Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Ochsenheimeria Vacculella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Ypsolophidae
EU M-EU 01522 Ochsenheimeria vacculella FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1842

1: Russland, Oblast Moskau, Rajon Odinzowo, Dorf Pestowo, 22. Juni 2014 (det. & Studiofoto: Ilya Ustyantsev) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Deutschland, Thüringen, NSG Alte Warth bei Gumpelstadt, 30. Juni 1994 (leg., gen. det., praep. & Foto: Uwe Bücher) [Forum]
2, ♂, abgeflogen mit abgebrochenen Fühlern: Deutschland, Thüringen, Gespringwiesen bei Schmalkalden, 25. Juli 1997 (leg., gen. det., praep. & Foto: Uwe Bücher) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Thüringen, Werrawiese an der Schmalkaldemündung westl. Niederschmalkalden, 17. Juli 1997 (leg., gen. det., praep. & Foto: Uwe Bücher) [Forum]
2, ♀: Gleiche Funddaten wie Bild 1 (leg., gen. det., praep. & Foto: Uwe Bücher)


Genitalien

Männchen

1-2, Genitalpräparat des oben gezeigten männlichen Falterbelegs 2: Funddaten siehe dort (leg., praep., gen.det. & Foto: Uwe Büchner) [Forum]
3-4, durch Abpinseln freigelegtes Abdomenende des oben gezeigten männlichen Falterbelegs 1: Funddaten siehe dort (leg., praep., gen.det. & Foto: Uwe Büchner) [Forum]


Weibchen

1, Genitalpräparat des oben gezeigten weiblichen Falterbelegs 1: Funddaten siehe dort (leg., praep., gen.det. & Foto: Uwe Büchner) [Forum]

Anmerkung zu ♀ GU-Bild 1:
Der Abgang des Ductus bursae ist am Ende der Bursa und er ist breiter und kürzer als bei O. taurella. Nach SUTTER (1997).

Anmerkung zu ♂ GU-Bilder 1 und 2:
Im Gegensatz zu O. urella und O. taurella läuft das Analrohr bei O. vacculella in eine Spitze aus (Bild 1). Auch der Aedoeagus ist von O. urella und O. taurella verschieden. Er ist breiter (Bild 2).

Anmerkung zu ♂ GU-Bilder 3 und 4:
Das Abdomenende wurde gründlich von den Schuppen befreit und von der Seite fotografiert. Und schon kann man den kleinen Unterschied erkennen. Worauf es ankommt, ist der kleine spitze Fortsatz, der über die Valven hinausragt. Es ist das Analrohr. Die Valven sehen fast quadratisch aus (Bild 3). Von oben betrachtet (Bild 4) ist die spitze Form des Analrohres zu sehen. Wenn man die beiden anderen Arten so betrachten würde, sähe das Analrohr schräg abgeschnitten aus.
(Anmerkungen von Uwe Büchner)


Erstbeschreibung

FISCHER V. RÖSLERSTAMM (1842: 213-214) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Ypsolophidae
EU M-EU 01522 Ochsenheimeria vacculella FISCHER V. RÖSLERSTAMM, 1842 art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 28, 2019 20:55 von Jürgen Rodeland
Suche: