Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Lamoria Jordanis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05579 Lamoria jordanis HAMPSON, 1901 Artberechtigung umstritten!

1: Marokko, Hoher Atlas, Toubkal-Massiv, Tamatert bei Imlil, Gite Tamatert, 1900 m, 31° 8' 32" N, 7° 54' 17,7" W, Felshänge und Kulturland, 26. Juli 2008, Lichtfang (Foto: Axel Steiner), det. (cf.) Rudolf Bryner [Forum]



Diagnose

Erstbeschreibung

HAMPSON in RAGONOT (1901: 435 + pl. XLVI fig. 5) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Taxonomie

LERAUT (2014) hält Lamoria jordanis, Lamoria melanophlebia und Lamoria ruficostella für Synonyme von Lamoria anella und begründet das knapp: "Examination of a large number of specimens of L. anella L. and jordanis Ragonot, melanophlebia Ragonot and ruficostella Ragonot and study of their respective diagnoses indicated that the latter three taxa are simply synonyms of the first, hence the present synonymies." Wir folgen der Synonymisierung hier vorerst nicht und empfehlen, hier parallel zur Genitaluntersuchung auch Barcoding zur Einschätzung der Selbständigkeit der Sippen durchzuführen.


Faunistik

In Europa ist das Vorkommen auf Gibraltar und Spanien beschränkt.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05579 Lamoria jordanis HAMPSON, 1901 Artberechtigung umstritten! non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am April 16, 2018 9:22 von Jürgen Rodeland
Suche: