Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Melanargia Russiae

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU 07414 Melanargia russiae (ESPER, [1783])

Ssp. russiae

1: Georgien, Kachetien, Dawit Garedscha-Kloster, 23. Juni 2008 (Foto: Helmut Haas), det. Helmut Haas
2: Armenien, Vayots Dzor, Herher, 23. Juni 2011 (det. & fot.: Bernhard Jost) [Forum]
3-5: Russland, 150 km südsüdöstlich von Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, vic. Lishnyagi, 150 m, 27-28. Juli 2015 (Freilandfotos: Andrey Ponomarev), det. Andrey Ponomarev [Forum]


Ssp. japygia

1: Griechenland, Epirus, Tymphi-Gebirge, Mikro Papigo, unterhalb Rodovioli-Hütte, 1750 m, 1. August 2007 (Freilandfoto: Christian Papé), det. Christian Papé
2: Italien, Apulien, Margherita, Salinen, Vogelschutzreservat, 26. Mai 2007 (Freilandfoto: Ernst Gubler), det. Michel Kettner [Forum]
3: Italien, Sizilien, an der Nord-Westflanke des Ätna, 930 m, (N37°50'52.39" E15°3'33.97"), 5. Juni 2010 (det. & Freilandfoto: Mario Maier), conf. Michel Kettner [Forum]
4: Griechenland, Epirus, Lakmos (Peristeri) – Gebirge, N 39° 38' 00.9", E 21° 05' 14.5", 1800 m, blütenreiche Bergweide, 24. Juli 2014 (det. & Freilandfoto: Christian Papé) [Forum]



Diagnose

Ssp. japygia

Männchen

1-3, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Weibchen

1-3, ♀: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Ssp. cleanthe

Männchen

1-3, ♂: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Weibchen

1-3, ♀: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM


Erstbeschreibung

ESPER ([1783]: 162-163, pl. LXXXIV figs. 1-2) [nach Scans des Göttinger Digitalisierungszentrums [GDZ] mit schriftlicher Genehmigung des GDZ. Besitzerin der Vorlage: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek]



Biologie

Habitat

1: Griechenland, Epirus, Lakmos (Peristeri) – Gebirge, N 39° 38' 00.9", E 21° 05' 14.5", 1800 m, blütenreiche Bergweide, 24. Juli 2014 (Foto: Christian Papé) [Forum]
2-3: Russland, 150 km südsüdöstlich von Moskau, Bezirk Serebrjanyje Prudy, vic. Lishnyagi, 150 m, 29. Juli 2015 (Fotos: Andrey Ponomarev) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

japigia: „Iapygia, das heutige Kalabrien.“
SPULER 1 (1908: 33L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Verbreitung

Die Art wurde aus Russland beschrieben und ist dort im Süden weit verbreitet, wobei die Nominatunterart auch Teile der Ukraine einnimmt. TSHIKOLOVETS (2011) ordnet die Tiere aus dem südlichen und mittleren Italien, dem griechischen Festland und nördlich angrenzenden Balkanländern sowie auch das erloschene Vorkommen in Ungarn der ssp. japygia zu, die Tiere aus dem nördlichen Portugal, Spanien und Südfrankreich der ssp. cleanthe.


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die detailliert von HEPPNER (1981) recherchierten Publikationsjahre.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU 07414 Melanargia russiae (ESPER, [1783]) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 9, 2019 14:47 von Michel Kettner
Suche: