Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Limenitis Camilla

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07287 Limenitis camilla (LINNAEUS, 1764) - Kleiner Eisvogel

1: Deutschland, Bayern, Schwaben, Lechauen bei Langweid, 28. Juni 2002 (Foto: Markus Schwibinger), det. Markus Schwibinger
2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Idar-Oberstein, 9. Juli 2006 (Freilandfoto: Jürgen Rodeland), det. Jürgen Rodeland
3: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Zeitzer Forst, 15. Juni 2007 (Freilandfoto: Jens Philipp), det. Jens Philipp [Forum]
4-5: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Zeitzer Forst, 11. Juli 2006 (Freilandfotos: Jens Philipp), det. Jens Philipp
6: Frankreich, Alpes-Maritimes, Auwald bei Tende, 2. Juli 2007 (Foto: Jürgen Hensle), det. Jürgen Hensle [Forum]
7, an Mineralstoffquelle: Deutschland, Baden-Württemberg, Colmar-Neuenburger Rheinebene, Neuenburg-Grissheim, NSG Käfigecken, 18. Juni 2008 (Freilandfoto: Jutta Bastian), det. Jutta Bastian [Forum]
8: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlere Flächenalb, Schelklingen, ca. 650 m, 26. Juni 2011 (Freilandfoto: Jörg Döring), det. Jörg Döring [Forum]
9: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlere Kuppenalb, Merklingen, ca. 690 m, 21. Juni 2012 (Freilandfoto: Jörg Döring), det. Jörg Döring [Forum]
10: Deutschland, Thüringen, Bad Blankenburg, Raupe 29. April 2007 an Lonicera, e.l. 26. Mai 2007 (Zuchtfoto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det.: Heidrun Melzer [Forum]
11, ♂: Großbritannien, Südengland, [Fundort nicht angegeben], Raupenfund [Funddatum & Sammler nicht angegeben], e.l. 1. Mai 2012 (det., cult. & Foto: Klaus Emisch) [Forum]
12: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mayen, Nettetal, Hibernarium am 2. März 2014 an Lonicera xylosteum gefunden (Zuchtfoto vom 29. April 2014: Herbert Stern), det. Herbert Stern [Forum]
13: Deutschland, Baden-Württemberg, Schelklingen, ca. 640 m, 4. Juli 2014 (Freilandfoto: Jörg Döring), det. Jörg Döring [Forum]
14: Deutschland, Bayern, Südliche Frankenalb, Truppenübungsplatz bei Hepberg, 14. Juni 2015 (Freilandfoto: Steffen Schmidt), det. Steffen Schmidt [Forum]
15: Deutschland, Baden-Württemberg, Tannheim, Illertal ca. 590 m, 7. Mai 2015, e.l. 10. Juni 2015 (Zuchtfoto: Peter Schmidt), det. Peter Schmidt [Forum]


Aberrationen

1-2, melanistische Form: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Mittlere Flächenalb, bei Schelklingen, ca. 650 m, 14. Juli 2013 (Freilandfotos: Uwe Eisenberg), det. Uwe Eisenberg [Forum]
3-4, melanistische Form: Deutschland, Baden-Württemberg, Oberes Donautal, vic. Leibertingen, ca. 750 m, 7. Juli 2016 (Freilandfotos: Jörg Döring), det. Jörg Döring [Forum]


Kopula

1: Slowenien, Bohinj, Weg entlang der Sava Bohinjka, bei Bohinjska Bistrica, 490 m, 1. Juli 2016 (Freilandfoto: Christine Neumann), det. Christine Neumann [Forum]


Erwachsene Raupe

1: Deutschland, Hessen, Elz, 16. Mai 2004 (Fotos: Rainer Roth), det. Rainer Roth
2: Frankreich, Dept. Haut-Rhin, Rosenau-Ile, NSG Petite Camargue, 210 m, 19. Mai 2012 (Freilandfoto: Florian Nantscheff), det. Florian Nantscheff [Forum]
3-4 (ca. 20 mm): Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim, bei Hannover, gefunden am 23. April 2007 (Fotos am 3. Mai 2007: Thomas Fähnrich), leg., cult. & det. Thomas Fähnrich [Forum]
5-6: Österreich, Steiermark, Großstübing, 19. und 25. Mai 2007 (Freilandfotos: Leo Kuzmits) [Forum]
7, Vorpuppe : Funddaten wie Bild 5-6 (Foto am 25. Mai 2007: Leo Kuzmits) [Forum]
8, Vorpuppe : Funddaten wie Bild 3-4 (Foto: Thomas Fähnrich [Forum]
9-10: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mayen, Nettetal, Hibernarium an Lonicera xylosteum am 2. März gefunden, 14. April 2014 (det. & fot.: Herbert Stern) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-3, L1 mit Kot zum Kotrippenbau an Lonicera xylosteum: Deutschland, Bayern, Unterallgäu, Woringer Wälder, ca. 640 m, 2. August 2014 (Freilandfotos: Peter Schmidt), det. Peter Schmidt [Forum]
4-5, L1: Österreich, Steiermark, Großstübing 8. August 2007 (Fotos: Leo Kuzmits), det. Leo Kuzmits [Forum]
6, L2: Deutschland, Bayern, Wald bei München, an Roter Heckenkirsche (Lonicea xylosteum), 3. September 2004 (Foto: Annette von Scholley-Pfab), det. Annette von Scholley-Pfab
7, L2 mit Fraßspuren: Deutschland, Baden-Württemberg, Urbach, Juli 2001 (Foto: Michael Rommel), det. Michael Rommel
8, L3 vor der Überwinterung an Lonicera xylosteum: Deutschland, Bayern, Donauauen bei Ingolstadt, 31. Oktober 2016 (Studiofoto: Steffen Schmidt), det Steffen Schmidt [Forum]
9, L3 nach der Überwinterung: Deutschland, Baden-Württemberg, Kirchheim, Teck-Lindorf, ca. 360 m, 2. April 2008 (Studioaufnahme: Sybille Przybilla), det. Sybille Przybilla [Forum]
10, L3 nach der Überwinterung: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwäbische Alb, Umgebung Münsingen, 1. Mai 2006 (Freilandfoto: Friedhelm Mai), det. Friedhelm Mai [Forum]
11-12, L3 nach der Überwinterung: Deutschland, Baden-Württemberg, Hausen ob Urspring, kaltes und schattiges Mischwaldtal, ca. 690 m, an Lonicera xylosteum, 11. Mai 2014 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
13-14, L4: Deutschland, Baden-Württemberg, Hausen ob Urspring, kaltes und schattiges Mischwaldtal, ca. 690 m, an Lonicera xylosteum, 19. Mai 2014 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
15-16, L4 an Lonicea xylosteum: Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim bei Hannover, an Roter Heckenkirsche (Lonicea xylosteum), 23. April 2007 (leg., cult., det. & Fotos: Thomas Fähnrich) [Forum]


Hibernarium der Jungraupe

1: Deutschland, Bayern, bei München, 28. Dezember 2005 (Freilandfoto: Annette von Scholley-Pfab), det. Annette von Scholley-Pfab [Forum]
2: Deutschland, Hessen, Elz, 9. April 2006 (det. & Foto: Rainer Roth) [Forum]
3, an Lonicera periclymenum: Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Nähe Goldberg, luftfeuchter Buchenwald, 26.November 2011 (Freilandfoto: Monty Erselius), det. Monty Erselius [Forum]
4: Deutschland, Baden-Württemberg, Grißheim, 16. März 2012 (Freilandfoto: Georg Paulus), det. Georg Paulus [Forum]
5, an Lonicera xylosteum: Deutschland, Bayern, Donauauen bei Ingolstadt, 31. Oktober 2016 (Freilandfoto: Steffen Schmidt), det Steffen Schmidt [Forum]


Puppe

1-3: Österreich, Steiermark, Großstübing, Raupenfund 19. Mai 2007 (Fotos am 26. Mai 2007: Leo Kuzmits) [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim, bei Hannover, Raupenfund 23. April 2007 (Foto am 9. Mai 2007: Thomas Fähnrich) [Forum]
5-6: Deutschland, Hessen, Elz, e.l. 12. Juni 2004 (Fotos: Rainer Roth), det. Rainer Roth
7-8: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mayen, Nettetal, Hibernarium an Lonicera xylosteum am 2. März gefunden, 20. April 2014 (Freilandfoto: Herbert Stern), det. Herbert Stern [Forum]
9-10: Deutschland, Baden-Württemberg, 89601 Hausen ob Urspring, kaltes und schattiges Mischwaldtal, ca. 690 m, Raupe an Lonicera xylosteum, 11. Mai 2014, 3. Juni 2014 (Freilandfoto: Jörg Döring), det. Jörg Döring [Forum]
11-12: Polen, Podkarpacie, Mittelgebirge Bieszczady, "Sine Wiry" Naturreservat, 7. Juli 2015 (det. & Foto: Jarosław Bury) [Forum]
13, Verpuppung, Cremaster verankert sich im Gespinstpolster: Deutschland, Bayern, Unterallgäu, Woringer Wälder, schattiger Waldweg, ca. 640 m, 10. Juni 2014 (Freilandfoto: Peter Schmidt) [weitere Fotos der Verpuppung im Forum]


Ei

1-2, an Gewöhnliche Schneebeere (Symphoricarpos albus): Deutschland, Brandenburg, Dallgow-Döberitz, Döberitzer Heide, 4. Juli 2012 (Freilandfoto: Sebastian Sczepanski), det. Sebastian Sczepanski [Forum]
3, an Roter Heckenkirsche (Lonicera xylosteum): Deutschland, Bayern, Unterallgäu, Woringer Wälder, ca. 640 m, 18. Juli 2014 (Freilandfoto Peter Schmidt), det. Peter Schmidt [Forum]



Diagnose

Falter

Limenitis camilla kann vor allem mit L. reducta verwechselt werden. Ihr fehlt jedoch deren bläulicher Glanz auf der Flügeloberseite. Zudem hat sie keinen weißen Fleck in der Zelle des Vorderflügels und die Grundfarbe der Hinterflügel-Unterseite ist orangebraun nicht rotbraun. Letztlich hat der Kleine Eisvogel auf der Unterseite der Hinterflügel zwei Reihen schwarzer Punkte, L. reducta aber nur eine.
Ähnlich ist auch Neptis rivularis. Diese hat in der Zelle der Vorderflügel ebenfalls weiße Flecken und auf der Hinterflügel-Unterseite nur eine, schwach entwickelte Fleckenreihe. Zudem fehlt ihr dort die silbergraue Basalbestäubung des Kleinen Eisvogels.
Eine gewisse Ähnlichkeit hat auch die Sommerform von Araschnia levana. Das Landkärtchen ist jedoch sehr deutlich kleiner, hat auch eine viel schmalere weiße Binde und eine helle Aderzeichnung speziell im Basalbereich der Flügelunterseiten.


Ähnliche Arten:


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1764: 304) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Beschreibung von John Curtis

CURTIS (1823-1840) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

L. camilla ist in erster Linie eine Art feuchtwarmer Wälder tieferer Lagen. Dort kann sie gebietsweise noch sehr häufig auftreten. Zudem kann man sie aber auch im Hügel- und niederen Bergland, in Mitteleuropa bis auf etwa 1000 m, in wärmeren Gebieten Südeuropas und Asiens bis 1800 m antreffen.

1, breiter Waldweg in trockenem Eichen-Kiefern-Mischwald: Frankreich, Oberelsass, Colmar-Neuenburger Rheinebene, Bois du Rothleiblen bei Hirtzfelden, 1. Juli 2008 (Foto: Jürgen Hensle)
2-4, Lebensraum mit Raupennahrungspflanze Roter Heckenkirsche (Lonicea xylosteum): Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim bei Hannover, 23. April 2007 (Fotos: Thomas Fähnrich) [Forum]


Lebensweise

1-2, Raupenfundstelle an Roter Heckenkirsche (Lonicea xylosteum): Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim bei Hannover, 23. April 2007 (Fotos: Thomas Fähnrich) [Forum]
3, Falter beim Rüsseln an (Fuchs?-)kot: Deutschland, Baden-Württemberg, Colmar-Neuenburger Rheinebene, Trockenwald bei Grißheim, 212 m, 13. Juni 2014 (Freilandfoto: Gregor Faller), det. Gregor Faller [Forum]
4, bevor die Jungraupe Kotballen in die Kotrippe einbaut, lagert sie sie zunächst in einer kleinen Tasche aus Gespinstfäden und Blattresten zwischen. Später wird der Kot auf den Rücken gepackt und so zur Mittelrippe transportiert: Deutschland, Bayern, Unterallgäu, Woringer Wälder, ca. 640 m, 5. August 2014 (Freilandfoto: Peter Schmidt) [Forum]

Die Flugzeit des Falters beginnt in Südeuropa Mitte Mai, in tieferen Lagen Mitteleuropas meist Anfang Juni und dauert hier bis Ende Juli. In höheren Lagen liegt sie im Juli/August. In wärmeren Gebieten, so im Mittelmeergebiet, am südlichen Alpenrand, aber auch in tieferen Regionen West- und Mitteleuropas kann eine 2. Generation im August/September ausgebildet werden.
Das Weibchen legt die Eier an Blätter der Roten Heckenkirsche (Lonicera xylosteum), seltener an Wald-Geißblatt (Lonicera periclymenum) oder Schneebeere (Symphoricarpos rivularis) und gebietsweise auch noch anderer Lonicera-Arten, meist an halb- bis vollschattig stehenden Pflanzen. Nach der 2. Häutung spinnt sich die Raupe aus einem Blattrest ein Überwinterungsgehäuse (Hibernarium) zusammen und beginnt bereits im August oder September mit der Überwinterung. Im Mai oder Juni des nächsten Jahres verpuppt sich die Raupe.


Nahrung der Raupe

1, Rote Heckenkirsche (Lonicea xylosteum): Deutschland, Niedersachsen, Waldstück Gaim bei Hannover, 23. April 2007 (Fotos: Thomas Fähnrich) [Forum]


Parasitoide

1, Wespenkokons mit getöteter Wirtsraupe: Deutschland, Baden-Württemberg, Schorndorf, August 1996 (Foto: Michael Rommel), det. Michael Rommel



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„römischer Frauenname.“
SPULER 1 (1908: 15L)

sibilla: „römische Seherin.“
SPULER 1 (1908: 15R)


Andere Kombinationen

Synonyme


Verbreitung

Der Kleine Eisvogel kommt von Japan bis zum Altai und erneut vom Südural durch Osteuropa und über die Nordtürkei, den Balkan und Mitteleuropa bis Nordwestportugal und Südengland vor. In Europa reicht sein Verbreitungsgebiet im Süden bis in die Rhodopen und Mittelitalien, im Norden bis Estland und Dänemark. Die Art meidet Gebiete mit heißem Klima und kommt daher in Südeuropa nur sehr lokal und weiten Gebieten fehlend vor.


Literatur

Autor: Jürgen Hensle


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Nymphalidae (Edelfalter)
EU M-EU 07287 Limenitis camilla (LINNAEUS, 1764) - Kleiner Eisvogel art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 8, 2016 15:44 von Jürgen Hensle
Suche: