Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Micropterix Maschukella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU 00029 Micropterix maschukella ALPHÉRAKY, 1876

1: Ukraine, Krim, Jalta dist., Südhang der Dzhunyn-Kosh-Berge, 23. Juni 2008 (det. und Freilandfoto: Vladimir Savchuk)



Diagnose

Männchen

1-2, ♂: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Erstbeschreibung

ALPHÉRAKY (1876: 31-32) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Lebensweise

KOZLOV & ZVEREVA (2006) beschreiben die Geschlechterfindung der Art: Die Falter besuchen demnach fast ausschließlich Blüten des Schwarzen Holunders (Sambucus nigra). Die Weibchen fressen dort intensiv Pollen, die Männchen hingegen nur selten. Letztere landen zumeist auf Blüten, auf denen bereits mehrere Artgenossen herumlaufen; ihr Blütenbesuch dient im wesentlichen dazu, Weibchen zu finden - die Blüten sind sogleich Paarungshabitat, ihr Duft ersetzt in gewisser Weise weibliche Pheromone dieses Falters.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Faunistik

Nach der Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 29 August 2013, version 2.6.2] ist die Art nur aus der Ukraine bekannt.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU 00029 Micropterix maschukella ALPHÉRAKY, 1876 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 12, 2019 17:19 von Michel Kettner
Suche: