Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Hedya Dimidiana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04716 Hedya dimidiana (CLERCK, 1759) - Weißfleck-Traubenkirschwickler

1: Deutschland, Brandenburg, Spreewald, 29. Mai 2010 (Foto: Matthew Gandy), det. Harri Jalava
2: Deutschland, Sachsen, Kreckwitzer Höhen, 170 m, Raupe Ende März unbewusst mit Kirschzweigen eingetragen, e.l. 14. April 2011 (leg., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
3-4: Deutschland, Sachsen, Mönau, nach Süden offener Waldrand, 142 m, Raupenfund 17. April, e.l. 29. April 2011 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
5: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Woinowa Gora, 118 m, am Licht, 12. Juni 2012 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov [Forum]
6: Deutschland, Sachsen, Umgebung Guttau, Feldweg mit Gehölzen, 145 m, Raupe am 14. April 2018 an Traubenkirsche, e.l. 26. und 27. April 2018 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Sachsen, Mönau, nach Süden offener Waldrand, 142 m, an Traubenkirsche (Prunus padus), 18. April 2011 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]
3: Deutschland, Sachsen, Umgebung Guttau, Feldweg mit Gehölzen, 145 m, Raupe am 14. April 2018 an Traubenkirsche, Foto 17. April 2018 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, geöffnete Raupenwohnung: Deutschland, Sachsen, Umgebung Guttau, Feldweg mit Gehölzen, 145 m, Raupe am 14. April 2018 an Traubenkirsche (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Puppe

1: Deutschland, Sachsen, Mönau, nach Süden offener Waldrand, 142 m, Raupe an Traubenkirsche (Prunus padus)18. April 2011 (leg., cult., det. & Foto am 23. April 2011: Friedmar Graf) [Forum]
2, Exuvie: Deutschland, Sachsen, Umgebung Guttau, Feldweg mit Gehölzen, 145 m, Raupe am 14. April 2018 an Traubenkirsche, Foto 26. April 2018 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

1: Deutschland, Sachsen, Oberlausitz, Hochkirch, OT Wuischke, 321 m, Raupe an Traubenkirsche (Prunus padus), e.l. 7. Mai 1999 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

CLERCK (1759: pl. 8 fig. 10) [Nach Digitalisat der Library of Congress, Catalog Number 10030405]

Anstelle der in diesem Buchexemplar fehlenden (oder mit einer Klinge abgekratzten?) Art-Beschriftung ist ein anderer Name handschriftlich eingetragen.



Biologie

Habitat

Die Raupe ist in der Oberlausitz eher im Bergland zu finden. [Friedmar Graf]

1, blühenden Traubenkirschen: Deutschland, Sachsen, Mönau, nach Süden offener Waldrand, 142 m, 17. April 2011 (Foto: Friedmar Graf) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04716 Hedya dimidiana (CLERCK, 1759) - Weißfleck-Traubenkirschwickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 2, 2018 8:46 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: