Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Noctua Tirrenica

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10101 Noctua tirrenica BIEBINGER, SPEIDEL & HANIGK, 1983
Verwechslungsträchtige Art! Im Mittelmeergebiet häufig. Falter von Juni bis Oktober, Raupe von Herbst, überwinternd, bis Frühjahr an verschiedenen krautigen Pflanzen.

1-4: Italien, Lessinische Alpen, Monte, 250 m, e.o., Eiablage 1. September 2006, Falterschlupf ab 13. Dezember 2006 (Studiofotos: Gerd Krautberger), leg. & det. Otmar Czadek, cult. Gerd Krautberger
5, sehr dunkle Form: Italien, Abruzzen, Majella, Prov. di Chieti, Colle d'Andrea SW Pretoro, 860 m, 42° 12' 15" N, 14° 7' 35" E, felsige Magerrasen und xerothermophile Gebüsche, 14. Juli 2009, Lichtfang (Foto: Axel Steiner), det. Axel Steiner [Forum]
6, ♂: Frankreich, Korsika, Tiuccia, ♀ am 15. Oktober 2009 durch Lichtfang, e.o. 12. Februar 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, ♀: Frankreich, Korsika, Tiuccia, ♀ am 15. Oktober 2009 durch Lichtfang, e.o. 12. Februar 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)


Raupe

1-2: Italien, Lessinische Alpen, Monte, 250 m, e.o., Eiablage 1. September 2006 (Studiofotos: Gerd Krautberger), leg. & det. Otmar Czadek, cult. Gerd Krautberger [Forum]
3: Italien, Trentino, Lago di Garda, Maderno; ex ovo Zucht 1987 (Zuchtfoto: Helmut Deutsch), leg., cult. & det. Helmut Deutsch
4-12, e.o. Zucht: Frankreich, Korsika, Tiuccia, ♀ am 15. Oktober 2009 durch Lichtfang (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
4 & 5: 20. November 2009
6-7: 2. Dezember 2009
8-10 & 11-12: 11. Dezember 2009


Puppe


1-3: Italien, Lessinische Alpen, Monte, 250 m, e.o., Eiablage 1. September 2006 (Studiofotos: Gerd Krautberger), leg. & det. Otmar Czadek, cult. Gerd Krautberger (14. bis 28. Oktober 2006 verpuppt)
4-6, e.o. Zucht: Frankreich, Korsika, Tiuccia, ♀ am 15. Oktober 2009 durch Lichtfang, 9. Januar 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)



Diagnose

Nur in Südeuropa (Mittelmeergebiet), nördlich bis in die südlichen Alpentäler (Schweiz, Italien). Von Noctua fimbriata unterscheidet sie sich durch folgende Merkmale: Auf der Unterseite sind die hellen Ränder des Vorderflügels und der Vorderrand des Hinterflügels rein weiß. Auf der Oberseite der Hinterflügel verläuft die innere Begrenzung der schwarzen Randbinde im vorderen Teil mehr gerade. Die Vorderflügelgrundfarbe ist in der Regel hell; dunkle Formen kommen selten vor. Bei abgeflogenen Tieren ist die Bestimmung manchmal nur durch Genitaluntersuchung möglich. (Text: Axel Steiner)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

Weibchen Abdomenende: Vergleich

1 & 2, zwei ♀♀: Italien, Friuli Venezia Giulia, Carso Triestino, Duino, 75 m, 28. September 2014 (leg., det. & Fotos: Helmut Deutsch) [Forum]

"Die Weibchen von Noctua fimbriata und Noctua tirrenica können am abgebürsteten Hinterleibsende (Unterseite) einwandfrei erkannt werden:
Bei Noctua tirrenica ist die halbrunde, stark sklerotisierte Postvaginalplatte gut sichtbar, während Noctua fimbriata an dieser Stelle eine lange, gebogene Chitinspange besitzt.
Dieses Merkmal kann bei lebenden Tieren auch „ertastet“ werden, indem man mit der Fingerspitze über diese Stelle streift und dadurch das Kratzen der Spange fühlt."
(Text: [Helmut Deutsch])



Weitere Informationen

Typenmaterial

BIEBINGER, SPEIDEL & HANIGK (1983: 81-82): „Holotypus ♂: Sardegna, Siniscola, 29. 6.–4. 7. 1981, leg. A. BIEBINGER.
Allotypus ♀: Sardegna, Siniscola, 29. 6.–4. 7. 1981, leg. A. BIEBINGER.
Paratypen: 22 ♂, 30 ♀, Sardegna, Siniscola, 29. 6.–4. 7. 1981, leg. A. BIEBINGER, davon Genitaluntersuchungen Nr. 1342, 1346, 1354 ♂; Nr. 1344, 1348, 1352, 1353 ♀/A. BIEBINGER. – 1 ♂, 4 ♀, O-Sardinien, Prov. Nuoro, Siniscola, 14. 8. 1979 & 27. 8. 1979, W. SPEIDEL leg. – 1 ♂, 1 ♀, Plateau de Valensole, Ht. Provence, Juli 1981, R. TANNERT G. U.: 1360 ♂, 1361 ♀/A. BIEBINGER. – 1 ♀ Cahors, Dep. Lot. 7. 7. 1961, Roubinet G. U.: 1363 ♀/A. BIEBINGER. – 66 ♂, 31 ♀, Z-Sardinien, „Su Pranu“ bei Aritzo, 1000 m, 29. 7.–5. 8. 1981, leg. HANIGK. – 5 ♂, Sardinien, Mt. Ferru nördl. Seneghe, 22. 7. 1981, HANIGK & KALTENBACH. – 1 ♂, S-Sardinien, Prov. Cagliari, Umgebung Arcu Neridu, 23. 8. 1979 lux, W. SPEIDEL leg. – 1 ♀, O-Sardinien, Prov. Nuoro, Siniscola, 16. 8. 1979, W. SPEIDEL leg.
Alle Typen in unseren Sammlungen.“


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10101 Noctua tirrenica BIEBINGER, SPEIDEL & HANIGK, 1983 art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 21, 2018 9:00 von Michel Kettner
Suche: