Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Exoteleia Dodecella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03404 Exoteleia dodecella (LINNAEUS, 1758)

1: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km W Bad Fischau, südexponierter Flaumeichenwald, 430 m, 10. Juni 2004
2-3: Österreich, Niederösterreich, Klingfurth, Wirtschaftswiese, Mischwald, 510 m, 9. Juli 2004
4-5: Österreich, Niederösterreich, „Hartberg“ 6 km SSE Neunkirchen, Heidelbeer-Rotföhrenwald mit Birken, 500 m, 10. Juli 2004 (Fotos 1-5: Peter Buchner), det. Peter Buchner
6: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, ehem. Munitionslager, 7. Juni 2006 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum]
7: Deutschland, Baden-Württemberg, Söllingen, Baden-Airpark, ehem. Munitionsdepot (Leuchtturm Axel Steiner), 20. Mai 2007 (Foto: Dietmar Laux), det. Helmut Kolbeck [Forum]
8: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 15. Juni 2013 (fot.: Michael Stemmer), det. Helmut Kolbeck [Forum]
9-11: Deutschland, Sachsen, Dauban, Feuchtheide, 151 m, 13. Juni 2013, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]
12-14: Deutschland, Sachsen, Neustädter Heide, Flur Mühlrose, in Rekultivierung, 121 m, 2. Juli 2013, am Licht (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum]


Raupe

1-7: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km N Schwarzau am Steinfeld, Lichtungs- und laubholzreicher Schwarzföhrenforst, leg. Mine in einer Nadel von Schwarzföhre (Pinus nigra) 13. März 2007, Raupe verlässt die Mine am 21. März 2007, frisst zwischen den Nadeln verborgen bis ca. Mitte April 2007, e.p. 5. Mai 2007 (Fotos: Peter Buchner), det. durch Zucht Peter Buchner (1: Die minierte Nadelteil ist hell durchscheinend, im Gegenlicht ist die Raupe erkennbar; 2: Die Raupe bewegt sich in der Mine sehr lebhaft und kann sich auch umdrehen; 3: an der Basis der Mine ist ein kreisrundes Loch, durch das der Kot ausgeworfen wird; 4; dieses Loch ist großteils mit feinem Gespinst verschlossen, das ist aber nur bei entsprechender Beleuchtung erkennbar; 5-6: Raupe unmittelbar nach dem Verlassen der Mine, sie ist jetzt 5 mm lang. Noch ca. 3 Wochen hat sie an der Basis der Nadeln gefressen, ihre Anwesenheit und Aktivität aber nur durch den ausgeworfenen Kot verraten. Auch die Stelle, an der sich sich verpuppt hat, war vorerst unauffindbar; 7: Nach dem Schlupf des Falters wurde die Exuvie durch Abbrechen der Nadeln gefunden, sie war an der Basis eines Nadelpaares angesponnen.



Diagnose

1, ♂: Finnland, Lappland, Pelkosenniemi, 29. Juni 2002 (leg. & fot: R. Siloaho, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst)


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 539) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

HUEMER (2013: 216): „Der taxonomische Status stark verdunkelter Tiere ist unsicher und weder die Genitalmorphologie noch DNA Barcodes bestätigen zwei Arten. Weitere integrative taxonomische Untersuchungen sind jedoch zur Klärung erforderlich.“


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03404 Exoteleia dodecella (LINNAEUS, 1758) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juli 11, 2016 22:16 von Michel Kettner
Suche: