

Unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

ZAHM et al. (2006) begründen ihre Namensgebung: "Die Art wird nach Dr. Paolo BARRASSO benannt, einem 1992 im späteren Nationalpark Majella tödlich verunglückten Freund des Erstautors."


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

In der Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, Version 2.5] wird “2005” als Publikationsjahr genannt. Auf der Zeitschrift steht aber ganz klar: „München, 31.01.2006“.


Typenserie

ZAHM et al. (2006) informieren:

"Holotypus: ♂: Apennin, Majella, Valle Cannella, Manzini-Hütte; 2530m; 23. Juli 1988 lux; leg. et coll. N. ZAHM. Der Holotypus geht bei Aufgabe oder Weitergabe der Sammlung an die Zoologische Staatssammlung München.
Paratypus: ♀: Apennin, Gran Sasso, Campo Imperatore, vic. Albergo Campo Imperatore; 2050m; 26. Juli 2003 lux; leg. et coll. N. ZAHM." [Achtung: Nach Norbert Zahm (email 28. Oktober 2015 an E. Rennwald) hat sich das Weibchen inzwischen als ein ungewöhnlich kleines und aberratives Exemplar von Colostygia aqueata erwiesen!]


Taxonomie

Nach ZAHM et al. (2006) ähnelt die Art am ehesten der Perizoma incultaria, deren nächste bekannte Vorkommen in 350 bzw. 450 km Entfernung liegen (norditalienischen Alpen, nordwestliche Balkanhalbinsel).


Faunistik

Die Art war nur durch die beiden Exemplare der Typenserie aus den Apenninen (Italien) bekannt, von denen jetzt nur noch der männliche Holotypus zur Art gerechnet werden kann.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08471a Perizoma barrassoi ZAHM, CIESLAK & HAUSMANN, 2006 diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 30, 2016 16:07 von Michel Kettner
Suche: