Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lygephila Frosya

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU 08936b Lygephila frosya PEKARSKY, 2016



Diagnose

1-3, ♂, Holotypus: Russland Ost, Dauria, Tal des Baches Onon bei Nizhnei Tsasuchei, No. 50, 10. Juli 1989 (gen. det. & fot.: Oleg Pekarsky), leg. I. Kostyuk, slide OP3501m, coll. HNHM Budapest [Forum]

1-2, ♀, Paratypus: China, Innere Mongolei, Ulanhot loc., 300 m, 29. Juni 2008 (coll., gen. det. & fot.: Oleg Pekarsky), leg. Floriani & Saldaitis, slide OP1562f [Forum]


Genitalien

1, ♂: Daten siehe ♂ Diagnosebild 1

1, ♀: Daten siehe ♀ Diagnosebild 1



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt!



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Da hätte man nicht leicht darauf kommen können! PEKARSKY (2016) benennt die Art nach dem Rufnamen eines ungewöhnlichen zeitweiligen Familienmitglieds, einer Berber-Streifengrasmaus (Lemniscomys barbarus): “The new species is named in loving memory of Barbary striped grass mouse, Frosya, who was the member of the family of the author for two and a half years and passed away in April 2012.”


Taxonomie

Nach PEKARSKY (2016) gehört die neu beschriebene Art zur "Lygephila procax species-group", zu der außer L. procax und L. frosya noch die allesamt auf Asien beschränkten Arten Lygephila nigricostata (GRAESER, 1890), = Lygephila decolor (BANG-HAAS, 1912), Lygephila limosa (TREITSCHKE, 1826), Lygephila intermedia, PEKARSKY, 2016 und Lygephila asiatica, PEKARSKY, 2016 gehören.


Faunistik

Die Art wurde aus Dahurien / Transbaikalien ("Russia East, Dauria") beschrieben. Paratypen gibt es aus der Mongolei und China. Einer der Paratypen von Russland stammt aus dem Nordkaukasus, konkret vom Berg Bestau bei Pjatigorsk (= Pyatigorsk). Nimmt man die Manytsch-Niederung als Grenze zwischen Europa und Asien, liegt der Fundort in Asien, nimmt man hingegen den Kaukasus-Hauptkamm als Grenze, liegt der Fundort eindeutig in Europa.


Typenmaterial

PEKARSKY (2016: 19) schreibt zum Typenmaterial: Holotype: Male (Fig. 37) Russia East, Dauria, valley of river Onon at Nizhnei Tsasuchei, No. 50, 10.VII.1989, leg. I. Kostyuk, slide OP3501m (coll. HNHM).
Paratypes. Russia: 1 ♂, Dauria, Onon river, at Nizhnei Tsasuchei, 18.VIII.1998, Kostyuk (coll. G. Ronkay); 1 ♂, North Caucasus, Pyatigorsk, Mt. Beshtau, 14–16.X.1998, leg. V. Tikhonov, slide OP2358m (coll. G. Behounek/ZSM); Mongolia: 1 ♂, Čojbalsan aimak, SW Ecke des Sees Bujr nur. 585 m, 11.VIII.1965, Exp. Dr. Z. Kaszab, 1965, Nr. 396, slide WM235 (coll. HNHM); China: 1 ♂, “Tapaishan im Tsinling, Sued-Shensi, Ca. 1000 m, 27.IX.1935, H. Höne”, slide OP2231m (coll. ZFMK); 1 ♀, Inner Mongolia, Ulanhot loc., h-300 m, 29.VI.2008, leg. Floriani & Saldaitis, slide OP1562f (coll. O. Pekarsky).

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU 08936b Lygephila frosya PEKARSKY, 2016 diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 23, 2017 23:17 von Michel Kettner
Suche: