Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Glyphipterix Forsterella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae (Rundstirnmotten, Wippmotten)
EU M-EU 01592 Glyphipterix forsterella (FABRICIUS, 1781)

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Gaggenau-Kuppenheim, 3. Juni 2006 (Foto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum]
2: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Hoher Bogen, Waldweg, 26. Mai 2008 (Studiofoto: Ingrid Altmann), det. Ingrid Altmann, conf. Rudolf Bryner [Forum]
3-4, ♂: Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, 29. November und 6. Dezember 2008 Raupen in weiblichen Ähren von Carex remota, Falterschlupf am 23. und 24. Januar 2009 (leg., cult., det. und Studiofoto: Rudolf Bryner) [Forum]
5: Österreich, Oberösterreich, Maria Neustift, Spadenberg, feuchtes Rinnsal neben der Forststraße, 800 m, 27. Mai 2008 (Freilandfoto: Michael Nöbauer), det. Rudolf Bryner [Forum]
6-7: Deutschland, Baden-Württemberg, Au am Rhein, NSG Bremenbrund, an Carex remota, 10. Mai 2009 (det. & Freilandfotos: Erwin Rennwald) [Forum]
8: Deutschland, Thüringen, Ettersberg, Buchenwald, Steinbruchgelände auf oberem Muschelkalk, ca. 450 m, 30. Mai 2010, Tagfang (Studiofoto: Hartmuth Strutzberg), conf. Rudolf Bryner [Forum]
9-10: Schweiz, St. Gallen, Wattwil, 750 m, 28. Mai 2012 (Freilandfotos: Pia Rindlisbacher), det. Rudolf Bryner [Forum]
11-12: Deutschland, Thüringen, Weimar, auf dem Ettersberg, ca. 400 m, Ähren von Carex remota eingetragen am 14. April 2013, e.l. 2. Mai 2013 (leg., cult., det. & Fotos: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
13-14: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Netphen-Sohlbach, 465 m, 3. Juni 2014 (Freilandfotos: Rainer Winchenbach), conf. Christof Zeller [Forum]
15-16: Deutschland, Sachsen, Kleinsaubernitz, Ziegenwiese, 150 m, 21. Mai 2015, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
17: Deutschland, Sachsen, Umgebung Pießkowitz, Waldabschnitt mit Winkel-Segge, Ähren im Herbst 2017 eingeholt, e.l. 23. März 2018 (leg., cult., det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum]


Eiablage

1, ♀ bei Eiablage an Carex remota: Deutschland, Baden-Württemberg, Au am Rhein, NSG Bremenbrund, 10. Mai 2009 (Freilandfoto: Erwin Rennwald), det. Pflanze und Falter Erwin Rennwald [Forum]
2-3, an Carex remota: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, 28. Mai 2015 (det. & Freilandfotos: Tina Schulz)


Raupe

1-4: Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, 29. November und 6. Dezember 2008 in weiblichen Ähren von Carex remota, Falterschlupf am 23. und 24. Januar 2009 (leg., cult., det. und Studiofotos: Rudolf Bryner) [Forum]
5: Schweiz, Bern, Gals, 460 m, in Ähre von Carex remota, 16. Januar 2011 (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner) [Forum]
6, Vorpuppe: Daten wie Bilder 1-4 (Foto: Rudolf Bryner)


Fraßspuren und Befallsbild

1-2, Befallsspuren in Form von Genagsel an weiblichen Ähren von Carex remota: Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, November/Dezember 2008 (Aufnahmen: Rudolf Bryner) [Forum]


Puppe

1-5: Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, Raupen 29. November und 6. Dezember 2008 in weiblichen Ähren von Carex remota, Falterschlupf am 23. und 24. Januar 2009 (leg., cult., det. und Studiofotos: Rudolf Bryner) [Forum]



Diagnose

♀: Schweiz, Bern, Biel, 470 m, lichter Waldweg, 1. Juni 1990, Tagfang (Aufnahme: Rudolf Bryner), leg., praep. & det. Rudolf Bryner [Forum]

Mit einer Flügelspannweite von 8-11 mm gehört Glyphipterix forsterella zu den mittelgrossen Arten. Sie lässt sich sofort von allen ähnlichen Verwandten abtrennen durch die mit Silberschuppen gekernten Ocellen im Vorderflügelapex [Rudolf Bryner].


Erstbeschreibung

FABRICIUS, J. C. (1781: 509) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

Typische Fundstellen sind schattige Waldwege mit zeitweiligem Wasserstau sowie dauernasse Wälder mit Vorkommen der Winkelsegge. Teilweise stehen die belegten Pflanzen mehrere Monate im Jahr flach im Wasser. (Erwin Rennwald)
Die Raupennahrungspflanze Carex remota gedeiht an Stellen wie Nordhängen, in schattigen, feuchten, kühlen Hochstammwäldern (vorwiegend mit Fichten, Buchen) mit wenig Unterwuchs, auf lehmigem, stark vernässtem Boden. (Rudolf Bryner)

1, Habitat zur Raupenfundzeit im Winter: Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, November/Dezember 2008 (Aufnahme: Rudolf Bryner) [Forum]
2-3, Habitat zur Raupenfundzeit im Winter, sumpfiger Waldweg mit grossen Horsten von Carex remota: Schweiz, Bern, Gals, 460 m, 16. Januar 2011 (Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
4, Habitat zur Eiablagezeit: Deutschland, Baden-Württemberg, Au am Rhein, NSG Bremenbrund, 10. Mai 2009 (Foto: Erwin Rennwald) [Forum]
5, Raupenfundort: Deutschland, Thüringen, Weimar, auf dem Ettersberg, ca. 400 m, 14. April 2013 (Foto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]
6: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, 28. Mai 2015 (Foto: Tina Schulz)


Nahrung der Raupe

1, welke Pflanzenstengel von Carex remota mit weiblichen Ähren (in männlichen Blütenständen finden sich keine Raupen): Schweiz, Bern, Hermrigen, 556 m, feuchtschattiger Mischwald, November/Dezember 2008 (Aufnahme: Rudolf Bryner) [Forum]
2-3, umgeknickte, flach auf dem Boden aufliegende Halme mit Fruchtständen von Carex remota, 30-50 cm vom Zentrum des Horstes entfernt (oft unter der Falllaubschicht): Schweiz, Bern, Gals, 460 m, 16. Januar 2011 (Fotos: Rudolf Bryner) [Forum]
4-5, blühende Winkel-Segge (Carex remota): Deutschland, Baden-Württemberg, Au am Rhein, NSG Bremenbrund, 10. Mai 2009 (det. & Fotos: Erwin Rennwald) [Forum]
6-8, Carex remota: Deutschland, Niedersachsen, Deister, Umgebung Barsinghausen, große zusammenhängende Lichtungsbereiche mit Aufforstung, 140 m, 28. Mai 2015 (det. & Freilandfotos: Tina Schulz)


Parasitoide

1, Puppe einer in Raupen von G. forsterella parasitierenden Wespenart, Befallsquote am Fundort etwa zwei Drittel: Schweiz, Bern, Gals, 460 m, in Ähre von Carex remota, 16. Januar 2011 (Foto: Rudolf Bryner) [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

AARVIK et al. (2017) vermerken: "Based on DNA barcodes and nuclear DNA markers Glyphipterix forsterella (Fabricius, 1781) is likely a complex of two species in Finland and Norway."


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Glyphipterigidae (Rundstirnmotten, Wippmotten)
EU M-EU 01592 Glyphipterix forsterella (FABRICIUS, 1781) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 1, 2018 19:19 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: