Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Monopis Crocicapitella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00705 Monopis crocicapitella (CLEMENS, 1860)

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Innenstadt, am Licht, 18. April 2011 (Studiofoto: Kathrin Jäckel), det. Oliver Rist [Forum]
2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Bretzenheim, Wohngebiet am Ortsrand, 10. Mai 2008, Lichtfang (Studiofoto: Jürgen Rodeland), det. Oliver Rist [Forum]
3-4: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mainz-Innenstadt, 28. Juni 2011 (Studiofoto: Kathrin Jäckel), det. Oliver Rist [Forum]



Diagnose

1: Österreich, Wien, Stadlau, 23. September 2005, leg. & det. Oliver Rist (Foto: Peter Buchner), conf. durch Barcoding
2, ♀: Schweiz, Bern, Brügg, 460 m, 19. Mai 1973 (leg. Peter Sonderegger, gen. det. und Foto: Rudolf Bryner) [Forum], das abgebildete Exemplar ist grösser als der Durchschnitt der Art.


Ähnliche Art

Nach Günther Petersen, 1969: "Beiträge zur Insekten-Fauna der DDR: Tineidae" sind Monopis obviella und Monopis crocicapitella nach äußeren Bestmmungsmerkmalen trennbar. Sein Bestimmungsschlüssel endet auf diese Arten wie folgt:
Monopis obviella: Hinterrandstreifen der Vorderflügel und Stirnschopf goldgelb, glänzend. 10-12 mm; Grundfärbung der Vorderflügel wenig variabel, meist ziemlich dunkelbraun.
Monopis crocicapitella: Hinterrandstreifen der Vorderflügel und Stirnschopf cremefarben bis hellbraun. 12-16 mm; Grundfarbe der Vorderflügel wenig variabel, meist wesentlich heller als bei Monopis obviella.


Erstbeschreibung

CLEMENS (1860: 258) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Synonyme


Faunistik

Österreich

HUEMER & RABITSCH (2002) listen die Art in ihrer Tabelle der Neozoen von Österreich auf. Der weltweit verschleppte Vorratsschädling mit Herkunftsgebiet altweltliche Tropen wurde in Burgenland, Wien, Niederösterreich und Vorarlberg registriert.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tineidae (Echte Motten)
EU M-EU 00705 Monopis crocicapitella (CLEMENS, 1860) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 5, 2014 20:45 von Jürgen Rodeland
Suche: