Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Insalebria Serraticornella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05709 Insalebria serraticornella (ZELLER, 1839)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Slowakei, Hronská pahorkatina, Hronské Kl'ačany, 164 m, 26. August 1994 (leg., det., coll. & fot: František Kosorín)


Genitalien

Männchen

1, ♂: Slowakei, Hronská pahorkatina, Hronské Kl'ačany, 164 m, 26. August 1994 (leg., Präparation, det. & Mikro-Foto: František Kosorín)


Weibchen

1, ♀: Slowakei, Hronská pahorkatina, Hronské Kl'ačany, 164 m, 26. August 1994 (leg., Präparation, det. & Mikro-Foto: František Kosorín)


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 179) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„serratus gesägt, cornu Horn, Fühler.“
SPULER 2 (1910: 211R)

Synonym "zernyi": Nach dem österreichischen Lepidopterologen und Dipterologen Dr. Hans Anton Zerny (1887-1945).


Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie und Faunistik

Was ist Selagia zernyi TOLL, 1942 ? Jene Art wurde nach einem einzelnen Männchen beschrieben und dabei mit Selagia spadicella und Selagia argyrella verglichen. "Die Type, ein Männchen, Steilwand Hlody, Kreis Borszczow, Podolien, 29. VI. 1938". Typenfundort ist Hlody im Kreis Borszczow, also dem heutigen Borschtschiw in der West-Ukraine. Und jetzt wird es seltsam: KARSHOLT & RAZOWSKI (1996) geben die Art nur für "EE" an, womit sie den europäischen Teil Russlands meinten; die Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 29 August 2013, version 2.6.2] nennt die Art aber nur für das außereuropäische Russland! Ein Vorkommen in der Ukraine wird von beiden verneint. LERAUT (2014: 290) nimmt Stellung: ""Selagia" zernyi Toll, 1942, from Podolia, which has a 27 mm wingspan, a forewing basically yellowish-ochre Grey, also Shows brownish yet indistinct markings and externally seem to be related to S. spadicella, but the male genitalia illustrated by ist describing Author (only one cornutus on aedagus) distinguish it from the latter; it is in fact Insalebria serraticornella (Zeller, 1839), syn. nov.". Auch der Text der Originalbeschreibung scheint diese Deutung zu stützen. Ihr wird hier daher gefolgt und das dubiose Taxon in die Synonymie gestellt. Sollte der Holotypus noch existieren, sollte er selbstverständlich noch direkt verglichen werden.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05709 Insalebria serraticornella (ZELLER, 1839) diagnosebild-eu

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 10, 2019 19:49 von Michel Kettner
Suche: