Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eurois Occulta

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 10161 Eurois occulta (LINNAEUS, 1758) - Graue Heidelbeereule

1-2 (gleiches Individuum): Österreich, Niederösterreich, Mödling, tiefgründige pannonische Halbtrockenrasen, am Licht, 18. August 2006 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Schleswig-Holstein, Sibirien, am Licht, 19. August 2006 (Foto: Birgitt Piepgras), det. Birgitt Piepgras, conf. Axel Steiner [Forum]
4: Österreich, Steiermark, Grafenalm, 10. Juni 2007 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
5: Deutschland, Baden-Württemberg, Hohlosee, 980 m, 15. Juli 2008, Lichtfang (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux [Forum]
6: Österreich, Kärnten, Landfraß, 800 m, 22. September 2011, Lichtfang (det. & fot.: Wolfgang Langer), conf. Uwe Geulen [Forum]
7: Österreich, Oberösterreich, Nationalpark Kalkalpen, Feichtauer Seen, am Licht 12. Juli 2011 (Foto: Peter Buchner), det. Axel Steiner [Forum]
8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 14. Juli 2009 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
9: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 23. Juni 2010 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
10: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, am Licht, 7. August 2011 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
11-12 (Fotos blaustichig): Österreich, Dachstein Südwand, ♀ 15. Juli 2006, leg. Leo Kuzmits, e.o. 29. Dezember 2006 (cult. & Studiofotos: Gerd Krautberger, (Bild 12 um 90° nach rechts gedreht) [Forum]

Kommentar zum Fundort von Falter 1-2

Im Raum Mödling (unmittelbar südlich von Wien) kommen in weitem Umkreis keine Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus) vor, die nächsten typischen Heidelbeerwälder gibt es erst 50 km weiter südlich. Da Falter von Eurois occulta um Wien aber immer wieder gefunden wurden, wäre es naheliegend, dass die Raupen auf den hier reichlich vorkommenden Schlehen (Prunus spinosa) leben.


Raupe

1-3, L2, und 4, L3: Österreich, Dachstein Südwand, leg. ♀ 15. Juli 2006 (Studiofotos: Leo Kuzmits), cult. & det. Leo Kuzmits [Forum]
5: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald, Hinterzarten, 890 m, 30. Mai 2011, an Rauschbeere (det. & fot.: Florian Nantscheff) [Forum]
6-8: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, auf Calluna vulgaris, dann Betula pendula, 11. Oktober 2013 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-2, Eiraupen: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 10. August 2013 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
3-4: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 15. August 2013 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
5-6: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 27. August 2013 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]


Puppe

1-4 (Fotos blaustichig): Österreich, Dachstein Südwand, ex ovo Zucht, ♀ 15. Juli 2006, leg. Leo Kuzmits (cult. & Studiofotos: Gerd Krautberger) [Forum]


Ei

1: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Dorf Topolinyy, 118 m, 10. August 2013 (leg., det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]



Diagnose

1-2, 3-4 und 5-6, drei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8, 9-10 und 11-12, drei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
13: Deutschland, Bayern, Umgebung von Gauting (SW von München), 570 m, 18. September 1963, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 514-515) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]

Beschreibung von John Curtis als Polia occulta

CURTIS (1823-1840) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Fichtenwald mit Blaubeeer-/Rauschbeerensaum: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald, Hinterzarten, 890 m, 30. Mai 2011 (Foto: Florian Nantscheff) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

occultus verborgen.
(SPULER 1908)


Andere Kombinationen

Synonyme

Unterarten


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter)
EU M-EU 10161 Eurois occulta (LINNAEUS, 1758) - Graue Heidelbeereule art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 15, 2016 15:48 von Michel Kettner
Suche: