Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Klimeschiopsis Kiningerella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03675 Klimeschiopsis kiningerella (DUPONCHEL, [1843])

1-2: Österreich, Niederösterreich, 3 km SSW Katzelsdorf/L., Auwald, Halbtrockenrasen, Wiesenbrache, 290 m, 5. August 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Woinowa Gora, 118 m, am Licht, 12. Juli 2012 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov [Forum]
4-5, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 31. Mai 2018, am Licht (det. & Fotos: Horst Pichler), conf. Werner Wolf [Anfrage] und [Bestätigung]
6-7, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 16. Juni 2019, am Licht (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 16. Juni 2019, am Licht (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, 31. Mai 2018, am Licht (praep., det. & Foto: Horst Pichler), conf. Werner Wolf [Anfrage] und [Bestätigung]


Erstbeschreibung

DUPONCHEL ([1843]: 456) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Zwei Jahre später hierzu erschienene Abbildung

DUPONCHEL ([1845]: pl. LXXXV fig. 5) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Umg. Woinowa Gora, 118 m, 23. Juli 2012 (fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Nahrung der Raupe

ELSNER et al. (1999) nennen ohne näheren Kommentar die Rote Lichtnelke ("Melandrium sylvestre") als (einzige) Nahrungspflanze der Art.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

Nach SAUTER & WHITEBREAD (2005) ist die Art in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen. Das SWISSLEPTEAM (2010) führt sie für Graubünden und das Wallis an, nach Literaturangaben auch aus der Südschweiz.

Nach GAEDIKE & HEINICKE (1999) in Deutschland nur mit Angaben von vor 1980 aus Rheinland-Pfalz und Brandenburg bekannt. WOLF aktualisiert: "Der erste Bericht über das Vorkommen dieser Art in Bayern geschah durch SEGERER et al. (2014). Darin werden fünf Exemplare aufgeführt, die zwischen 2008 und 2011 in flussnahen Auwäldern des Isartales in Ober- und Niederbayern gefangen worden sind. Dazu kommt nun ein weiteres, bereits vor diesen festgestelltes Tier aus dem schwäbischen Donautal: Wannengries bei Marxheim, Lkr. Donau-Ries, 29.vi.2007, LF, 1 ♀, leg. et det. W. Wolf. Auch dieser Nachweisort entspricht den bei SEGERER et al. (l. c.) genannten Habitatstrukturen (hier: mehrheitlich bereits Hartholzaue) und steht damit ebenfalls im Gegensatz zu den bei ELSNER et al. (1999) angegebenen Felstälern und steinigen Hängen."


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

WOODWARD (1922: 380) [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] teilt die Publikationsjahre des Bandes mit: 1-112 (mit ?) und pl. 51-56 1842, 113-480 (mit ?) und pl. 57-72 1843, 481-[555] (mit ?) und pl. 73-80 1844, pl. 81-90 1845.

(Autor: Jürgen Rodeland)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03675 Klimeschiopsis kiningerella (DUPONCHEL, [1843]) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 18, 2019 0:42 von Tina Schulz
Suche: