Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Menophra Nycthemeraria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07727 Menophra nycthemeraria (GEYER, [1828-1831])

1-2: Schweiz, Wallis, Hohtenn, 1000 m, 23. Juni 2010, Lichtfang (det. & Fotos: Pia Rindlisbacher), conf. Thomas Fähnrich [Forum]
3, ♂: Frankreich, Provence, Département Var, nördlich Toulon, westlich Besse-sur-Issole, 300 m, 20. Mai 2014, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
4-5, ♂: Frankreich, Provence, Département Alpes-de-Haute-Provence, nördlich Forcalquier, Le Revest, 710 m, 25. Mai 2014, Lichtfang (leg., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
6, ♂: Frankreich, Alpes-de-Haute-Provence, Umgebung Puimichel bei Oraison, 550 m, 2. Juni 2010 (Lichtfangfoto: Axel Steiner) [Forum]


Raupe

1-14: Schweiz, Wallis, Dalatal, nördlich Leuk, St. Barbara, 955 m, ♀ leg. Rando Müller am 30. Juni 2014 durch Lichtfang, e.o. Zucht (cult. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
1-3: 2. August 2014
4-7: 17. August 2014
8-9: 8. September 2014
10-14: 23. September 2014



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, ♂: Spanien, Vidreres, Puig Ventos, 24. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner
9-10, ♂: Frankreich, Basses Alpes, Les Mées, leg. Zetzl, e.l. 24. Juni 1977 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner


Weibchen

1-2, ♀: Spanien, Vidreres, Puig Ventos, 24. Mai 1994 (Fotos: Michel Kettner), leg. & det. Michel Kettner
3-4, ♀: Frankreich, Basses Alpes, Les Mées, leg. Zetzl, e.l. 24. Juni 1977 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner


Erstbeschreibung

GEYER in HÜBNER ([1828-1831]: pl. 108 figs. 564-566) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Frankreich, Provence, Département Alpes-de-Haute-Provence, nördlich Forcalquier, Le Revest, 710 m, 28. Mai 2014 (fot.: Egbert Friedrich) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„νυχθήμερον Nacht und Tag, weil zu beiden Zeiten fliegend.“
SPULER 2 (1910: 102R)


Andere Kombinationen

Unterarten


Faunistik

Situation in Deutschland

GAEDIKE & al. (2017) führen die Art in der Kategorie „Fragliche, fälschlich gemeldete und faunenfremde Arten, unklare Einzelfunde, Zweifelsfälle“: „Eine süd- und südwesteuropäische Art, die in D[eutschland] dreimal in Thüringen nachgewiesen wurde: Jena-Ammerbach, 6.7.1912, 1 ♂, leg. URBAHN; Tautenburg, 18.6.1934, 1 ♂, leg. ZIMMERMANN (VÖLKER 1935); Ronneburg, eine Raupe an Ginster, 1936, leg. NICOLAUS (BERGMANN 1938). In der Folge wurde die Art in den Handbüchern des 20. Jh. für Thüringen angegeben (BERGMANN 1955, FORSTER & WOHLFAHRT 1981, KOCH 1984). Die räumliche Nähe der Funde lässt zwar an zeitweilige Bodenständigkeit denken, aber es ist fraglich, ob die Art längere Zeit das mitteleuropäische Klima überstehen könnte. Letztlich bleiben diese drei Belege in Bezug auf ihre Herkunft und ihren faunistischen Status ungeklärt. (A. STEINER & R. TRUSCH)“.
A. Steiner diskutiert in seinem [Forumsbeitrag vom 17. August 2019] die Möglichkeiten der Interpretation der Daten aus Thüringen noch einmal ausführlich und in vorbildlicher Weise. Und er hat Recht, wenn er schließt: "Letztlich können wir keine dieser möglichen Varianten beweisen oder widerlegen, und damit bleibt es bei der Feststellung: Menophra nycthemeraria ist in Thüringen dreimal sicher festgestellt worden, aber die Herkunft dieser Tiere ist nach wie vor unklar und wird es wohl auch bleiben." Mir gefällt bei den Thüringer M. nycthemeraria und den sächsischen Vanessa vulcania die Variante 3 am Besten: "Es gibt auch noch ein drittes Szenario, das man gern außer Acht läßt: die Einführung und Freilassung durch Schmetterlingszüchter. Meiner Ansicht nach steckt dies hinter mehr faunenfremden Schmetterlingsnachweisen als man glaubt. Nicht alle Schmetterlingsfreunde sind faunistisch interessiert; manche möchten einfach nur die Tiere halten und aufziehen und haben dann oft genug keine Skrupel, Falter oder Raupen freizusetzen. Manchen fehlt völlig das faunistische Gewissen."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07727 Menophra nycthemeraria (GEYER, [1828-1831]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am September 4, 2019 17:36 von Erwin Rennwald
Suche: