Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Kretania Pylaon

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU 07123 Kretania pylaon (FISCHER [VON WALDHEIM], 1832)

1: Ukraine, Oblast Saporischschja, Rajon Saporischschja (auch als Saporoshje bekannt), Nischnja Chortyzja, 70 m, 29. Mai 2009 (Freilandfoto: Alexandr Zhakov), det. Alexandr Zhakov [Forum]
2: Ukraine, Oblast Saporischschja, Rajon Saporischschja, Nischnja Chortyzja, 70 m 3. Juni 2006 (Freilandfoto: Alexandr Zhakov), det. Alexandr Zhakov [Forum]


Puppe

1-2: Ukraine, Krim, Феодосия, с. Ячменное, г. Кош-Оба, 6. Mai 2008, e.l. leg. April 2008 (cult. & fot.: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk


Ei

1: Ukraine, Krim, Феодосия, с. Щебетовка, г. Эчки-Даг, 28. Mai 2007 (Freilandfoto: Vladimir Savchuk), det. Vladimir Savchuk



Diagnose

SEITZ (Hrsg.) (1909-1914: pl. 78h) [Reproduktion: Michel Kettner nach Exemplar in seinem Besitz]


Erstbeschreibung

FISCHER [VON WALDHEIM] (1832: 357-358, pl. XIX figs. 5-6) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Ukraine, Oblast Saporischschja, Rajon Saporischschja, Nischnja Chortyzja, 70 m, 11. Mai 2008 (Foto: Alexandr Zhakov) [Forum]


Raupennahrungspflanze

1, Astragalus dasyanthus: Ukraine, Oblast Saporischschja, Rajon Saporischschja, Nischnja Chortyzja, 70 m, 21. Mai 2007(Freilandfoto: Alexandr Zhakov), det. Alexandr Zhakov [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Abkömmling des Pylas, König von Megara.“
SPULER 1 (1908: 61R)


Andere Kombinationen

Abweichende Schreibweisen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

COUTSIS & DE PRINS (2006) erhoben mehrere Unterarten in den Artrang; der Plebeius pylaon-Komplex besteht hiernach aus dreizehn Arten, von denen fünf in Europa vorkommen (P. pylaon, P. sephirus, P. trappi, P. hespericus, P. brethertoni) (siehe auch [Beitrag von Heiner Ziegler] im Lepiforum).

Leider ist die Diskussion um diese Gruppe noch nicht abgeebbt. Das führt dann u. a. zu sehr unterschiedlichen Verbreitungskarten der jeweiligen Arten. So etwa entspricht die Verbreitungskarte von "P. pylaon" in KUDRNA et al. (2011) dem, was hier als P. sephirus und P. brethertoni behandelt wird (jene Autoren halten P. sephirus als konspezifisch mit P. pylaon, P. brethertoni erwähnen sie gleich gar nicht, P. trappi und P. hespericus werden hingegen als Arten akzeptiert). Die Verbreitungskarte von "P. pylaon" bei TSHIKOLOVETS (2011) beschränkt sich hingegen auf Russland und Kasachstan; P. pylaon wird also als eng gefasste Art betrachtet und den Arten P. hespericus und P. sephirus gegenübergestellt. "P. sephirus" wird also weiter gefasst als hier und bekommt P. trappi und P. brethertoni als Unterarten zugestellt (die in Text und Karte aber immerhin unterschieden werden).

Die Gattungsgliederung in der Subtribus Polyommatina folgt jetzt TALAVERA et al. (2013); diese haben eher als Splitter denn als Lumper zu gelten.

K. pylaon im hier verwendeten engeren Sinne ist auf die Südukraine, das südliche Russland, den Norden Kasachstans und die Mongolei beschränkt. Locus typicus: Süd-Russland, Sarepta bei Volgograd.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Lycaenidae (Bläulinge)
EU 07123 Kretania pylaon (FISCHER [VON WALDHEIM], 1832) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 26, 2018 11:10 von Erwin Rennwald
Suche: