Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Isturgia Famula

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07554 Isturgia famula (ESPER, 1787) - Gebänderter Besenginsterspanner

1, ♀: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Oberes Nahebergland, Mittagsfels bei Niederalben, 250 m, 1. Juni 2010 (Freilandfoto: Gerhard Schwab), det. Gerhard Schwab [Forum]
2, ♂: Spanien, Andalusien, Alpujarras, 1280 m, 4. Mai 2011 (Freilandfoto: Eva Benedikt), det. Hartmut Rietz
3, ♀: Deutschland, Hessen, Viernheim, 17. Mai 2009 (Freilandfoto: Jutta Bastian), det. Jutta Bastian [Forum]
4-5, ♀, 6: Spanien, A Fonsagrada, Provinz Lugo, Galicia, 3. und 7. Juni 2005 (Fotos: Bettina Hüser), conf. Michel Kettner [Forum]
6, Nektaraufnahme an Euphorbia seguieriana: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz, 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]
7-8, ♀: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz, 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]
9, ♂: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz, 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]


Eiablage

1, an Besenginster: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz, 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]


Ei

1, an Besenginster: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz, 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]



Diagnose

1-2, ♂: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM
3-4, ♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)

1-2, ♀: Daten siehe Etiketten (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM
3-4, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Oberes Nahebergland, Mittagsfels bei Niederalben, 250 m, 1. Juni 2010 (Foto: Gerhard Schwab) [Forum]
2-3: Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz (Besenginster-Heidelandschaft), 21. Mai 2016 (Fotos: Jutta Bastian) [weitere Informationen im Forum]
4, Eiablageplatz an Besenginster: : Deutschland, Hessen, Viernheim, 98 m, Truppenübungsplatz (Besenginster-Heidelandschaft), 21. Mai 2016 (Foto: Jutta Bastian) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„famula Magd, willkürliche Bezeichnung.“
SPULER 2 (1910: 113R)


Andere Kombinationen


Faunistik

Die - wie der Besenginster atlantomediterran verbreitete - Art ist heute in Deutschland weitgehend auf das Saarland, Rheinland-Pfalz und Südhessen beschränkt und auch dort nur auf kleine Bereiche beschränkt; die Vorkommen in der nordbadischen Oberrheinebene sind schon seit vielen Jahrzehnten verschwunden, ebenso die lokalen Nachweise in Thüringen. Im Süden Brandenburgs erreicht I. famula mit einem isolierten Vorposten den Nordostrand des Gesamtareals. Die Erstbeschreibung durch ESPER (1787) legt nahe, dass es die Art damals auch im Norden Bayerns (Umgebung Erlangen?) gab.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 07554 Isturgia famula (ESPER, 1787) - Gebänderter Besenginsterspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 27, 2018 19:50 von Michel Kettner
Suche: