Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Micropterix Aureatella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU M-EU 00008 Micropterix aureatella (SCOPOLI, 1763)

1-3: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hilchenbach-Lützel, Hochmoor, 540 m, 18. Mai 2013, Tagfund (Freilandfotos: Rainer Winchenbach), conf. Christof Zeller [Forum]
4, Falter mit zusätzlichem Costalfleck: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Kirchhundem-Brachthausen, auf Heidelbeere, 540 m, 27. Mai 2013, Tagfund (Freilandfoto: Rainer Winchenbach), det. Christof Zeller [Forum]
5, ♂: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Morsbach (Aussenort), ca. 300 m, 20. Mai 2010 (Freilandfoto: Katja Zielenbach), det. Katja Zielenbach, conf. Christof Zeller [Forum]
6: Schweiz, St.Gallen, Wattwil, 750 m, 2. Mai 2011 (det. & Freilandfotos: Pia Rindlisbacher), conf. Christof Zeller [Forum]
7, ♂: Schweiz, Bern, Saicourt, 920 m, Hochmoor, 7. Juni 2013, leg. Markus Fluri & Rudolf Bryner (Studiofoto: Rudolf Bryner) [Forum]
8 und 9-10, zwei Exemplare: Deutschland, Sachsen, Zittauer Gebirge, Lausche-Kammweg, ca. 700 m, 30. Mai 2015 (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
11-12: Schweiz, Unterschächen UR, Klausenpass, 1890 m, an Rhododendron ferrugineum und Vaccinium uliginosum, 28. Juni 2009 (Freilandfotos: Daniel Bolt), det. Daniel Bolt, conf. Christof Zeller [Forum]
13: Deutschland, Bayern, Geretsried, Waldweg nahe Moorgebiet, 600 m, 25. Mai 2012 (det. & fot.: Annette von Scholley-Pfab) [Forum]
14: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, 19. Mai 2012, Tagfund (det. & fot.: Thomas Rupp), conf. Thomas Guggemoos [Forum]



Diagnose

Grundfarbe der Vorderflügel violett; Querbänder schmal, leuchtend golden, vom Vorderrand bis zum Hinterrand reichend; Subapikalfleck rundlich, die Flügelränder meist nicht erreichend; Costalfleck und mattgoldener Dorsalstreifen fehlend. (Rudolf Bryner)

1, ♂: Schweiz, Bern, St-Imier, 1000 m, Hochmoor, 27. Mai 2001, an den männlichen Blüten von Bergföhre (Pinus mugo uncinata) und an blühenden Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) schwärmend (Aufnahme: Rudolf Bryner), leg., praep. & det. Rudolf Bryner [Forum]


Ähnliche Arten


Erstbeschreibung

SCOPOLI (1763: 254-255) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, 19. Mai 2012 (Foto: Thomas Rupp) [Forum]
2, jurassisches Hochmoor: Schweiz, Bern, Saicourt, 920 m, 7. Juni 2013 (Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
3, lichte Waldstelle mit starkem Vaccinien-Bewuchs: Deutschland, Sachsen, Zittauer Gebirge, Lausche-Kammweg, ca. 700 m, 30. Mai 2015 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

SCOPOLI (1763: 254) beschreibt die Flügel als altrot-golden ("alae anticae-auratae"). Der wissenschaftliche Artname bezieht sich offensichtlich auf den Gold-Anteil.


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Micropterigidae (Urmotten)
EU M-EU 00008 Micropterix aureatella (SCOPOLI, 1763) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 12, 2016 19:43 von Michel Kettner
Suche: