Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Paradarisa Consonaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07798 Paradarisa consonaria (HÜBNER, [1799]) - Glattbindiger Rindenspanner

1: Österreich, Niederösterreich, Pitten, Schlossberg, 19. April 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2, ♀: Österreich, Salzburg, Golling, am Licht, 2. Mai 2005 (Foto: Erich Schnöll), det. Hans-Joachim Weigt [Forum]
3, ♀: Österreich, Niederösterreich, Sonnwendstein - Nordhang, fichten- und lärchendominierter Wald, Hochstauden, 800-1300 m, Tagfund 26. August 2006 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, 16. Mai 2006 (Foto: Heinz Habeler), det. Thomas Fähnrich, conf. Axel Steiner & Andreas Gördes [Forum]
5: Schweiz, Graubünden, Calanda, 720 m, mitten im Mischwald, 24. April 2006 (Foto: Heiner Ziegler), det. Helmut Kolbeck [Forum]
6, ♀: Österreich, Salzburg, Golling, 22. April 2006 (Foto: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll, conf. Thomas Fähnrich [Forum]
7: Deutschland, Bayern, München, Forstenrieder Park, 580 m, gefunden Anfang Juli 2009, Falterschlupf 27. März 2010 (Foto: Wolfgang Langer), det. Wolfgang Langer, conf. Michel Kettner & Thomas Fähnrich [Forum]
8-9, ♀: Schweiz, Graubünden, Chur, Kälberweide, 640 m, Lichtfang, 6. April 2011 (det. & Studiofotos: Heiner Ziegler) [Forum]
10: Deutschland, Thüringen, Waltershausen, an Buche ruhend, 23. Mai 2011 (det. & fot.: Andreas Armenat) [Forum]
11: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 13. Mai 2010, am Licht (Foto: Andrej Makara), conf. Annette von Scholley-Pfab [Forum]
12: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Burg Wildenstein bei Beuron, 19. Mai 2013 (fot.: Christoph Bausch), det. Hans-Peter Deuring [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Bayern, München, Forstenrieder Park, 580 m, gefunden Anfang Juli 2009 an Salweide (Salix caprea) (Foto am 21. Juli 2009: Wolfgang Langer), det. Falter Michel Kettner & Thomas Fähnrich [Forum]
3-4: Deutschland, Bayern, München, Forstenrieder Park, 580 m, an Birke (Betula pendula), 9. Juli 2010 (det. & Fotos am 15. und 16. Juli 2010: Wolfgang Langer) [Forum]
5-7: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, Raupe auf Sorbus aucuparia am 8. Juni 2013, 23. Juni 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
8-9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, Raupe auf Sorbus aucuparia am 8. Juni 2013, 24. Juni 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, Dorf Lischnyagi, auf Sorbus aucuparia, 8. Juni 2013 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
2-4: Daten siehe 1, 10. Juni 2013
5-6: Daten siehe 1, 13. Juni 2013
7-10: Daten siehe 1, 16. Juni 2013


Puppe

3-4: Deutschland, Bayern, München, Forstenrieder Park, 580 m, 24. Juli 2010 (det. & Fotos: Wolfgang Langer) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9-10, 11-12, 13-14 und 15-16, vier ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Zur Unterscheidung zwischen Paradarisa consonaria und Cleora cinctaria:

Die ♂♂ sind ganz leicht anhand der Fühler unterscheidbar.
Hinterflügelrand bei Cleora cinctaria nicht oder wenig gewellt, bei Paradarisa consonaria deutlich gewellt;
Mittelfeld der Vorderflügel bei Cleora cinctaria zum Innenrand hin stärker eingeschnürt.
Costalrand bei Paradarisa consonaria leicht gerundet, bei Cleora cinctaria im Mittelteil eher gerade bis leicht konkav.
(Nach Forumsbeiträgen von [Daniel Bartsch], [Thomas Fähnrich] und [Axel Steiner])


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1799]: pl. 30 fig. 157) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„consonus zusammenstimmend, wegen der Ähnlichkeit mit den verwandten Arten.“
SPULER 2 (1910: 106L)


Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07798 Paradarisa consonaria (HÜBNER, [1799]) - Glattbindiger Rindenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 2, 2016 13:03 von Jürgen Rodeland
Suche: