Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Neofriseria Hitadoella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03547b Neofriseria hitadoella KARSHOLT & VIVES, 2014



Biologie

Nahrung der Raupe

KARSHOLT & VIVES (2014: 651) geben Rumex acetosa und R. crispus an. HUERTAS-DIONISIO (2017) beschreibt die Raupe an diesen Pflanzen dann detailliert. Sie ist demnach von Ende März bis April an der Blattunterseite ihrer Nahrungspflanze zu finden, wo sie in einem aus weißen Fäden gesponnenen Versteck lebt, von dem aus sie die Blätter befrisst.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

KARSHOLT & VIVES (2014: 652): “Named in honour of Mrs. Mercedes Hitado for ther friendship and help during our work on the Entomological Collections of the MNCN for many years.”


Faunistik

Der Holotypus und die 19 Paratypen stammen aus Spanien, Provinzen Huelva und Málaga sowie Portugal, Trás-os-Montes und Beira Baixa.


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

30. Dezember 2014 gemäß Titelblatt des Heftes.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03547b Neofriseria hitadoella KARSHOLT & VIVES, 2014 zählstring


Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 24, 2018 8:30 von Erwin Rennwald
Suche: