Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Neofriseria Peliella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03545 Neofriseria peliella (TREITSCHKE, 1835)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen (ehem. Munitionsdepot), 12. Juni 2007, Lichtfang, (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck & Hans-Joachim van Loh [Forum]
2-3, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, 27. Juli 2007, am Licht (Fotos: Peter Buchner), det. durch GU Peter Buchner
4-8, ♀: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Wacholderheide, ca. 118 m, 23. Juni 2012, Abendfang (leg., gen. det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
9-10: Deutschland, Thüringen, Bad Lobenstein, 6. Juni 2012, am Licht (Studiofotos: Jens Philipp), conf. Helmut Kolbeck [Forum]
11-12: Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, ehemalige Ortslage Tschelln, 117 m, 13. Juni 2016, Lichtfang (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Boxberg OT Sprey, Wacholderheide, ca. 118 m, 23. Juni 2012, Abendfang (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Geschlecht nicht bestimmt

1: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Reichwalde, ehem. OT Viereichen, Tagfang, 18. Juni 2008 (leg., gen.det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]

STAINTON (1865: pl. IV fig. 1, del. & sc. E. W. ROBINSON) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org] [Digitalisat des dazugehörigen Textes auf www.archive.org]


Genitalien

Männchen

1: Präparat des unter Lebendfalter 2-3 gezeigten ♂


Weibchen

1, ♀: Daten siehe ♀ Diagnosebild 1 (leg., gen. det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
2, Präparat eines nicht abgebildeten ♀: Deutschland, Hessen, Birstein, am Licht 7. August 2015, leg. Wilfried Schäfer; präp., det. & Mikrofoto Peter Buchner


Erstbeschreibung

TREITSCHKE (1835: 198-199) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Neofriseria peliella ist in der Heidelandschaft den Sommer über regelmäßig zu beobachten. Der Falter kommt ans Licht und ist auch in den Abendstunden zu sehen. [Friedmar Graf]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03545 Neofriseria peliella (TREITSCHKE, 1835) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 27, 2019 14:02 von Michel Kettner
Suche: