Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Oxicesta Geographica

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08766 Oxicesta geographica (FABRICIUS, 1787)

1, ♀: Ungarn, Fejér, südöstlich von Csákvár, Steppe, Raupennest an Mandelwolfsmilch (Euphorbia amygdaloides) 1. Juni 2009, e.l. 20. September 2009, leg., cult., det. & Studiofoto: Franziska Bauer [Forum]
2: Ukraine, Zaporoschje, Zaporoschjer Bezirk, Privetnoe, 85 m, 24. April 2013 (det. & Freilandfoto: Alexandr Zhakov) [Forum]
3: Ukraine, Oblast Saporischschja, Bezirk Melitopol, Myrne, 27 m, 20. August 2014, am Licht (det. & fot.: Alexandr Zhakov) [Forum]


Raupe

1-2: Ungarn, Fejér, südöstlich von Csákvár, Steppe, Raupennest an Mandelwolfsmilch (Euphorbia amygdaloides), 1. Juni 2009, leg., cult., det. & Freilandfotos: Franziska Bauer


Puppe

1: Ungarn, Fejér, südöstlich von Csákvár, Steppe, Raupennest an Mandelwolfsmilch (Euphorbia amygdaloides) 1. Juni 2009, 22. September 2009, leg., cult., det. & Studiofoto: Franziska Bauer



Diagnose

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6, ♂: Ungarn, Budapest, leg. M. Pakosta, e.l. 6. September 1981 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3-4, ♀: Ungarn, Budapest, leg. M. Pakosta, e.l. 5. September 1981 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner
5, ♀: Ungarn, Vesprem, e.o. Juli 2000 (coll. & fot.: Maurits De Vrieze), leg. & det. Seylhofer


Erstbeschreibung

FABRICIUS (1787: 167) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1-3: Ukraine, Oblast Saporischschja, Bezirk Melitopol, Myrne, 27 m, 21. August 2014 (Fotos: Alexandr Zhakov) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Wegen der landkartenartigen Zeichnung.
(SPULER 1908)

Geographicus, -a, um (lat.) geographisch, hier wohl auf die bunten Vorderflügel bezogen, die an die Zeichnungen auf einer Landkarte erinnern können. (Text: Axel Steiner)


Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

HUEMER (2013) schreibt zu Österreich: "Belegexemplare im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum mit der Etikettierung „Austria“ (HUEMER & TARMANN, 1993) stammen vermutlich aus dem heutigen Ungarn. Eine Meldung von FISCHER (1929–1932) könnte sich möglicherweise auf das nördliche Burgenland beziehen, jedoch fehlt eine Ortsangabe, und gesicherte Funde von O. geographica aus dem Bundesgebiet sind jedenfalls nicht bekannt (HUEMER, 2007a)."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Acronictinae
EU M-EU 08766 Oxicesta geographica (FABRICIUS, 1787) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 20, 2018 13:17 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: