Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Panchrysia V-Argenteum

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Plusiinae, Tribus Plusiini, Subtribus Euchalciina
EU M-EU 09042 Panchrysia v-argenteum (ESPER, 1798)

1: Österreich, Salzburg, Golling, 16. September 2005 (Foto: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll
2: Österreich, Steiermark, Bad Mitterndorf, 15. September 2005 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
3: Österreich, Salzburg, Golling, 26. Juli 2008 (Foto: Erich Schnöll), det. Erich Schnöll [Forum]
4: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Laserz, 1550 m, 11. August 2009 (Freilandfoto: Helmut Deutsch), leg. & det. Helmut Deutsch
5: Schweiz, Graubünden, unterhalb S. Bernardino Villaggio, 1500 m, am Licht, 9. August 2010 (det. & Foto: Pia Rindlisbacher), conf. Egbert Friedrich [Forum]
6, ♂: Österreich, Osttirol, Karnische Alpen, Raabtal, 1550 m, 16. August 2017 (leg., det. & fot.: Helmut Deutsch) [Forum]


Raupe

1: Österreich, Osttirol, Amlach, 670 m, 28. Mai 1981, an Akeleiblättriger Wiesenraute (Thalictrum aquilegifolium) (Freilandfoto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2 und 3-4, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1: Österreich, Salzkammergut, Strobl, Wolfgangsee, leg., cult. & det. F. Grünwald, Raupenfund am 20. Juni 2005 (coll. & fot.: Jens Jacobasch) [Forum]


Erstbeschreibung

ESPER (1798: 29-30, pl. CLXXXVIII fig. 3) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]

Die Vorderflügel-Silberflecken auf diesem Bild waren ursprünglich weiß oder silberweiß. Durch chemische Umwandlung ist der zum Kolorieren verwendete Farbstoff Bleiweiß stark nachgedunkelt.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„argenteus silbern; wegen der v-ähnlichen Zeichnung der Vorderflügel.“
SPULER 1 (1908: 303L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Datierung der ESPERschen Texte und Tafeln

Wir folgen den Angaben von HEPPNER (1981), auch hinsichtlich des Vorhandenseins oder Fehlens eckiger Klammern.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Plusiinae, Tribus Plusiini, Subtribus Euchalciina
EU M-EU 09042 Panchrysia v-argenteum (ESPER, 1798) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 7, 2018 20:05 von Michel Kettner
Suche: