Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Mompha Lacteella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Momphidae (Fransenmotten)
EU M-EU 02885 Mompha lacteella (STEPHENS, 1834)

1-2, ♂: Schweiz, Bern, La Neuveville, 800 m, Lichtfang, 4. Juli 2011 (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
3-4: Schweiz, Kanton Bern, Emmental, Arni, am Waldrand, 860 m, 20. Juni 2017, am Licht (det. & Foto: Ursula Beutler), conf. Tina Schulz [Forum]
5, ♂: Deutschland, Hessen, Waldeck-Basdorf, Waldschneise, 400 m, 23. Juni 2017, am Licht (leg., det. durch GU & Foto Dieter Robrecht) [Forum]
6-7, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 20. Juli 2020 (det. & Fotos: Horst Pichler), conf. Monika Weithmann [Forum]

Bis zum 9. Dezember 2015 wurden hier zwei Lebendbilder gezeigt: ein [Falter aus Deutschland] aus [Forum 1] und ein [Falter aus Russland] aus [Forum 2]. Die Richtigkeit der Bestimmung wird angezweifelt von [Tina Schulz, Jürgen Quack] und [Rudolf Bryner].



Diagnose

Männchen

1, ♂: Schweiz, Bern, Courtelary, 1350 m, 17. Juli 2005, Lichtfang (leg., det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♂: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Dolomitenhütte 1620 m, 18. Juli 2015 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum]
3, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 20. Juli 2020 (det., präp. & Foto: Horst Pichler), conf. Monika Weithmann [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Deutschland, Hessen, Waldeck-Basdorf, Waldschneise, 400 m, 23. Juni 2017, am Licht (leg., Präparation, det. & Mikrofoto Dieter Robrecht) [Forum]
2-3, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 20. Juli 2020 (det., präp. & Foto: Horst Pichler), conf. Monika Weithmann [Forum]


Ähnliche Arten

Die sicherste Differenzierung erfolgt anhand einer Genitaluntersuchung. Hauptunterschied laut KOSTER & SINEV (2003) [Monika Weidmann im Forum]:

Habituell lässt sich die Art von der sehr ähnlichen Mompha propinquella bei anhand folgender Merkmale unterscheiden:

a) [übersetzt aus KOSTER & SINEV (2003) durch RR], b) [Rudolf Bryner im Forum].

Siehe auch Ausführungen von R. Bryner unter Mompha conturbatella.


Erstbeschreibung

STEPHENS (1834: 210) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

KOSTER & SINEV (2003) nennen nur zwei häufige Weidenröschen-Arten, das Zottige und das Berg-Weidenröschen als Nahrung der Raupe.

Epilobium hirsutum wird auch für Mompha ochraceella, Mompha propinquella, Mompha jurassicella, Mompha bradleyi, Mompha confusella und Mompha epilobiella als Raupennahrung genannt, Epilobium montanum auch für Mompha propinquella, Mompha divisella, Mompha subbistrigella und Mompha epilobiella.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Webseiten (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Momphidae (Fransenmotten)
EU M-EU 02885 Mompha lacteella (STEPHENS, 1834) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 21, 2020 15:05 von Erwin Rennwald
Suche: