Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lobesia Reliquana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04794 Lobesia reliquana (HÜBNER, 1825)

1-2: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km N Schwarzau/Stf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 330 m, 16. Mai 2004
3: Österreich, Niederösterreich, 9 km NE Wr. Neustadt, Trockenrasen, Schwarzföhrenforst, Au-Rand, 240 m, 14. Mai 2005 (Fotos 1-3: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-6, ein Individuum: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Maua bei Jena, leg. Raupe zwischen zusammengesponnen Eichenblättern 16. Juli 2009, e.l. 9. April 2010 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
7, ♀: Deutschland, Bayern, Landkreis Passau, 30. April 2005 (Foto: Peter Lichtmannecker), det. Peter Lichtmannecker [Forum]
8-9: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 27. Mai 2012, am Licht (Fotos: Andrej Makara), conf. Alexandr Zhakov [Forum]
10-11: Deutschland, Sachsen, Umgebung Boxberg OT Sprey, Heide, 120 m, Abendfang, 11. Mai 2016 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
12, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Feuchtstelle, Tagfang, 26. April 2017 (Foto: Horst Pichler), det. Jürgen Quack, conf. durch GU Horst Pichler [Forum]
13, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 29. Juni 2018 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Maua bei Jena, zwischen zusammengesponnen Eichenblättern (Quercus robur), 16. Juli 2009 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
3-4, ein Individuum: England, Devon, Budshead, leg. 3. September 2013 in welken Blättern von Eiche (Quercus sp.), Fotos vom 4. September 2013 (leg., det. durch Zucht & Fotos: Robert Heckford, Literatur: BEAVAN, S. D. & R. J. HECKFORD, 2019) die Farbunterschiede sind das Ergebnis unterschiedlicher Aufnahmebedingungen


Puppe

1-3: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe zwischen zusammengesponnen Birkenblättern (Betula pendula) 1. August 2009 (Fotos am 13. Oktober 2009: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
4-5: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe zwischen zusammengesponnen Hainbuchenblättern (Carpinus betulus) 12. Juli 2008 (Fotos am 26. und 20. Juli 2008: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
6, aus teilweise ausgeschnittenen und zusammengesponnenen Blattteilen hergestelltes Verpuppungsgehäuse: Deutschland, Thüringen, Umgebung von Maua bei Jena, leg. Raupe zwischen zusammengesponnen Hartriegelblättern (Cornus sanguinea) 26. Juli 2009 (Foto am 28. Juli 2009: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Zeißholz, Industriebrache, 137 m, Lichtfang, 9. Mai 2004 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum 1+2]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Mortka, Waldrand, 134 m, Lichtfang, 3. Juni 2005 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf)


Geschlecht nicht bestimmt

1, Daten wie Lebendfalter 10-11: Deutschland, Sachsen, Umgebung Boxberg OT Sprey, Heide, 120 m, Abendfang, 11. Mai 2016 (leg., det., präp. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Genitalien

Männchen

1, Genitalpräparat des als Lebendfalter 12 abgebildeten ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 400 m, Waldweg, Feuchtstelle, Tagfang, 26. April 2017 (Foto: Horst Pichler), det. Jürgen Quack, conf. durch GU Horst Pichler [Forum] und [Genitalpräparat neu fotografiert]
2, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 29. Juni 2018 (präp., det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1, Genitalpräparat eines im Forumsbeitrag abgebildeten ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 12. Mai 2018 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
2, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 1. Mai 2017 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Falterfotos im Forum]


Nomen novum

HÜBNER (1825: ) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Bezug der Indikation

HÜBNER ([1799]: pl. 12 fig. 75) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Eine Art der lichten Wälder, Feldgehölze und Randbepflanzungen mit viel Strauchwerk dazwischen. Der Falter erscheint ab Ende April und ist bis in den Juni zu beobachten. [Friedmar Graf]

Die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen und -sträuchern und wurde bereits an Eiche, Birke, Hainbuche und Hartriegel gefunden. (Heidrun Melzer)

BEAVAN & HECKFORD (2019) nennen als gesicherte Nahrungspflanzen Schlehdorn (Prunus spinosa), Birke (Betula pubescens, Betula pendula), Grauerle (Alnus incana), Eiche (Quercus sp., Quercus robur), Vogelkirsche (Prunus avium), Hainbuche (Carpinus betulus), Brombeeree (Rubus ulmifolius) und Blutroter Hartriegel (Cornus sanguinea).



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Informationen auf anderen Webseiten (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04794 Lobesia reliquana (HÜBNER, 1825) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 22, 2020 10:38 von Jürgen Rodeland
Suche: