Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Macaria Alternata

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07540 Macaria alternata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Dunkelgrauer Eckflügelspanner

1-2: Österreich, 3 km NNE Hornstein, Halbtrockenrasen, Eichenwald, 280 m, 16. April 2005 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Lindenhayn, 16. Mai 2007 (Freilandfoto: Heidrun Melzer), conf. Thomas Fähnrich [Forum]
4: Österreich, Oberösterreich, Frankenburg, Auwiese, 24. Mai 2008 (Foto: Thomas Rupp), det. Harald Lahm [Forum]
5: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot, Lichtfang mit Axel Steiner und Erwin Rennwald, 26. April 2008 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
6-7: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 2. Juli 2008 (Studiofotos: Michael Stemmer), det. Egbert Friedrich [Forum]
8-9: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupenfund am 30. August 2007, e.l. 27. April 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer
10: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Raupe leg. 30. August 2007, e.l. 15. Mai 2008 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
11: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 21. Juli 2010 (Foto: Michael Stemmer), conf. Helmut Kolbeck [Forum]
12: Deutschland, Bayern, Unterfranken, Gde. Karsbach, Garten, 230 m, 3. August 2010, in der vorhergehenden Nacht am Licht (det. & Studiofoto: Klaus Nowak), conf. Uwe Eisenberg [Forum]
13: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, Raupenfund am 21. Juli 2009, e.l. 9. Mai 2010 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
14: Rumänien, Siebenbürgen, Westkarpaten, Rimetea, 46.454889,23.566006, 540 m, Garten der Pension Tünderlak, Lichtfang, 29. Mai 2011 (det. & fot.: Christian Papé), conf. Michel Kettner [Forum]
15: Deutschland, Sachsen, Lausitzer Bergland, Hohwaldgebiet, ca. 475 m, 26. Mai 2015, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Erwachsene Raupe

1: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Weide (Salix spec.), 30. August 2007 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
2: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Faulbaum (Frangula alnus), leg. 30. August 2007, 4. September 2007 (Foto: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
3-6: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, an Schlehe (Prunus spinosa), 21. Juli 2009 (leg., cult., det. & Fotos am 27. Juli 2009: Heidrun Melzer)
7-8: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Münsterland, Waldgebiet Davert bei Davensberg, 4. August 1985 (Fotos: Hans-Joachim Weigt), det. Hans-Joachim Weigt [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, zwei Individuen: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Weide und Faulbaum (Salix, Frangula alnus), 30. August 2007 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
3-4: Deutschland, Thüringen, Maua bei Jena, an Schlehe (Prunus spinosa), 21. Juli 2009 (leg., cult., det. & Fotos am 27. Juli 2009: Heidrun Melzer)


Puppe

1-4: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Weibchen am Licht, 10. August 2015, Puppe am 11. Oktober 2015 (leg., cult. ad imaginem, det. & fotos: Andrey Ponomarev) [Forum]
5, Exuvie: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Weibchen am Licht, 10. August 2015, Falterschlupf und Exuvie am 5. Februar 2016 (leg., cult. ad imaginem, det. & fotos: Andrey Ponomarev) [Forum]


Ei

1-2: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, Weibchen am Licht, 10. August 2015, Eier am 12. August 2015 (leg., cult. ad imaginem, det. & fotos: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Ähnliche Arten

Die Unterschiede zwischen Macaria alternata und Macaria notata sind auch bei stark abgeflogenen Exemplaren noch gut sichtbar. Der Außenrand der Vorderflügel ist im oberen Drittel konkav. In dieser Wölbung sind bei alternata die Fransen einheitlich dunkelbraun, bei notata nur zur Hälfte. Der markante dunkle Zelladerfleck ist bei notata sehr groß, bei alternata erheblich kleiner. Macaria alternata weist am Vorderrand sehr deutliche dunkle Flecken auf. Die dunkle Binde ist auf allen Flügeln, auch auf der Unterseite, nur bei dieser Art so deutlich vorhanden. Bei notata ist sie stets verloschen. M. notata hat zudem zwei dunkle Stellen in den Außenrandfransen der Vorderflügel.

(Grafik und Text: Hans-Joachim Weigt [Forum])



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„alternus einer um den andern, nach der Ähnlichkeit mit der vorigen Art Macaria notata.“
SPULER 2 (1910: 97R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07540 Macaria alternata ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Dunkelgrauer Eckflügelspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 5, 2016 11:46 von Jürgen Rodeland
Suche: