Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eupithecia Veratraria

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08520 Eupithecia veratraria HERRICH-SCHÄFFER, [1848] - Germer-Blütenspanner

1, ♀: Österreich, Niederösterreich, 2 km SW Gumpoldskirchen, Halbtrockenrasen, Flaumeichenwald, 330 m, 12. August 2007, am Licht (Foto: Peter Buchner), gen. det. Peter Buchner. Die Art lebt hier an Schwarzem Germer (Veratrum nigrum).
2: Österreich, Oberösterreich, Nationalpark Kalkalpen, Bodinggraben, 7. Juli 2011, am Licht (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Österreich, Salzburg, Golling, 19. Juli 2008, am Licht (Foto: Erich Schnöll), det. Sven Wießner [Forum]
4: Österreich, Salzburg, Golling, 8. Juli 2006, am Licht (Foto: Erich Schnöll), det. Hans-Joachim Weigt [Forum]
5: Österreich, Salzburg, Golling, am Licht, 9. Juli 2006 (Foto: Erich Schnöll), det. Thomas Fähnrich [Forum]
6: Österreich, Steiermark, Edelschrott, Kreuzberg, 950 m, Streuobstwiese / trockener Waldrand, 23. Juni 2008, am Licht (Foto: Thomas Bauer), det. Thomas Fähnrich [Forum]


Raupe

1: Österreich, Steiermark, Altaussee, Loserhütte, 1600 m, zwischen versponnenen Samenkapseln von Veratrum album, Mitte September 1997 (Foto: Norbert Pöll), leg., cult. & det. Norbert Pöll
2-5 (in Bild 5 ist zusätzlich eine Raupe von Eupithecia cretaceata mit gelber Fleckenzeichnung zu sehen, die sich in Gemeinschaft mit E. veratraria in derselben Fruchtkapsel befindet): Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1650 m, an Weißem Germer (Veratrum album), 24. August 2013 (det. & Fotos: Eva Benedikt) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Befallsbild an Weißem Germer (Veratrum album): Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1650 m, 24. August 2013 (Foto: Eva Benedikt) [Forum]


Puppe

1-4: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1650 m, Raupenfund an Weißem Germer (Veratrum album) 24. August 2013 (leg., cult. det. & Fotos: Helmut Deutsch) [Forum]



Diagnose

Falter

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5-6 und 7-8, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von E. satyrata und evtl. weiteren Arten, wegen der auffallenden Größe von E. veratraria ist eine GU aber selten nötig.

1, Genitalpräparat des unter Lebendfalter 1 abgebildeten ♀: Daten siehe oben (Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner)
2, weiteres ♀: Österreich, Vorarlberg, großes Walsertal, 1. August 2007 (leg., det., Präparation & Mikro-Foto: Peter Buchner) (die großen Bilder der Genitalarmatur werden evtl. nicht in höchster Auflösung angezeigt. In diesem Fall auf das Symbol "Vergrößern" klicken)

Die ♀ Genitalien sind durch folgende Merkmale charakterisiert:


Puppe

Die Puppen können anhand des verschieden ausgebildeten Kremasters leicht von jenen der Eupithecia cretaceata unterschieden werden, welche dieselbe Nahrungspflanze und Biologie aufweist. Die beiden Arten kommen oft auch gemeinsam und zeitgleich im selben Habitat vor, E. veratraria allerdings deutlich zahlreicher. (Helmut Deutsch) [Forum]


Erstbeschreibung

HERRICH-SCHÄFFER ([1848]: 120) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]

Im Text indizierte (1846 erschienene) Abbildung, Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek: [pl. 25 mit fig. 152]



Biologie

Habitat

1, Lebensraum mit reichen Germer-Beständen zur Raupenzeit: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1650 m, 24. August 2013 (Foto: Helmut Deutsch) [Forum]


Nahrung der Raupe

1, Raupenfraßpflanze zur Falterflugzeit: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1750 m, 11. Juli 2013 (Foto: Helmut Deutsch) [Forum]
2, Raupenfraßpflanze mit Fruchtstand zur Raupenzeit: Österreich, Osttirol, Lienzer Dolomiten, Instein Alm, 1650 m, 24. August 2013 (Foto: Helmut Deutsch) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie

Veratrum als Futterpflanze.“
SPULER 2 (1910: 76R)


Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den detaillierten Datierungs-Angaben von HEPPNER (1982). Obwohl die Tafel 25 bereits 1846 erschienen ist, darf sie nach den Bestimmungen des ICZN nicht als Erstbeschreibung gelten, denn die Nomenklatur auf dieser Tafel ist nicht binominal.


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Geometridae (Spanner)
EU M-EU 08520 Eupithecia veratraria HERRICH-SCHÄFFER, [1848] - Germer-Blütenspanner art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 15, 2014 23:29 von Heidrun Melzer
Suche: