Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lycaena Thetis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU 07044 Lycaena thetis KLUG, 1834

Männchen

1-3: Griechenland, Peloponnes, Mt. Taygetos, blumenreiche Dornpolsterstufe, 1900 m, 28. Juli 2009 (unmanipulierte Freilandaufnahmen: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
4: Griechenland, Peloponnes, Mt. Taygetos, blumenreiche Dornpolsterstufe, 2000 m, 28. Juli 2009 (unmanipulierte Freilandaufnahme: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]


Weibchen

1-2: Griechenland, Peloponnes, Mt. Taygetos, blumenreiche Dornpolsterstufe, auf Raupennahrungspflanze Acantholimon androsaceum, 2200 m, 28. Juli 2009 (unmanipulierte Freilandaufnahmen: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]


Balz

1: Griechenland, Peloponnes, Mt. Taygetos, blumenreiche Dornpolsterstufe, 2200 m, 28. Juli 2009 (unmanipulierte Freilandaufnahme: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]



Diagnose

1, ♂: Türkei, Provinz Kayseri, 20 Km nördlich Develi, ca. 2100 m, 13. August 1998 (leg., coll. & fot: Michel Kettner)
2, ♂: Türkei, Provinz Isparta, Tota Dagh, 18. August 1997 (leg., coll. & fot: Michel Kettner)
3, ♀: Türkei, Provinz Kayseri, 20 Km nördlich Develi, ca. 2100 m, 13. August 1998 (leg., coll. & fot: Michel Kettner)
4, ♀: Türkei, Provinz Isparta, Tota Dagh, 18. August 1997 (leg., coll. & fot: Michel Kettner)


Erstbeschreibung

KLUG (1834: unpaginierte Seite, pl. XL figs. 17-18) [nach Public-Domain-Scans der Bibliothèque numérique patrimoniale, Université de Strasbourg, http://docnum.u-strasbg.fr/cdm/ref/collection/coll13/id/127255]



Biologie

Habitat

Griechenland, Peloponnes, Mt. Taygetos (Profitis Ilias), ca. 1900 m, 28. Juli 2009 (Foto: Christian Papé) [Forum]


Nahrung der Raupe

TOLMAN (1993) studierte die Art in ihrem westlichsten Verbreitungsgebiet in Griechenland (Mt. Chelmos und Mt. Taygetos) und kam zum überraschenden Ergebnis, dass die Art dort nicht - wie erwartet - an Polygonaceae sondern an Plumbaginaceae, konkret Acantholimon androsaceum lebt (Fund von Raupen an dieser Pflanze im April in beiden Gebieten). In Unkenntnis dieser Arbeit und der jahrelangen frustrierenden Suche an Polygonaceae versuchten sich FIEDLER & SCHURIAN (1994) genauso mühsam an der Klärung der Eiablagepflanze in der südlichen Türkei (Aladag). Unabhängig von TOLMAN stellten sie fest, dass die Weibchen dort ihre Eier in den heißesten Mittagsstunden in die Polster einer (nicht näher bestimmten) Acantholimon-Art fallen ließen. Die Art lebt als Raupe also nicht an Polygonaceae sondern an Plumbaginaceae.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Meernymphe, Mutter des Achilleus.“
SPULER 1 (1908: 56R)


Synonyme


Verbreitung

In Europa nur im mittleren und südlichen Griechenland. Von der Türkei an ostwärts weit verbreitet. Aus Syrien beschrieben.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU 07044 Lycaena thetis KLUG, 1834 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 25, 2018 17:40 von Erwin Rennwald
Suche: