Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Melitaea Didyma

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07275 Melitaea didyma (ESPER, 1778) - Roter Scheckenfalter

Männchen

1-2, ♂: Österreich, 4 km SW Wr. Neustadt, Schwarzföhrenforst-Rand, Brachen, 300 m, 10. Mai 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3, ♂: Ungarn, Kapuvar, 26. Juni 1992 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
4, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 10. Juni 2005 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland)
5, ♂ ssp. meridionalis: Frankreich, Luberon, 28. Mai 2006 (Foto: Claus Weisenböhler), conf. Markus Schwibinger, Geschlecht durch Jürgen Hensle per Mail bestätigt [Forum]
6-7, ♂: Schweiz, Graubünden, Puschlav, Val da Camp, 1900 m, e.l. 3. Juni 2008 (Fotos: Ernst Gubler), det. Ernst Gubler, conf. Egbert Friedrich [Forum]
8, ♂: Deutschland, Thüringen, Linden, 1. Juli 2010 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp
9, ♂ ssp. meridionalis: Frankreich, Provence, Gontrand, 190 m, 7. Mai 2011 (det. & fot.: Ursula Beutler) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 9. Juni 2005 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland)
2-4, ♀: Deutschland, Bayern, Oberbayern, Mörnsheim, 21./24. Juli 1999 (Fotos: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
5-6, ♀: Österreich, Niederösterreich, Klein Pöchlarn, am Ende der Wachau auf großen südseitigen Wiesen (Fotos: Andreas Pospisil), conf. Jürgen Hensle
7, ♀: Österreich, Kauns, Kaunertal, 7. August 2003 (Foto: Walter Schön), det. Jürgen Hensle [Forum]
8-11, ♀: Schweiz, Schaffhausen, Reiat, Büttenhardt, Flur "Langärgete / In Räbe", trockene, geneigte Wirtschaftswiese auf Kalk, 615 msm, 24./31. August und 14. September 2006 (Freilandfotos: Hans Peter Matter), det. Hans Peter Matter‏
12-13, ♀: Schweiz, Schaffhausen, Randen, Merishausen, Eichhalde, Halbtrockenrasen auf Kalk, 675 msm, ‏8. September 2006 / 2. September 2007 (Freilandfotos: Hans Peter Matter), det. Hans Peter Matter‏
14, ♀ ssp. meridionalis: Frankreich, Bourgogne, St. Leger-sous-Beuvray, 6. Juni 2006 (Foto: Jochen Goldsche), det. Jochen Goldsche, conf. Jürgen Hensle [Forum]
15, ♀ ssp. meridionalis: Italien, Apulien, Gargano, Rodi, Carpino-San Giovanni, 650 msm, 23. Mai 2007 (Freilandfoto: Ernst Gubler), det. Uwe Geulen [Forum]
16, ♀: Schweiz, Wallis, Pfynwald, ca. 600 m, 4. Juli 2008 (Foto: Stefan Egli), det. Stefan Egli, conf. Jürgen Hensle [Forum]
17, ♀: Deutschland, Thüringen, Linden, 1. Juli 2010 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp


Balz

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 9. Juni 2005 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland)


Kopula

1: Schweiz, Schaffhausen, Kalk-Magerwiese, 16. August 2006 (Foto: Jochen Büchler), det. Jochen Büchler [Forum]
2: Schweiz, Schaffhausen, Reiat, Büttenhardt, Flur "Langärgete / In Räbe", trockene, geneigte Wirtschaftswiese auf Kalk, 615 m, 5. September 2006 (Freilandfoto: Hans Peter Matter), det. Hans Peter Matter‏
3-4: Schweiz, Schaffhausen, Randen, Merishausen, Eichhalde, Halbtrockenrasen auf Kalk, 675 m, ‏7. September 2006 (Freilandfotos: Hans Peter Matter), det. Hans Peter Matter
5-6: Frankreich, Provence, Forêt Dominale de Venasque, 6. Mai 2011 (Fotos: Martin Beutler), det.: Ursula Beutler [Forum]
7: Griechenland, Peloponnes, Achaia, Umgebung Kastria, etwa 700 m, 10. Juni 2012 (det. & fot.: Markus Dumke) [Forum]


Eiablage

1, ♀: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 msm, 7. Juni 2010 (fot. & det.: Michel Kettner) [Forum]


Raupe

1-3, ein Exemplar: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont bei Ediger an der Mosel, 22. April 2006 (Freilandfotos, Nr. 2-3 manipuliert, vier Stunden Zeitabstand zu Foto 1: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland [Forum]
4: Italien, Kampanien, San Giovanni di Piedro, 500 m, Zucht ex ovo an Plantago lanceolata (Spitzwegerich), ♀ 18. September 2007 (Studiofoto am 1. November 2007: Mario Peluso), leg., cult. & det. Mario Peluso) [Forum]
5: Deutschland, Bayern, Altmühltal, Mühlheim, an Mittlerer Wegerich, Plantago media, 18. Juni 2008 (Freilandfoto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
6: Schweiz, Wallis, Hohtenn, 1090 m, 10. Juni 2008 (Freilandfoto: Pia Rindlisbacher), det. Jürgen Hensle [Forum]
7: Österreich, Burgenland, Trockenrasen, ca. 150 m, 22. Mai 2009 (Foto: M. Gebel), det. M. Gebel, conf. Rudi Ritt & Jürgen Hensle [Forum]
8: Schweiz, Oberwallis, Mörel, ca. 1000 m, 2. Juli 2009 (Foto: Ernst Gubler), det. Jürgen Hensle [Forum]
9: Frankreich, Provence, Umgeb. Bedoin, 320 m, 29. Mai 2012, blumenreiche Mähwiese (det. & fot.: Joachim Rutschke) [Forum]
10-11: Frankreich, Provence, Les Salles-sur-Verdon, nähe Seeufer Lac de Sainte Croix, ca. 460 m, 29. Mai 2010 (Fotos: Barbara Edinger), det. Jürgen Hensle [Forum]
12: Österreich, Niederösterreich, Kleinpöchlarn, Rindfleischberg, Magerwiese, 260 m, 10. Mai 2013 (Freilandfoto: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]
13, Präpupa: Frankreich, Provence, Malemort-du-Comtat, 240 m, 6. Mai 2011 (det. & fot.: Ursula Beutler) [Forum]
14: Österreich, Burgenland, Neusiedler See, Breitenbrunn, Thenauriegel, N 47°56.460' E 16°42.614', 200 m, 12. Juni 2013 (Freilandfoto: Pia Wesenberg), det. Pia Wesenberg [Forum]


Puppe

1-2, ein Individuum: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 4./26. Mai 2005
(Freilandfotos: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
3-4, Puppe und Exuvie, ein anderes Individuum als 1-2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Calmont-Klettersteig zwischen Bremm und Ediger an der Mosel, 4./26. Mai 2005 (Freilandfotos: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
5-6, ein Individuum: Österreich, Burgenland, Neusiedler See, Breitenbrunn, Thenauriegel, N 47°56.460' E 16°42.614', 200 m, 12. Juni 2013 (Freilandfotos: Pia Wesenberg), det. Pia Wesenberg [Forum]


Ei

1, an Plantago lanceolata (Spitzwegerich): leg. (♀) Italien, Kampanien, San Giovanni di Piedro, 500 m, 18. September 2007 (Studiofoto: Mario Peluso), det. Mario Peluso [Forum]
2: Türkei, Provinz Çanakkale, Biga, Bozlar, 30 msm, 7. Juni 2010 (fot. & det.: Michel Kettner) [Forum]



Diagnose

Falter

Melitaea didyma ähnelt sehr Melitaea trivia, mit dem er in Europa vor allem auf der Balkan-Halbinsel, aber auch anderswo in Südeuropa, nördlich bis zu den Südalpen zusammen vorkommt. Die Grundfarbe der ♂ ♂ ist jedoch meist noch leuchtender rotorange bei häufig reduzierter schwarzer Zeichnung auf der Flügeloberseite und die ♀ ♀ sind oftmals stark oliv übergossen. Die Sommer- und Herbstfalter von Melitaea trivia sind oft auffällig klein und blass und unterscheiden sich meist gut von am gleichen Ort fliegenden Vertretern von M. didyma. Die Randpunkte auf der Hinterflügel-Unterseite sind bei Melitaea trivia meist ausgeprägter dreiecksförmig, bei M. didyma aber eher rund. Beide Arten variieren jedoch sehr stark, je nach den örtlichen klimatischen Bedingungen, so dass keine überall gültigen Unterscheidungsmerkmale angegeben werden können.
Südeuropäische M. didyma sind grundsätzlich etwas weniger leuchtend rot gefärbt und weniger intensiv dunkel gezeichnet. Man kann diese Tiere als Ssp. meridionalis abtrennen. Besonders feurig rot gefärbte ♂ ♂ hat die f. alpina, die in kühleren Habitaten der Mittel- und Hochgebirge lebt.


Ähnliche Arten



Biologie

Habitat

M. didyma ist ein Vertreter trockener, Magerrasen, breiter, sonnniger Waldwege, sehr lichter Wälder, Steppen und Garriguen von Meereshöhe bis ca. 2500 m. In einigen Mittel- und Hochgebirgen tritt jedoch auch eine f. alpina genannte Form in kühleren und feuchteren Biotopen höherer Lagen auf.
In Mitteleuropa erfolgte die Eiablage stets an steinigen oder sandigen Stellen mit lückiger Vegetation.

1: Deutschland, Thüringen, Linden, 7. Juli 2010 (Foto: Jens Philipp)
2, Imaginalhabitat: Österreich, Burgenland, Neusiedler See, Breitenbrunn, Thenauriegel, N 47°56.460' E 16°42.614', 200 m, 12. Juni 2013 (Foto: Pia Wesenberg) [Forum]


Lebensweise

In tiefer gelegenen, warmen Lagen Südeuropas beginnt die Flugzeit der 1. Generation zwischen Mitte April und Ende Mai. Sie wird Anfang August von der 2. abgelöst, die bis Mitte September fliegt. In kühleren Gebirgslagen und in Mitteleuropa tritt meist nur eine Generation auf, die von Anfang oder Mitte Juni bis Ende Juli fliegt. Aber auch hier kann nach frühem Start der 1. Gen. eine partielle 2. Gen. im August/September
ausgebildet werden. Das ♀ legt die Eier in kleinen Gelegen hauptsächlich an Spitzwegerich (Plantago lanceolata) und Mittlerer Wegerich (Plantago media), aber auch an einer Reihe anderer Pflanzen wie z. B. Skabiosen-Flockenblume (Centaurea scabiosa), Kahlem Klappertopf (Rhinanthus serotinus) und Aufrechtem Ziest (Stachys recta) ab. Die Raupe lebt nicht in einem Gemeinschaftsgespinst sondern einzeln. Sie überwintert jung bis halb erwachsen und häutet sich insgesamt sechs Mal, was für Tagfalter recht untypisch ist.

(Autor: Jürgen Hensle)



Weitere Informationen

Etymologie

„δίδυμος, doppelt, Beiname der Artemis als Zwillingsschwester des Apollo.“
SPULER 1 (1908: 23L)


Verbreitung

Der Rote Scheckenfalter kommt von Marokko, Portugal und Südwestfrankreich, durch Mittel- und Südeuropa nördlich bis ins mittlere Russland, südlich bis zur Cyrenaika, Israel und dem Iran vor. Im Osten werden das Altai-Gebirge und Westchina erreicht. Er fehlt in Nordeuropa und in weiten Teilen Norddeutschlands. Ebenso kommt er auf Korsika, Sardinien und Kreta nicht vor.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07275 Melitaea didyma (ESPER, 1778) - Roter Scheckenfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 20, 2013 20:03 von Jürgen Hensle
Suche: