Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Noctua Interposita

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10098 Noctua interposita (HÜBNER, 1790) - Verwechselbare Bandeule
Verwechslungsträchtige Art! Lokal und relativ selten. Falter von Juni bis Oktober, Raupe von Herbst, überwinternd, bis Frühjahr an verschiedenen krautigen Pflanzen.

1-2: Österreich, 2,5 km SSW Hainburg, Trockenrasen über Kalk, Gebüsch, 300 m, 8./21. Juli 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Rumänien, Walachei, Bucegi-Gebirge, Sinaia, am Licht, 12. Juli 2008 (Studiofoto: Stefan Ratering), det. Stefan Ratering [Forum]
4, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Umg. Boxberg, Ruhlmühle, Zucht aus ♀ 4. September 2004 am Köder, leg. Rando Müller, e.o. 23. November 2004 (Studiofoto: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
5: Deutschland, Thüringen, Reinstädt, Saale-Orla-Kreis, Schönberg, ca. 350 m, komb. Licht-Köderfang, leg. M. Orland, 20. Juni 2008 (man. Foto: Hartmuth Strutzberg), det. Hartmuth Strutzberg, conf. Egbert Friedrich [Forum]
6: Armenien, Vayots Dzor, Yeghegnadzor, 1280 m, Lichtfang, 1. Juli 2011 (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]
7: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 0,5 km SE Gura Vaii, 44.66409, 22.559468, 160 m, Lichtung im trockenen, supramediterranen Eichenwald, Lichtfang, 4. Juni 2011 (Foto: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
8: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 1. Mai 2011 (Studiofoto: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
9: Deutschland, Bremen, eigener Garten nahe Waldrand, am Licht, 26. Juli 2014 (Foto: Carsten Wilkening), det. Axel Steiner [Forum]
10: Türkei, ca. 30 km nördlich Karaman, Kara Dağ, Üçkuyu, 1560 m, 23. Juni 2015, am Licht (fot.: Michel Kettner), det. Egbert Friedrich [Forum]
11: Deutschland, Sachsen, Umgebung Dauban, Feuchtheide, 151 m, 2. Juli 2015, am Licht (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
12: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, Raupe auf Gras 1. Mai 2017, Foto 7. Juni 2017 (leg., cult., det., & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
13, 14: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Lüneburg, Amt Neuhaus, NSG Haarer Holz/Sumter See, Hartholz-Auwald mit starkem Schlehen-Randbewuchs, 16 m, 26. Juni 2019, am Licht (Foto: Frank Stühmer) [Forum]
15, 16: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Lüneburg, , Amt Neuhaus, Laave/Zeetze, 16 m, Flatterulmen- und Erlenmischwald mit hohem Totholzanteil, 2. September 2019, am Licht (Foto: Frank Stühmer) [Forum]
17: Deutschland, Niedersachsen, LK Lüneburg, ehemaliger Breetzer Sandabbau, teilweise ruderale Brache mit viel Ginster und Kiefernwald umzu, 30 m, 12. September 2019, am Licht (Foto: Frank Stühmer) [Forum]


Raupe

1: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 26. März 2011 (Studiofoto: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
2-4: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 27. März 2011 (Studiofotos: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
5-6: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 12. März 2011 (Studiofotos: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
7: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 2. Oktober 2010 (Studiofoto: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
8: Deutschland, Brandenburg, Lausitz, bei Haidmühl, Weibchen am 14. August 2010 am Licht, 19. September 2010 (Studiofoto: Stefan Ratering) leg. & det. Frank Rosenbauer, cult. Rosenbauer & Ratering [Forum]
9-16, e.o. Zucht: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Umg. Boxberg, Sprey, Spreestraße, Umspannwerk, ♀ am 23. August 2008 an blühender Calluna vulgaris (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
9-10, 11 & 12: 3. Oktober 2008
13, 14 & 15: 29. Oktober 2008
16: 5. November 2008


Puppe

1-3, e.o. Zucht: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Umg. Boxberg, Sprey, Spreestraße, Umspannwerk, ♀ am 23. August 2008 an blühender Calluna vulgaris, 18. Oktober 2008 (leg., cult., det. & Fotos: Egbert Friedrich)
4: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, Raupe auf Gras 1. Mai 2017, Foto 16. Mai 2017 (leg., cult., det., & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

Ähnelt N. orbona. Die Unterschiede sind: Schwarze Saumbinde der Hinterflügel und Mittelfleck geringfügig breiter. Die schwarzen Flecke an der Mündung der Wellenlinie auf den Vorderrand sind meist als undeutlicher dunkelbrauner, selten schwarzer, Fleck ausgebildet, nur saumwärts scharf begrenzt.
Hinterflügel immer mit schwarzem Mittelpunkt.
Im Gesamteindruck eine schmalflügelige Art. (Text: Axel Steiner)

Links Noctua orbona, rechts Noctua interposita

Schön zu sehen ist das entscheidende Merkmal von N. orbona: die deutlich abgesetzten schwarzen Flecke (hier eher ein Fleck) an der Mündung der Wellenlinie auf den Vorderrand der Flügel, wohingegen N. interposita hier eine düsteren Zone mit einer saumwärts scharfen Begrenzung zeigt [Frank Stühmer im Forum]
.

auf beiden Fotos: links Noctua interposita, rechts Noctua comes

Da N. comes nicht den schwarzen Fleck von N. orbona zeigt, ist diese Art m.E. am ehesten mit blassen N. interpositas zu verwechseln. Vergleicht man beide Falter, fällt die schmale Sitzhaltung von interposita auf. Auf dem zweiten Bild ist die N. interposita typische deutlich breitere schwarze Binde des Unterflügels mit dem größeren zentralen Fleck (wird grade sichtbar) gut erkennbar. Die Makel von comes sind zumeist kleiner [Frank Stühmer im Forum].


Männchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Weibchen

1-2, 3-4, 5-6, 7-8 und 9-10, fünf ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Geschlecht nicht bestimmt

1-3, drei Exemplare: Deutschland, Sachsen, Lichtensee, westl. Ortslage, e.o., ♀ 20. August 2004 (det. & Foto: Jens Jacobasch) [Forum]


Nomen novum

HÜBNER (1790: 118) [nach Scan des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Habitat

1, Muschelkalkhänge: Deutschland, Thüringen, Reinstädt, Schönberg, ca. 350 m, Juli 2010 (Foto: Hartmuth Strutzberg)
2: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, 2. Juni 2014 (Foto: Andrey Ponomarev) [Forum]


Parasitoide

1-2, Braconidae: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Voinova gora, 118 m, Raupe auf Gras 1. Mai 2017, Fotos 16. Mai 2017 (leg., cult., det., & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Faunistik

GELBRECHT et al. (2017: 47) berichten aus Berlin: "Eine neuerdings expansive Art aus dem Osten, die seit 1999 in Brandenburg gefunden wird und eine rasche Häufigkeitszunahme und Ausbreitung aufweist (GELBRECHT et al. 2007). Seit 2014 wird die Art auch in Berlin an verschiedenen Stellen angetroffen, ebenfalls mit zunehmender Häufigkeit (DB AKL BB)." Frank Stühmer berichtet im [Forum] aus Niedersachen: "Habe ich in den Vorjahren vornehmlich im Westen des Landkreises Lüneburg geleuchtet und keine N. interposita erhalten, lagen meine Leuchtgebiete 2019 im östlichen und elbnahen Bereich. Dort flogen in der Zeit vom 26. Juni bis zum 12. September 2019 insgesamt fünf Individuen in drei Gebieten meine Leuchttürme an – teilweise in taufrischem Zustand. Ich gehe davon aus, dass die Art hier zwar spärlich, aber flächig im Einzugsbereich der Elbe bodenständig vorkommt."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Noctuinae, Tribus Noctuini, Subtribus Noctuina
EU M-EU 10098 Noctua interposita (HÜBNER, 1790) - Verwechselbare Bandeule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 14, 2020 18:46 von Jürgen Rodeland
Suche: