Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Leucoptera Cytisanthi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lyonetiidae (Langhorn-Blattminiermotten, Schlangenminiermotten)
EU 1611a Leucoptera cytisanthi DESCHKA, 1972



Biologie

Die Art (oder besser Unterart?) lebt nach DESCHKA (1986) sympatrisch mit Phyllonorycter baldensis: Die Raupen beider Taxa minieren in den Stängeln von Strahlenginster (Genista radiata). Während Letztere stark besonnte Sträucher bevorzugt, besiedelt L. cytisanthi fast nur solche in schattigem Unterwuchs.



Weitere Informationen

Taxonomie

Taxon mit fraglichem Status: das Artrecht wird hier meist bezweifelt. DESCHKA (1972) beschrieb das Taxon zunächst als Subspecies von Leucoptera spartifoliella. 1986 erhob er es in den Artrang. Das Taxon wird weder in der [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5] noch in KARSHOLT & RAZOWSKI (1996) aufgeführt. Es wird von den meisten Autoren als Unterart oder Form von Leucoptera spartifoliella angesehen.


Verbreitung

DESCHKA (1986) beschreibt ein sympatrisches Vorkommen mit Phyllonorycter baldensis am Monte-Baldo-Massiv im Trentino, Italien.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lyonetiidae (Langhorn-Blattminiermotten, Schlangenminiermotten)
EU 1611a Leucoptera cytisanthi DESCHKA, 1972 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 22, 2018 16:59 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: