Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Megacraspedus Teriolensis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03215a Megacraspedus teriolensis HUEMER & KARSHOLT, 2018

1-3: Italien, Südtirol, Schnalstal, Naturns, unter Ladurner, 650 m, 31. August 2019 (leg. & det. Peter Huemer, Studiofotos: A. Eckelt) [Forum]



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

HUEMER & KARSHOLT (2018) erläutern ihre Namenswahl: "This species is named after the most northern place of its occurrence: present day South Tyrol (Italy). The name is an adjective."


Taxonomie

HUEMER & KARSHOLT (2018) stellen das neue Taxon in ihre "pentheres-group". Sie betonen, dass die (genital)morphologischen Unterschiede gegenüber anderen Arten der Gruppe minimal sind (hier insbesondere gegenüber der nur aus Mazedonien bekannten Megacraspedus korabicus und der nach bisheriger Kenntnis auf Süd-Frankreich und Spanien beschränkten Megacraspedus quadristictus); bei Barcode-Unterschieden von rund 10 % (!) muss man dennoch davon ausgehen, dass die Taxa auf Artebene getrennt sind. Allerdings verbleibt auch innerhalb der so abgegrenzten M. teriolensis noch eine erhebliche genetische Variabilität (2 BINs mit 5,4 % Abstand), so dass hier noch ein weiteres kryptisches Taxon versteckt sein könnte.


Faunistik

Die Verbreitung der Art reicht - nach derzeitiger Kenntnis - von Südtirol über Slowenien und Kroatien bis nach Griechenland, wo die Art im Nordwesten (Epirus), in Zentralgriechenland (Parnassos), aber auch noch im Norden der Halbinsel Peloponnes (15 km N Kalavryta) gefunden wurde. Im Westen (Südfrankreich) wird sie von der sehr ähnlichen Megacraspedus quadristictus) abgelöst, in Nordmazedonien von Megacraspedus korabicus. Nachweise aus Bosnien und Herzegowina, Montenegro oder Albanien fehlen bislang noch.


Typenmaterial

Der locus typicus der Art liegt in Südtirol (Italien). HUEMER & KARSHOLT (2018) können neben ihrem Holotypus aus Montiggl noch eine lange Liste von Paratypen aus Italien (Südtirol), Slowenien, Kroatien und Griechenland präsentieren:

"Holotype ♂, [Italy, Provinz Bozen-Südtirol] “ITALIA sept., Südtirol Montiggl, Kl. Priol 600 m, 30.8.1995 leg. Huemer” “BC TLMF Lep 05198” “P. Huemer GEL 1191 ♂” (TLMF).
Paratypes. Croatia. 1 ♂, Krk, Misučaynica, 13.viii.1977, leg. G. Baldizzone (ZMUC); 1 ♂, Zaostrog, 6.ix.2002, leg. Z. Tokár, genitalia slide 7957 Z. Tokár; 4 ♂, Gospič, 15.ix.2007, leg. Z. Tokár, genitalia slide 12182 Z. Tokár; 2 ♂, Bilišane, 13.ix.2007, leg. Z. Tokár; 1 ♂, 5 km SE Pirovac, 24.vi.2006, leg. Z. Tokár (all RCZT); 5 ♂, South Velebit, 26.viii.2011, leg. I. Richter; 1 ♂, same data, but 2.ix.2011 (NMPC, RCIR); 2 ♂, Kekezi, 1.ix.2011, leg. I. Richter (RCIR, ZMUC); 1 ♂, Pag, Novalja-Potočnia, 26–30.viii.2001, leg. J. Šumpich; 1 ♂, same data, but 2.ix.2009 (NMPC). Greece. 1 ♂, Parnassos, 1900 m, 4.viii.2005, leg. Viehmann (RCWS); 3 ♂, Epirus, Parga, 0 m, 12.viii.2005, leg. Viehmann, genitalia slide 5330 Karsholt (RCWS, ZMUC); 4 ♂, Ioánina, above Monodendri, Vicos Gorge, 1300 m, 25.vii.2008, leg. P. Skou, genitalia slide 16/1469 P. Huemer (ZMUC); 1 ♂, Peloponnesos, 15 km NW Kalavrita, 900 m, 26.ix.2005, leg. W. Schmitz, genitalia slide 5331 Karsholt (RCWS). Italy. 13 ♂, Südtirol, Vintschgau, Laas, 900 m, 18.viii.2011, leg. J. Skyva; 8 ♂, same data, but 31.viii.2008; 4 ♂, same data, but 600 m, 3.viii.2003, leg. J. Šumpich; 1 ♂, same data, but 10.viii.2004 (all NMPC); 1 ♂, Südtirol, Vintschgau, Naturns, 500 m, 23.vii.1983, leg. B. Skule & P. Skou (ZMUC); 3 ♂, same data, but 1–5.x.1983 (ZMUC); 1 ♂, same data, but 17.viii.1996, leg. P. Skou, genitalia slide 2437 Hendriksen (ZMUC); 1 ♂, prov. Pordenone, 7 km SSW Vivaro, Magredi S, 110 m, 11.ix.2009, leg. P. Huemer, genitalia slide GEL 1221 Huemer (TLMF) 1 ♂, prov. Verona, M. Lessini, Marano, San Rocco, 500 m, 31.viii.1974, leg. P. Triberti; 1 ♂, prov. Verona, M. Lessini, Trezzolano, 400 m, 1.ix.1978, leg. P. Triberti; 1 ♂, prov. Verona, M. Lessini, Monte, 400 m, 9.viii.1985, leg. P. Triberti; 1 ♂, prov. Verona, M. Lessini, M. Tosato, 500 m, 30.viii.1990, leg. P. Triberti (RCPT, ZMUC). Slovenia. 1 ♂, Petrinjski kras, Crnotice-Praproce, 420 m, 2.ix.2011, leg. H. Habeler; 2 ♂, Karst, Presnica, 400 m, 9.ix.2002, leg. H. Deutsch (all TLMF); 2 ♂, Nova Gorica, Sabotin, 450 m, 26.viii.2006, leg. J. Skyva; 2 ♂, Podgorje, Debeli Hrib, 24.viii.2006, leg. J. Skyva; 10 ♂, same data, but 19.viii.2007, leg. J. Skyva; 11 ♂, same data, but 22.viii.2008, leg. J. Skyva; 6 ♂, same data, but 25.viii.2011, leg. J. Skyva (all NMPC); 9 ♂, Podgorje, Crnotice, 450 m, 22.viii.2008, leg. J. Liška (NMPC)."

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU 03215a Megacraspedus teriolensis HUEMER & KARSHOLT, 2018 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 8, 2019 13:18 von Tina Schulz
Suche: