Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Macaria Carbonaria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07545 Macaria carbonaria (CLERCK, 1759) - Bärentrauben-Bänderspanner

1, ♀: Finnland, Tavastia, Renko, ca. 130 m, 14. Mai 2005 (Freilandfoto: Juha Tyllinen), det. Juha Tyllinen [Forum]
2: Litauen, NSG Praviršulio tyrelis, 118 m, 16. Mai 2009 (Freilandfoto: Bernd Gliwa), leg. & det. Giedrius Švitra [Forum]
3-4: Österreich, Osttirol, Bannberger Alpe, 2000 m, 3. Juni 1998 (Feilandfotos: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch
5, ♂: Schweiz, Wallis, Val d'Anniviers, Chandolin-Lac Noir, 2250 m, 17. Juni 2009 (det. & Freilandfoto: Hildegard Stalder) [Forum]
6, ♂: Schweiz, Wallis, Visp, Moosalp, 2050 m, 1. Juni 2014, Tagfund (Freilandfoto: Ernst Gubler) det. Vasiliy Sergienko & Patrick Rosset [Forum]
7-8, ♀: Frankreich, Savoie, Avérole, 2240 m, 12. Juni 2016 (det. & fot.: Patrick Rosset) [Forum]
9, ♂: Frankreich, Savoie, Avérole, 2240 m, 12. Juni 2016 (det. & fot.: Patrick Rosset) [Forum]


Ei

1: Frankreich, Savoie, Avérole, 2240 m, 13. Juni 2016 (det. & fot.: Patrick Rosset) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Erstbeschreibung

CLERCK (1759: pl. 1 fig. 11) [Nach Digitalisat der Library of Congress, Catalog Number 10030405]



Biologie

Habitat

1: Litauen, NSG Praviršulio tyrelis, Hochmoor 115-120 m, nach Brand (200 ha) 1998, 16. Juli 2006 (Foto: Bernd Gliwa) [Forum]
2: Schweiz, Wallis, Val d'Anniviers, Chandolin-Lac Noir, 2250 m, 17. Juni 2009 (Foto: Hildegard Stalder) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Art lebt oligophag an Heidekrautgewächsen Echte Bärentraube, Rosmarinheide, Krähenbeere), wohl nur ausnahmsweise an Pflanzen anderer Familien (Weide, Birke). Nach SKOU & SIHVONEN (2015) gibt es dabei regionale Unterschiede: In Dänemark - wie ehemals in Schleswig-Holstein (und in den Alpen?) - scheint die Echte Bärentraube die wichtigste Pflanze zu sein, in Finnland die Rosmarinheide und die Krähenbeere.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„carbo Kohle, nach den dunklen Querbinden.“
SPULER 2 (1910: 113L)


Andere Kombinationen


Faunistik

Bei GAEDIKE & HEINICKE (1999) ist zu lesen: "In Deutschland nur in Schleswig-Holstein mit Sicherheit nachgewiesen (WOLF 1933). In coll. WOLF befinden sich viele Exemplare von Nordfriesischen Bärentrauben-Heiden aus den Jahren 1933 - 1937. Spätere Funde sind aus Sammlungen und Publikationen nicht bekannt geworden. Die aktuelle Nachsuche an den Fundorten von WOLF war ergebnislos, u.a. wegen jetzt fehlender Bärentraube (WEGNER). (GELBRECHT)".
TRUSCH et al. (2012) nennen 1949 als letztes Nachweisjahr für Deutschland.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07545 Macaria carbonaria (CLERCK, 1759) - Bärentrauben-Bänderspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 24, 2017 8:59 von Erwin Rennwald
Suche: