Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Oxypteryx Plumbella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03348 Oxypteryx plumbella (HEINEMANN, 1870)



Diagnose

Weibchen

1, ♀: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 300 m, 24. August 2007 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Genitalien

Weibchen

1, ♀: Daten siehe ♀ Diagnosebild 1 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]
2, ♀: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 310 m, 14. August 2015 (leg., coll., det. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Erstbeschreibung

HEINEMANN (1870: 310) [Reproduktion aus Exemplar in der Privatbibliothek Dr. Wolfgang A. Nässig: Jürgen Rodeland]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie

HUEMER & KARSHOLT (2020) nehmen die Neukombination mit Oxypteryx vor, schreiben aber auch, dass noch Fragen offen sind: "Oxypteryx. Eulamprotes Bradley, 1971 with the type species E. atrella is shown to be a synonym of Oxypteryx Rebel, 1911 (Bidzilya et al. 2019), resulting in a number of new nomenclatural changes. We here propose the following new combinations: [...] Oxypteryx plumbella (Heinemann, 1870) comb. nov. [...] Despite this new taxonomic approach, the genus is in strong need of revision. DNA barcodes separate into three clades seemingly supported by some morphological characters. For example, species formerly considered to be in the E. wilkella-group and characterized by the blackish ground colour of the forewings with silvery or whitish markings, form a separate clade. Further, the genus has an extraordinary intraspecific barcode variation with 18 sequenced species belonging to 27 BINs, with at least three yet unidentified species."


Faunistik

GAEDIKE & HEINICKE (1999) melden die Art für Deutschland nur von vor 1900 aus Hessen und erläutern per Anmerkung: "Locus typicus: Wiesbaden, keine neuen Funde aus Deutschland bekannt. (Karsholt in litt.)". PRÖSE (2001) und PRÖSE et al. (2003) melden dann den Erstnachweis für Bayern.

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) ist die Art mit Fragezeichen in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen.

Nach ELSNER & al. (1999) wurde die Art auch aus Österreich (Burgenland) nachgewiesen.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03348 Oxypteryx plumbella (HEINEMANN, 1870) diagnosebild-m-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 14, 2020 14:35 von Jürgen Rodeland
Suche: