Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Muschampia Proteides

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Hesperiidae (Dickkopffalter)
EU 06895a Muschampia proteides (WAGNER, 1929)

1: Türkei, Prov. Muğla, Marmaris, Turunç, 28 August 2011 (Foto: Thomas Baron), det. Ernst Brockmann [Forum]
2-3: Türkei, Muğla, ca. 7km südöstlich von Marmaris, Meereshöhe, 25. August 2009 (Freilandfotos: Peter Ginzinger), det. Ernst Brockmann [Forum]
4: Türkei, Denizli-Hierapolis, Trockenrasen, 18.Oktober 2009 (Freilandfoto: Volkmar Wagner), det. Christian Papé, conf. Ernst Brockmann [Forum]


Raupe

1-3, Raupe und 4-5, Raupennahrungspflanze Phlomis sp. mit Fraßspuren: Ukraine, Krim, Feodozja, 28. April 2008 (Freilandfotos, 1-3 manipuliert: Jarosław Bury), det. Ernst Brockmann [Forum]
4: Türkei, Kilikien, Silifke - Alahan Monastir, 1200 m, 20. Mai 2005 (Foto Florian Nantscheff), det. Ernst Brockmann [Forum]
5: Türkei, Kappadokien, Göreme, ca. 1000 m, 15. Mai 2005 (Foto Florian Nantscheff), det. Martin Albrecht [Forum]



Diagnose


1-2: Türkei, Zentral-Anatolien, Kappadokien, Incesu, 1185 m, 18. August 1995 (leg., det. & fot: Michel Kettner) [Forum]
3-4: Türkei, Region Antalya, Umg. Aspendos, 22. April 2008 e.l. (Foto: Dirk Lindner), det. D. Kahlheber, korr. Erwin Rennwald [Forum]



Biologie

Habitat

1-2: Ukraine, Asowsches Meer, Steppe bei Kamienskoje, 29. April 2008 (Aufnahmen: Jarosław Bury) [Forum]


Raupennahrungspflanze

1-2: Ukraine, Krim, Feodozja, 28. April 2008, Phlomis sp. (Freilandfotos: Jarosław Bury), det. Jarosław Bury [Forum]


Nahrung der Raupe

Lepidoptera.crimea.ua [Artseite M. proto] nennt für die Krim Phlomis taurica und Stachys cretica als wohl eigene Beobachtungen und Phlomis pungens gemäß Literaturangabe. Die Angabe dürfte sich sehr wahrscheinlich nicht auf die genannte Muschampia proto, sondern auf Muschampia proteides beziehen. Die oben von Feodozja gezeigte Raupennahrungspflanze dürfte Phlomis pungens sein.



Weitere Informationen

Taxonomie und Faunistik

M. proteides wurde als Unterart von M. proto beschrieben (WAGNER 1929). HESSELBARTH et al. (1995) sehen in ihr aber eine eigenständige Art, was nach Ernst Brockmann zwar wahrscheinlich zutrifft, aber nicht auf der Basis der Begründung jener Autoren, da deren untersuchte Taxa nach gegenwärtiger Kenntnis beide zu M. proteides gehört haben.

Nach HESSELBARTH et al. (1995) fliegen in der Türkei sowohl M. proto als auch M. proteides: "Muschampia proteides ist eine kontinentale, Muschampia proto eine mediterrane Art. In Anatolien und im Libanon ist proteides auf die Hochländer und das Gebirge beschränkt. Wo proto aragonensis im Taurus in größere Höhe aufsteigt, kann es zu sympatrischem Vorkommen beider Taxa kommen, wie wir im Geyýk Daðý (Antalya) nachweisen konnten. Beide Arten fliegen hier morphologisch klar getrennt nebeneinander." Nach der Fauna Europaea [Fauna Europaea, Version 2.4, last update 27 January 2011], KUDRNA et al. (2011) und TSHIKOLOVETS (2011) fehlt M. proteides in Europa ganz.

Ernst Brockmann widerspricht hier deutlich: "Ich weiß nicht, ob proteides und proto eine Art oder zwei verschiedene sind (ich vermute letzteres), aber ich weiß aus eigener mDNA-Beprobung, dass es in der Türkei nur eine genetische Gruppe gibt, die sich deutlich und konstant von der ost- und erst recht der westeuropäischen proto unterscheidet. Ich habe auch die türkische "Küsten-proto" beprobt, auch die gehört zu proteides." [Lepiforumsbeitrag Ernst Brockmann vom 14. Februar 2012]. Des weiteren schreibt er: "Übrigens sind die proto aus der Ukraine in der Bestimmungshilfe auch proteides. Soweit bin ich mir sicher." [ergänzender Lepiforumsbeitrag Ernst Brockmann vom 14. Februar 2012] (gemeint waren hier die Bilder von der Krim, die jetzt hier bei M. proteides untergebracht sind). Damit gibt es M. proteides eben doch in Europa.

Ansonsten sind hier noch viele Fragen offen.

Typenfundort von M. proteides ist Akşehir in der Türkei (Inner-Anatolien).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Hesperiidae (Dickkopffalter)
EU 06895a Muschampia proteides (WAGNER, 1929) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 29, 2016 19:41 von Erwin Rennwald
Suche: