Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Homoeosoma Picoensis

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU Homoeosoma picoensis MEYER, NUSS & SPEIDEL, 1997



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

MEYER, NUSS & SPEIDEL (1997: 20): „Die Art ist benannt nach ihrem Vorkommen auf der Insel Pico.“


Faunistik

Locus typicus nach FERNÁNDEZ (1998): Portugal, Azoren, Pico, Furna Frei Matias Mistério, 900 m.


Typenmaterial

MEYER, NUSS & SPEIDEL (1997: 20): „Holotypus: Männchen “Holotypus”, “15.7.1995 P- Pico Furna Frei Matias Mistério 900 m. leg. M. Meyer”, “Holotypus Homoeosoma picoensis Meyer, Nuss, Speidel” coll. BMNH.
Paratypen: 2 Männchen “Paratypus”, “15.7.1994 P- Pico Furna Frei Matias Mistério 900 m leg. M. Meyer”, “Paratypus Homoeosoma picoensis Meyer, Nuss, Speidel”, (1 Männchen “GU 732 prep. Nuss 1996”). coll. H/M.“


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU Homoeosoma picoensis MEYER, NUSS & SPEIDEL, 1997 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 4, 2019 11:01 von Michel Kettner
Suche: