Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Laothoe Populi

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sphingidae (Schwärmer)
EU M-EU 06824 Laothoe populi (LINNAEUS, 1758) - Pappelschwärmer
Falter und Raupe von Frühjahr bis Herbst. Falter ahmt trockenes Blatt nach. Raupe meist an Pappel (Populus sp.) und Weide (Salix sp.), Puppe überwintert.

1-2, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, ca. 690 m, am Licht, 29. Juli 2011 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
3, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, genauer Fundort nicht angegeben, 2007 (det. & Foto: Dietmar Laux) [Forum]
4, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Montabaur, ex ovo Zucht, Eiablage ♀ 6. August 2007, e.o. 21. Oktober 2007 (leg., cult., det. & Studiofoto: Rainer Wendt) [Forum]
5, ♂: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Rheintal, Unkel, 20 km südlich Bonn, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 30. Juli 2005 (Foto: Michael Stemmer), det. Michael Stemmer [Forum]
6, ♂: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, am Licht, 8. Juni 2006 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Birgitt Piepgras [Forum]
7, ♀: Niederlande, Zuid Flevoland, Almere, Autobahnkreuz A6 - A27 "De Olifantjes", e.l. leg. an Salix alba 29. August 2005 (Studiofoto am 19. Mai 2006: Allan Liosi), cult. & det. Allan Liosi [Forum]
8-9, ♀: Frankreich, Drôme, Crest, Grâne, Lichtfang, 10. Mai 2006 (Studiofotos am 11. Mai 2006: Allan Liosi), det. Allan Liosi [Forum]
10, ♂: Slowenien, Olimje in der Umgebung Podcetrtek, 15. Juni 2007 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
11, ♂: Deutschland, Sachsen, Bad Gottleuba, am Rand eines Laubwaldes, Raupe an Espe (Populus tremula) am 23. September 2007, Falterschlupf am 9. Mai 2008 (Studiofoto: Franziska Bauer), cult. & det. Franziska Bauer [Forum]
12, ♀: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Merzien, 72 m, Blumenbeet, 4. Juni 2012 (det. & fot.: Paul W. Puhlmann) [Forum]
13, ♀: Funddaten nicht angegeben (Foto: Walter Schön)
14-16, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, ca. 670 m, Rand von Feuchtwiese, Raupe an Schmalblättriger Weide, 27. August 2012, e.l. 18. Mai. 2013 (cult., det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]
17, Missbildung mit 5 Flügeln: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Eich-Gimbsheimer Altrhein, 80 m, 23. August 2015, Lichtfang (manipuliertes Freilandfoto: Kathrin Jäckel) [Forum]


Kopula

1: Deutschland, Hessen, nördl. Lkrs. Marburg-Biedenkopf, Rand eines Mischwaldes, 280 m, 29. Juni 2009 (Foto: Lothar Feisel) det. Lothar Feisel [Forum]
2-4: Deutschland, Baden-Württemberg, Pfohren, ca. 680 m, 1. Juni 2008 (Freilandfotos: Michael Zepf), det. Michael Zepf [Forum]


Erwachsene Raupe

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Montabaur 9. September 2007 (leg., cult., det. & Studiofoto: Rainer Wendt)
2: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Montabaur, an Salweide (Salix caprea), 23. August 2005 (Studiofoto: Rainer Wendt)
3: Niederlande, Zuid Flevoland, Almere, an Silberweide (Salix alba), 29. August 2005 (Freilandfoto: Allan Liosi), cult. ad imaginem & det. Allan Liosi
5: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide bei Doberschütz, an Espe (Populus tremula), 29. Juni 2006 (det. & Freilandfoto: Heidrun Melzer)
6: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Mayen, Grubenfeld, 290 m, 18. September 2009 (Studiofoto: Herbert Stern), det. Herbert Stern [Forum]
7: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, ca. 670 m, Rand von Feuchtwiese, an Schmalblättriger Weide am 27. August 2012 (det. & fot. 2. September 2012: Jörg Döring) [Forum]
8: Deutschland, Baden-Württemberg, 88213 Ravensburg-Oberzell, ca. 450 m, Kahlschlag unter Hochspannungsmast mit reichlich Schösslingen von Populus spec, 28. August 2012 (det. & fot. 2. September 2012: Jörg Döring) [Forum]
9: Deutschland, Baden-Württemberg, 88213 Ravensburg-Oberzell, ca. 450 m, Kahlschlag unter Hochspannungsmast mit reichlich Schösslingen von Populus spec, 28. August 2012 (det. & fot. 2. September 2012: Jörg Döring) [Forum]
10: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, Altdorfer Forst, ca. 690 m, an schmalblättriger Weide, 28. September 2013 (det. & fot.: Jörg Döring) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-4, L4, L3, L2, L1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Montabaur (Studiofotos: Rainer Wendt, 25./22./17./15. August 2007), cult. & det. Rainer Wendt

Anmerkung: Am 18. November 2016 wurde das Foto einer Raupe aus der Schweiz wegen Zweifel an der Bestimmung gelöscht [Forum] und [Forum].


Fraßspuren und Befallsbild

1: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide bei Doberschütz, an Espe (Populus tremula), 29. Juni 2006 (det. & Freilandfoto: Heidrun Melzer)
2: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide bei Doberschütz, an Espe (Populus tremula), 22. Juli 2007 (det. & Freilandfoto: Heidrun Melzer)

Die bevorzugte Sitzhaltung der Raupe ist kopfabwärts an der Blattunterseite, wo das Tier trotz seiner beträchtlichen Größe durch Licht- und Schattenspiel gut getarnt ist (Bild 1). Ausgewachsene Raupen kann man mitunter an fast kahl gefressenen Zweigen finden (Bild 2), wo die Tarnung dann weniger gut funktioniert.


Puppe

1-3: Niederlande, Zuid Flevoland, Almere, Autobahnkreuz A6 - A27 "De Olifantjes", Raupenfund an Silberweide (Salix alba) am 29. August 2005, verpuppt am 3. September 2005 (Studiofotos am 21. April 2006: Allan Liosi), cult. & det. Allan Liosi [Forum]
4-9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, auf Populus tremula, 1. Juli 2014 (leg., cult., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Ei

1: Funddaten nicht angegeben (Foto: Walter Schön)
2, Eiraupe verzehrt Eihülle: Deutschland, Baden-Württemberg, bei Villingendorf, bei Rottweil, ca. 680 m, Eifund am 12. Juli 2008, Raupenschlupf am 16. Juli 2008 (leg., det. & Studiofoto: Peter Lacha) [Forum]



Diagnose

Falter

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6 und 7-8, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 21. Juni 1986, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Raupe und Puppe

Bei Pappelschwärmerraupen ist die Grundfarbe in der Regel gelbgrün, die Hörner sind in der Regel gelb ohne Verdunkelung. Anmerkung: [Wolfgang A. Nässig]

Vergleich Laothoe amurensis (links) und Laothoe populi (rechts)



Zusammenstellung und Bilder von Andrey Ponomarev


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 489) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Baden-Württemberg, 88281 Schlier-Hintermoos, Altdorfer Forst, ca. 690 m, Raupe an schmalblättriger Weide, 28. September 2013 (Foto: Jörg Döring) [Forum]


Parasitoide

1, Brackwespenlarven verlassen ihren Wirt: Niederlande, Zuid Flevoland, Almere, 1. Oktober 2005 (Foto: Allan Liosi)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Populus, Pappel.“
SPULER 1 (1908: 90L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Sphingidae (Schwärmer)
EU M-EU 06824 Laothoe populi (LINNAEUS, 1758) - Pappelschwärmer art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am November 18, 2016 8:33 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: