Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Pararge Xiphioides

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU Pararge xiphioides STAUDINGER, 1871

1: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, nördlich Santa Cruz, Anaga-Gebirge, Taborno, 650 m, 4. Februar 2005 (Freilandfoto: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
2: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Barranco de Azuaje, 1 km E Moya, Februar 2008 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler
3, ♂: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Tafira, Botanischer Garten, 15. Februar 2008 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
4, ♀: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Punta del Hidalgo, 12. Februar 2008 (Freilandfoto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler
5: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Anaga-Gebirge, ca. 500 m, 14. April 2009 (Foto: Michael Becker), det. Jens Philipp [Forum]
6: Spanien, Kanarische Inseln, La Palma, Villa de Garafía, Barranco de la Luz, ca. 300 m, 19. März 2008 (det. & Freilandfoto: Klaus Nowak), conf. Otmar Czadeck [Forum]
7-8: Spanien, Kanarische Inseln, La Palma, San Andrés y Sauces, Los Tilos (Reserva de la Biosfera), ca. 850 m, 5. April 2007 (det. & Freilandfotos: Klaus Nowak), conf. Otmar Czadeck [Forum]
9: Spanien, Kanarische Inseln, La Gomera, Barranco de Guarimiar, 300 m, 4. Februar 2011 (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Egbert Friedrich [Forum]
10: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Anaga-Gebirge, 700 m, 5. Mai 2011 (det. & fot.: Markus Welz) [Forum]
11: Spanien, Kanarische Inseln, Teneriffa, Barranco de Ruíz, 450 m, 8. Mai 2011 (det. & fot.: Markus Welz) [Forum]
12-13: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Tafira Alta, Botanischer Garten, 250 m, 20.-27. März 2014 (det. & Freilandfotos: Dietrich Wagler) [Forum]
14: Spanien, Kanarische Inseln, El Hierro, vic. Frontera, 8. August 2017 (die Art ist 2014 erstmalig auf El Hierro nachgewiesen worden) (Freilandfoto: Martin Wiemers), det. Martin Wiemers


Jüngere Raupenstadien

1, L3: Spanien, Kanarische Inseln, La Palma, Barranco de la Galga, Fangdatum des Elter-Weibchens: August 1988 (Zuchtfoto: Martin Wiemers), det. Martin Wiemers)



Diagnose

1-3, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM

Falter

Das Verbreitungsgebiet von Pararge xiphioides beschränkt sich auf die Kanarischen Inseln. Dort ist er unverwechselbar. Eine weitere ähnliche Art ist P. xiphia. Diese fliegt aber nur auf Madeira.


Unterscheidungsmerkmale von Pararge aegeria, Pararge xiphia und Pararge xiphioides

 Pararge aegeriaPararge xiphiaPararge xiphioides
Außenrand der Vorderflügelkonkavleicht konvexgerade
Hinterflügel-Unterseitecremefarbenes Band
von Costa zur Zelle
kleiner weißer Fleck
an Costa
weißes Band
von Costa zur Zelle


Ähnliche Arten


Erstbeschreibung

STAUDINGER (1871: 30) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Tafira, 15. Februar 2008 (Foto: Heiner Ziegler)
2: Spanien, Kanarische Inseln, Gran Canaria, Lorbeerwald Los Tilos de Moya, 23. August 2011 (Foto: Martin Wiemers)
3: Spanien, Kanarische Inseln, La Gomera, Lorbeerwald El Cedro, Juli 1988 (Foto: Martin Wiemers)
4: Spanien, Kanarische Inseln, La Gomera, Lorbeerwald Las Hayas, Juli 1988 (Foto: Martin Wiemers)
5: Spanien, Kanarische Inseln, El Hierro, Valverde, Park Las Cancelitas, 10. August 2017 (Foto: Martin Wiemers)


Lebensraum und Lebensweise

P. xiphioides ist wie P. aegeria eine Waldlandart. Sie fliegt hauptsächlich in Laubwäldern der Nordseite der Inseln, seltener auch in Kiefernwäldern. Daneben werden aber auch Bananenplantagen als Sekundärhabitat genutzt. In tieferen Lagen kommt P. xiphioides das ganze Jahr über vor, steigt aber im Gebirge zuweilen bis auf 2000 m, wo der Falter dann nur während der warmen Jahreszeit fliegt. Am zahlreichsten tritt er im Frühjahr auf. WIEMERS (1995) fasst die Raupennahrungspflanzen wie folgt zusammen: Brachypodium sylvaticum, B. pinnatum, Dactylis glomerata, Agrostis tenuis, Carex divulsa, Luzula forsteri und Oryzopsis iliacea.



Weitere Informationen

Faunistik

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art auf den Kanarischen Inseln vor. Nach TSHIKOLOVETS (2011) und WIEMERS (1995) ist die Art ein Endemit der Kanarischen Inseln; sie nennen die Inseln La Gomera, La Palma, Teneriffa und Gran Canaria.
2014 wurde die Art von X. Mérit auch auf El Hierro entdeckt. Nach M. Wiemers ist die Population nach DNA-Analysen genetisch mit derjenigen von Teneriffa identisch (und stark verschieden von den Populationen auf den übrigen besiedelten Inseln), so dass es sich vermutlich um eine rezente Ansiedlung bzw. Verschleppung von Teneriffa handelt.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU Pararge xiphioides STAUDINGER, 1871 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 16, 2018 19:35 von Sabine Flechtmann
Suche: