Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Oxytripia Orbiculosa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU 09499 Oxytripia orbiculosa (ESPER, 1800)

1, ♀: Kroatien, Dalmatien, Makarska, ex ovo Zucht 1994 (Zuchtfoto: Helmut Deutsch), cult. & det. Helmut Deutsch


Raupe

1, erwachsene Raupe im Wurzelstock von Iris pseudacorus und
2, L2: Kroatien, Podgora, ♀ 1994, Raupen e.o. ab 20. März 1995 (Aufnahmen: Maurits De Vrieze), cult. & det. Maurits De Vrieze



Diagnose

♂: Kroatien, Podgora, Freilandweibchen Oktober 1994, Raupen e.o. ab 20. März 1995, Falterschlupf Oktober 1995 (cult., det. & fot.: Maurits De Vrieze)


Erstbeschreibung

ESPER (1800: „93“-„94“ [recte: 83-84], pl. LXXXXIII fig. 8) [Text: Reproduktion Jürgen Rodeland nach Band im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe; Tafel: nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

orbiculus kleine Scheibe, wegen der Ringmakel.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Unterarten


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von HEPPNER (1981).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU 09499 Oxytripia orbiculosa (ESPER, 1800) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 2, 2016 18:07 von Jürgen Rodeland
Suche: