Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Idaea Camparia

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08164 Idaea camparia (HERRICH-SCHÄFFER, [1852])

1: Griechenland, Ditiki Makedonia, Siatista (westlich Kozani), 740 m, LF, 30. Mai 2008 (Foto: Heiner Ziegler), det. Dieter Fritsch, conf. Egbert Friedrich [Forum]
2-3, ♀: Zypern, Umg. Paphos, Kidasi, 250 m, 3. November 2008, Lichtfang (Aufnahmen: Egbert Friedrich), det. Egbert Friedrich [Forum]
4-5: Griechenland, Messenien, Exochori, 470 m, Lichtfang, 9. Juni 2009 (Fotos: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler, conf. Egbert Friedrich [Forum]
6: Griechenland, Kreta, östlich Marathos, 476 m, 16. April 2010 (Freilandfoto: Martin Semisch), det. Egbert Friedrich [Forum]
7: Griechenland, Kalymnos, Kantouni, Monasteri Stavros, 200 m,17. Mai 2008 (det. & fot.: Thomas Kissling), conf. Egbert Friedrich [Forum]
8: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 0,5 km SE Gura Vaii, 44.66409, 22.559468, 160 m, Lichtung im trockenen, supramediterranen Eichenwald, Lichtfang, 4. Juni 2011 (det. & fot.: Christian Papé), conf. Egbert Friedrich [Forum]
9, ♀: Republik Zypern, Bezirk Paphos, 27 km E Paphos, Kidasi, ca. 400 m, 8-W-Lichtfalle, 25. November 2011 (det. & Foto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
10: Griechenland, Kreta, Südwesten, Sfakia, 11. April 2012, Lichtfang (fot.: Heiner Ziegler), det. Thomas Kissling [Forum]
11, ♀, und 12, ♂: Griechenland, Kreta, südwestlich Vrysses, nordwestlich Vafes, 230 m, Weibchen am 20. Mai 2012 am Licht, e.o. 3. August & 19. Juli 2012 (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]
13: Zypern, Paphos, Filousa, am Fluss Dhiarizos, 380 m, 1. November 2012, Lichtfang (det. & fot.: Daniel Bolt) [Forum]
14: Griechenland, Ditiki Makedonia, Palaiokastro (Παλαιόκαστρο) bei Kozani, 900 m, 9. Juni 2015, Lichtfang (det. & fot.: Heiner Ziegler) [Forum]


Raupe

1 & 2-3: Griechenland, Kreta, südwestlich Vrysses, nordwestlich Vafes, 230 m, e.o. Zucht, Weibchen am 20. Mai 2012 am Licht, 21. Juni & 10. Juli 2012 (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]


Puppe

1-2 & 3-4: Griechenland, Kreta, südwestlich Vrysses, nordwestlich Vafes, 230 m, e.o. Zucht, Weibchen am 20. Mai 2012 am Licht, 10. Juli & 3. August 2012 (leg., cult., det. & fot.: Egbert Friedrich) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9, ♂: Türkei, Provinz Antalya, 15 km westlich von Demre (Kale), 540 m, F1 Gen., e.o. 20. Juni 1988 (cult. & Foto: Harald Lahm), leg. & det. Jürgen Lenz [Forum]


Weibchen

1-2, 3-4, 5-6 und 7-8, vier ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
9, ♀: Türkei, Provinz Antalya, 15 km westlich von Demre (Kale), 540 m, F1 Gen., e.o. 28. Juni 1988 (cult. & Foto: Harald Lahm), leg. & det. Jürgen Lenz [Forum]
10, ♀: Türkei, Provinz Antalya, 15 km westlich von Demre (Kale), 540 m, F1 Gen., e.o. 30. Juni 1988 (cult. & Foto: Harald Lahm), leg. & det. Jürgen Lenz [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂ (siehe Diagnosebild 9) Türkei, Provinz Antalya, 15 km westlich von Demre (Kale), 540 m, F1 Gen., e.o. 20. Juni 1988 (cult., gen. präp. & Foto: Harald Lahm), leg. & det. Jürgen Lenz [Forum]


Weibchen

1, ♀ (siehe Diagnosebild 9) Türkei, Provinz Antalya, 15 km westlich von Demre (Kale), 540 m, F1 Gen., e.o. 28. Juni 1988 (cult., gen. präp. & Foto: Harald Lahm), leg. & det. Jürgen Lenz [Forum]


Erstbeschreibung

HERRICH-SCHÄFFER ([1852]: Nachtrag zum dritten Bande 65) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Darin indizierte Abbildung

HERRICH-SCHÄFFER ([1851]: Geometrides pl. 76 fig. 465) [reproduziert von Jürgen Rodeland nach Band im Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe]



Biologie

Habitat

1: Griechenland, Kreta, südwestlich Vrysses, Vafes, ca. 200 m, 28. Mai 2012 (Foto: Egbert Friedrich) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„Campus Feld, vom Vorkommen der Falter.“
SPULER 2 (1910: 11L)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Taxonomie

MENTZER (1990) beschrieb Idaea boeklini als neue Art aus Südeuropa. Als Holotypus wählte er ein Weibchen aus Sizilien, als Paratypen mehrere Männchen und Weibchen von Sizilien, Griechenland und Kroatien. Der Grund für die Wahl eines Weibchens als Holotypus war, dass der Autor bei den männlichen Genitalien keinen Unterschied zu Idaea albitorquata fand. RAINERI (1992) stellte fest, dass Weibchen und Männchen von Idaea boeklini nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip nicht zusammenpassen. Nach Untersuchung einiger Paratypen kam er zum Schluss, dass die Männchen wahrscheinlich tatsächlich zu I. albitorquata gehören, die Weibchen hingegen als Idaea camparia mit erhöhtem Anteil an braunen Schuppen angesehen werden können. Da der Holotypus von Idaea boeklini ein Weibchen ist, wurde das Taxon als Synonym zu Idaea camparia gestellt. Da die Synonymisierung hier außerdem sehr schnell erfolgte, fehlt I. boeklini schon im Katalog von KARSHOLT & RAZOWSKI (1996). HAUSMANN (2004) folgt der Interpretation von RAINERI (1992).


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von HEPPNER (1982). Obwohl die Tafel Geometrides 76 bereits 1851 erschienen ist, darf sie nach den Bestimmungen des ICZN nicht als Erstbeschreibung gelten, denn die Nomenklatur auf dieser Tafel ist nicht binominal.


Literatur

(Autor: Erwin Rennwald)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU 08164 Idaea camparia (HERRICH-SCHÄFFER, [1852]) non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 31, 2019 19:24 von Erwin Rennwald
Suche: