Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lepidogma Tamaricalis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05664 Lepidogma tamaricalis (MANN, 1873)

1-2, ♂ (Borstenbüschel an der Fühlerbasis): Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 10 m, 30. März 2012 (det. & Fotos: Roland Breithaupt) [Forum]
3, ♀ (ohne Borstenbüschel): Daten wie Bild 1-2 (det. & Foto: Roland Breithaupt)


Ausgewachsene Raupe

1-2: Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 10 m, an Tamariske (Tamarix africanus), 30. März 2012 (det. & Fotos: Roland Breithaupt) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1, Jungraupe auf Tamariskenzweig (Tamarix spec.): Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Insel Dalma, 5 m, 30. Mai 2012 (det. & Foto: Roland Breithaupt) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Gespinste von Jungraupen, jeweils eine Raupe enthaltend, an Tamariske (Tamarix spec.): Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Insel Dalma, 5 m, 30. Mai 2012 (det. & Freilandfoto: Roland Breithaupt) [Forum]
2, zu festen Klumpen verbackene Gespinste an Tamarix africanus: Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 10 m, 30. März 2012 (det. & Freilandfoto: Roland Breithaupt) [Forum]


Puppe

1, geöffnete Puppenkammer: Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 10 m, 30. März 2012 (det. & Foto: Roland Breithaupt) [Forum]
2-3: Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 10 m, 30. März 2012 (det. & Fotos: Roland Breithaupt) [Forum]



Diagnose

Weibchen

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Pröse-Sammlung"


Erstbeschreibung

MANN (1873: 124-125) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Tamariske (Tamarix africanus): Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi, Abu Dhabi International Airport, 2012 (Foto: Roland Breithaupt) [Forum]


Lebensweise

Die Art bevorzugt offenbar einzelne Bäume oder kleine frei stehende Gruppen von Tamarisken (z. B. Tamarix africanus). Man findet kleine und größere Gespinste, die mit dem Staub zu festen Klumpen verbacken sind. In den größeren Gespinsten leben die Raupen gesellig und man findet in den einzelnen Kammern Raupen oder Puppen. Die Raupen verlassen das Gespinst nur nachts, um zu fressen und kondensierende Feuchtigkeit aufzunehmen. (Roland Breithaupt)


Nahrung der Raupe



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

tamarix Tamariske.“
SPULER 2 (1910: 217L)


Andere Kombinationen


Verbreitung

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Italien einschließlich Sardinien vor. Für Spanien wurde sie von YLLA & al. (2007) nachgewiesen (insgesamt 5 Exemplare in den Jahren 1991, 1996 und 1999 in der Provinz Huesca).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05664 Lepidogma tamaricalis (MANN, 1873) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 9, 2019 22:20 von Michel Kettner
Suche: