Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Nemophora Associatella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Adelidae (Langhornmotten)
EU M-EU 00368 Nemophora associatella (ZELLER, 1839)

1, ♂: Deutschland, Bayern, Niederbayern, Landkreis Passau, leg. Gisela Wallner & Peter Lichtmannecker 3. Juli 2005 (Foto: Peter Lichtmannecker), det. Peter Lichtmannecker [Forum]
2-3, ♀: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg am Hausruck, Waldrand eines Mischwaldes, 30. Juni 2007 (Fotos: Thomas Rupp), det. Thomas Rupp [Forum]
4-5, ♂: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, Rand eines Mischwaldes, 21. Juni 2009 (Studiofotos: Thomas Rupp), det. Thomas Rupp [Forum]
6-7, ♀: Schweiz, St. Gallen, Wattwil, 750 m, Waldrand, 4. Juli 2012, Tagfund (Freilandfotos: Pia Rindlisbacher), conf. Michel Kettner [Forum]
8, ♂: Schweiz, Graubünden, Vuorz, 750 m, 1. Juli 2012 (det. & fot.: Heiner Ziegler), conf. Rudolf Bryner [Forum]
9-10, ♂: Österreich, Steiermark, Wörschachwald, 47°33.533' N 14°05.814' E, Spechtensee, 1057 m, an junger Tanne, 30. Juni 2012, Tagfund (det. & Fotos: Martin Semisch) [Forum]
11, ♂: Schweiz, Bern, Orvin, 880 m, 6. Juli 2010, Lichtfang (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
12, ♀: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, Arni, am Waldrand, 860 m, 20. Juni 2018, am Licht (det. & fot.: Ursula Beutler) [Forum]


Raupe, Raupensack

1-2: Schweiz, Vaud, Les Clées, 700 m, in der Bodenstreu unter Weisstanne (Abies alba), 31. August 2013 (leg., cult., det. & Fotos: Rudolf Bryner)
3-5, drei Exemplare: Schweiz, Vaud, Les Clées, 700 m, in der Bodenstreu unter Weisstanne (Abies alba), 16. März 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Rudolf Bryner) [Forum 1-5]
6-8, beim Fressen im Inneren einer Tannennadel: Schweiz, Bern, La Neuveville, 780 m, in der Bodenstreu unter Weisstanne (Abies alba), 26. März 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]


Puppe

1-3, weibliche Puppe: Schweiz, Bern, La Neuveville, 780 m, 26. März 2014, Raupen in der Bodenstreu unter Weisstanne (Abies alba) (leg., cult., det. & Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]



Diagnose

Falter

1, ♂: Schweiz, Bern, Orvin, 880 m, schattiger Nadelhochwald, 6. Juli 2010, Lichtfang (leg., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♀: Schweiz, Bern, Orvin, 880 m, schattiger Nadelhochwald, 16. Juli 2004, Lichtfang (leg., det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum]


Raupensack

Gemäss Literatur sind die Raupensäcke nur bei zwei Adeliden-Arten mit Fichten- und Tannenadeln belegt: in Längsrichtung bei Nemophora associatella und in Querrichtung bei Nemophora congruella. (Rudolf Bryner)


Genitalien

1, Genitalpräparat eines im Forumsbeitrag abgebildeten ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, lichter Waldweg, Tagfang, 27. Juni 2017 (det., präp. & Foto: Horst Pichler), conf. Jürgen Quack [Forum]


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 186) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, feuchter Nadelwald: Schweiz, Bern, Tschugg, 455 m, 14. Oktober 2011 (Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
2, Rand eines Mischwaldes: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, 21. Juni 2009 (Foto: Thomas Rupp) [Forum]
3: Österreich, Steiermark, Wörschachwald, Spechtensee, 1057 m, 3. Juli 2012 (Foto: Martin Semisch) [Forum]
4-5, Mischwald mit Weisstannen: Schweiz, Bern, La Neuveville, 780 m, 26. März 2014 (Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]


Lebensweise

Die Raupen besitzen als Gehäuse eine einzelne Nadel von Weisstanne, welche sie vollständig aushöhlen und beidseitig abrunden. Diese Gehäuse werden offenbar nicht gewechselt und auch nicht vergrössert. Solche Nadelgehäuse in der Nadelstreu des Waldbodens zu entdecken, ist nicht leicht. Bei langem Beobachten verraten sich die Raupen manchmal dadurch, dass sie sich bewegen.

Die Raupen minieren in zu Boden gefallenen, noch grünen Nadeln von Weisstanne. Das geschieht nach Art der Coleophoriden-Raupen: Die Nadeln werden angebohrt und dann innen ausgefressen (siehe Raupenbilder 6-7). Ich konnte auch mehrfach beobachten, wie Raupen sich mit einem Gehäuse-Ende an einer grünen Nadel festgesponnen hatten, dann aus dem andern Gehäuseende guckten und so, ihre Nahrungsreserve mitschleppend, herumkrochen (siehe Raupenbild 8). (Rudolf Bryner)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

Nach KOZLOV (2003) gehört die Art nach dem Fühlerbau in die Gattung Nemophora und nicht in die Gattung Adela: "Nomenclature. This species was erroneously placed into the genus Adela LATREILLE by several authors including WOJTUSIAK (1996), and this generic placement was uncritically followed by many researchers, including myself (KOZLOV & KAILA 2002). However, investigation of the male antennal structures surprisingly revealed that the antennal pegs of N. associatella are of the Nemophora type, not of the Adela type (see NIELSEN 1980). Therefore N. associatella is herewith transferred to the genus Nemophora."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Adelidae (Langhornmotten)
EU M-EU 00368 Nemophora associatella (ZELLER, 1839) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 13, 2018 12:00 von Michel Kettner
Suche: