Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Metzneria Aestivella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03272 Metzneria aestivella (ZELLER, 1839)

1-2, ♂: Österreich, Niederösterreich, 2 km westlich Wr. Neustadt, Trockenrasen, am Licht 3. Juli 2004 (Fotos: Peter Buchner), det. Jim Wheeler, conf. durch GU Peter Buchner
3: Österreich, Niederösterreich, Sollenau, leg. Raupe in vertrocknetem, vorjährigen Fruchtköpfchen von Golddistel (Carlina vulgaris) 15. April 2014, e.p. 23. Juli 2014 Der Befall war äußerlich nicht erkennbar. Es wurden mehrere Fruchtköpfchen vorsichtig geöffent, in einem befand sich eine dicke weißliche Raupe. Um den Zuchterfolg nicht zu gefährden wurde das Fruchtköpfchen nicht weiter geöffnet und auf das Fotografieren der Raupe verzichtet. Das Köpfchen wurde dann unter Freiland-Temperaturbedingungen trocken gelagert. (leg., cult., det. & Foto Peter Buchner)
4-5, ♂: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, Dünenlandschaft, 4 m, 15. Juni 2018, Lichtfang (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) (leg., gen. det. & fot.: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1-2: Raupe aus Samenköpfchen von Golddistel (Carlina vulgaris), Frankreich, Normandie, Annoville, 8. April 2017 (det. & Fotos Ruben Meert)


Puppe

1, Exuvie in Blütenkopf von Carlina vulgaris: Deutschland, Brandenburg, NABU-Projekt "Naturparadies Grünhaus", Klettwitz Innere Kippe, Bergbaufolgelandschaft, ca. 120 m, Eintragen der trockenen Blütenköpfe 7. April 2018, Falterschlupf 6. Juni bis 25. Juni 2018 (leg., cult., det. & fot.: Lutz Krause) [Forum]


Befallsbild

1: Besetztes Samenköpfchen von Golddistel (Carlina vulgaris), Frankreich, Normandie, Annoville, 8. April 2017 (det. & Foto Ruben Meert)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Daten wie Lebendfotos 1-2, anderes Individuum


Genitalien

Männchen

1: Präparat des unter Lebendfotos 1-2 abgebildeten ♂: (Präparation & Mikro-Foto Peter Buchner)


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 202) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupen leben in den Blütenköpfen und ernähren sich dort von "Fruchtboden und Samen" (SCHUETZE 1931).


Habitat

1: Frankreich, Normandie, Annoville, 8. April 2017 (Foto Ruben Meert)
2-3: Spanien, Andalusien, Provinz Almeria, Cabo de Gata, Dünenlandschaft, 4 m, 15. Juni 2018 (fot.: Friedmar Graf) [Forum]
4, Larvalhabitat mit Carlina vulgaris: Deutschland, Brandenburg, NABU-Projekt "Naturparadies Grünhaus", Klettwitz Innere Kippe, Bergbaufolgelandschaft, ca. 120 m, 26. August 2018 (fot.: Lutz Krause) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Synonym M. expositoi: VIVES (2001: 171): “Esta nueva especie está dedicada a nuestro estimado colega el Ing. Andrés Expósito, por su continua ayuda y demostrada amistad a lo largo de tantos años, compañero de numerosas expediciones científicas, como muestra de nuestro agradecimiento.”


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Taxonomie

HUEMER & KARSHOLT (2020: 127) kommen zum Schluss: "Metzneria aestivella. The DNA barcode of a paratype of Metzneria expositoi Vives, 2001 from Spain fully agrees with that of M. aestivella. Also, the genitalia morphology of the two taxa is virtually identical, and we therefore consider M. expositoi to be a synonym of M. aestivella (syn. nov.)."


Typenmaterial

Synonym M. expositoi: VIVES (2001: 170): “Holotypus ♂: Sierra de Ojén, CÁDIZ, a 400 m., 21-VIII-1981, A. Vives leg. (Prep. gen. 3692). El ejemplar lleva una etiqueta rectangular roja con el nombre de la nueva especie, una etiqueta blanca rectangular con la localidad y fecha de captura y otra etiqueta blanca rectangular con el nombre y número de preparación genital. [... Paratypen: 5 ♂♂ und 16 ♀♀ ...] El Holotypus y los Paratypi, se encuentran depositados en la colección A. Vives/Museo Nacional de Ciencias Naturales, en Madrid, España, excepto el Paratypus número 8, 1 ♀, Cabo de Gata, Almería, 22-VIII-1979, A. Vives leg., que se encuentra depositado en el British Museum (Natural History), en Londres, Gran Bretaña.”


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU ? 03272 Metzneria aestivella (ZELLER, 1839) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 9, 2020 21:50 von Erwin Rennwald
Suche: