Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Euzophera Cinerosella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05997 Euzophera cinerosella (ZELLER, 1839) - Grauer Feldbeifuß-Schmalzünsler

1-3: Österreich, Niederösterreich, 9 km NNE Wr. Neustadt, Trockenrasen, Kanalufer, 18. August 2005 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-5, ♂: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, Raupenfund am 24. März 2011 an und in Wermutwurzeln (Artemisia absinthium), e.l. 27. April 2011 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)
6, ♂: Funddaten wie Bild 4-5, e.l. 28. April 2011 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
7-8, ♀: Funddaten wie Bild 4-5, e.l. 29. April 2011 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer) [Forum 4-8]
9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 13. Mai 2012 (fot.: Andrey Ponomarev), det. Vlad Proklov [Forum]


Raupe

1-2 und 3: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, im Wurzelstock von Wermut (Artemisia absinthium), 24. März 2011 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2, mit Gespinst und Genagsel verschlossene Schlupflöcher, außen am Wurzelstock sichtbar: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, Raupenfund an und in Wermutwurzeln (Artemisia absinthium) am 24. März 2011 (leg., cult., det. & Fotos am 27. April 2011: Heidrun Melzer) [Forum]


Puppe

1 und 2-3: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, Raupenfund an und in Wermutwurzeln (Artemisia absinthium) am 24. März 2011 (leg., cult., det. & Fotos am 27. April 2011: Heidrun Melzer) [Forum]



Diagnose

1, ♂: Finnland, Åboland, Hitis, 6. Juli 1962 (fot: Pekka Malinen), leg. Nylund, coll. LTKM
2, ♀: Finnland, Uusimaa, Hiitinen, 5. August 1956 (fot: Pekka Malinen, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst), leg. Lankiala, coll. LTKM


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 176) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Straßenrand mit alljährlich wieder erscheinenden Wermutstauden (Raupenfundort): Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, 30. April 2011 (Foto: Heidrun Melzer)


Nahrung der Raupe

1, frisch ausgetriebener Wermut (Artemisia absinthium): Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, 30. April 2011 (Foto: Heidrun Melzer)



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„cinerosus voller Asche.“
SPULER 2 (1910: 206L)


Andere Kombinationen

Synonyme


Deutsche Trivialnamen

Da die Raupe an Wermut lebt, nicht aber an Feld-Beifuß, ist der deutsche Trivialname unzutreffend und sollte besser Wermut-Schmalzünsler lauten.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU M-EU 05997 Euzophera cinerosella (ZELLER, 1839) - Grauer Feldbeifuß-Schmalzünsler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am August 31, 2016 0:30 von Michel Kettner
Suche: