Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lithostege Duponcheli

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08646 Lithostege duponcheli PROUT, 1938

1 & 2: Italien, Sizilien, Ätna-Bereich, Castiglione di Sicilia, 650 m, 1. Mai 2019, Leuchtturm 125 W HQL (Foto: Joachim Rutschke), det. Erwin Rennwald [Forum 2] und [Bestimmung in Forum 1]



Diagnose

SEITZ (Hrsg.) (1909-1914: Supplement Bd. 4 18k) [Reproduktion: Michel Kettner nach Exemplar in seinem Besitz]


Erstbeschreibung

PROUT in SEITZ (1938: 239):

„LITHOSTEGE
[...]
L. duponchelli [sic] sp. n. (18, k ♂, U.). AMSEL drückte starke Zweifel aus, als er seine palaestinensis aufstellte, ob farinata wirklich in den Mittelmeerländern überhaupt vorkommt, deutete aber nicht an, daß er irgendeine südeuropäische untersucht hatte. Seine Annahme jedoch hat sich weitgehend bestätigt und die sogenannte farinata von Bouches-du-Rhone, Sizilien usw. stellte sich durch die Genitalien wie auch durch die Färbung als ein Vertreter von palaestinensis heraus. Gewöhnlich ziemlich groß, der Vflgl unten, sogar bei den ♀♀, mit scharf begrenztem dunklem Proximalfeld, das einen weißen breiteren Rand von etwa 5 mm Weite vorn frei läßt, das sich auf etwa die Hälfte dieser Breite am Mittelrand und auf etwa 1 mm am Tornus verschmälert. Die Valve unterscheidet sich in der Gestalt von der von palaestinensis, der Dorsalrand ist auf mehr als der Hälfte ihrer Länge gerade, ihr Hrd merklich schräg. Der Costalarm ist auffällig ausgebuchtet, etwa an der Mitte anstatt regelmäßig gebogen; der „Clasper“ neigt zu Asymmetrie, der der linken Valve entwickelt in den beobachteten Fällen einen zusätzlichen Haken; Lappen größer and haariger als bei den Verwandten. DUPONCHEL meldet und bildet diese Art von Sizilien als farinata ab, lange bevor KRÜGER sie hier 1905 wieder entdeckte; vielleicht kannte DUPONCHEL auch südfranzösische Stücke. Als Type habe ich ein ♂ im Tring-Museum von Nicolosi, Sizilien (Coll. RAGUSA) gewählt. Sie kommt dort im März und Anfang April im Gebiet des Monte Gargano und in Südfrankreich im Mai vor.“



Weitere Informationen

Verbreitung

Nach HAUSMANN (2004) tritt die Art in Sizilien, dem Süden Italiens sowie in Teilen Südfrankreichs auf.


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach einem Vermerk auf S. 233 wurde diese Lage am 5. Dezember 1938 publiziert.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08646 Lithostege duponcheli PROUT, 1938 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 13, 2019 16:36 von Jürgen Rodeland
Suche: